INFOS

EM-Salz von Teruo Higa und Ryuichi Chinen

Vitalität und Gesundheit durch reines Salz und effektive Mikroorganismen. Herstellung und Anwendung von hochwertigem, mit EM® und EM-X Gold® fermentiertem und behandeltem Meersalz.

VIDEO
BUCHHANDEL.DE

Daten zur Verfügung gestellt von

Buchhandel.de - die öffentliche Rechercheplattform des Verzeichnisses lieferbarer Bücher (VLB)

DETAILS
  • Higa, Teruo et al.

  • Deutsch

  • Buch

  • 2014

  • 9783941383074

WEBSEITE
AUS UNSEREM BLOG
WIKI UPDATES
mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Rezension erstellen
    WESHALB WIR'S LIEBEN ... (NOTIZ)

    Interessante Ausführungen zum Wasser im Allgemeinen sowie zu Salzvorkommen, -Entstehung und -Produktion und auch Einblicke in die traditionelle vs. moderne Herstellung von Sojasoße und Miso!

     

    Zum gesundheitlichen Aspekt möchte ich auf die Übersicht zur Studienlage zu Salzkonsum auf Nutritionfacts.org verweisen (oft sind deutsche Untertitel verfügbar) und anmerken, dass ich einige Aussagen in diesem Buch mit Vorsicht genießen würde, vor allem wenn es um die Einnahme hoher Mengen von Salz geht.

     

    Dabei muss man natürlich bedenken, dass es sich in allen Studien und Beobachtungen, die sich mit extrem hohem Salzkonsum beschäftigen, stets um Industriesalz handelt - also stark raffiniertes Salz, praktisch reines Natriumchlorid, das vor allem über Fertiggerichte und billiges Tischsalz aufgenommen wird. Studien, in denen der Verzehr von grossen Mengen vollwertigen oder gar antioxidativen Salzes untersucht wurde, sind mir nicht bekannt (falls jemand welche kennt, schickt sie mir bitte, würde mich sehr interessieren!). Im Buch wird nur der Selbstversuch von Professor Higa beschrieben. Leider erwähnt er auch nicht, ob er sich während dieses Versuchs medizinisch untersuchen ließ, sondern nur, dass er sich gut fühlte. Die Beobachtungen sind zwar interessant, aber können nicht als Grundlage für eine - nach aktuellem Stand - doch potentiell gefährliche Änderung von Ernährungsgewohnheiten dienen.

     

    Ich persönlich halte es weiter so, grundsätzlich auf den Zusatz von Salz zu verzichten. Die Geschmacksnerven passen sich an und innerhalb kürzester Zeit schmecken die Nahrungsmittel viel intensiver - was allgemein mehr Genuss bedeutet! Wenn ich doch etwas Salz verwenden möchte, dann nehme ich dieses EM-Salz. Insgesamt bleibe ich aber mit meiner Salzaufnahme im Rahmen der Empfehlung der WHO (Info zu Salzreduktion / Info zu Natriumbedarf) für die tägliche Zufuhr: unter 5g Salz bzw. entspricht dies 2g Natrium. Der minimale Tagesbedarf an Natrium um Krankheit zu vermeiden wird auf 200–500 mg geschätzt. Wie Dr. Greger (in diesem Video) so nett erklärt, hat der Mensch Millionen von Jahren ohne den Salzstreuer gut überlebt :-) Aufgrund der erdrückenden Beweislast gegen hohen Salzkonsum, würde ich von langfristigen Selbstversuchen mit hohen Mengen jeglichen Salzes abraten - bis eine eventuelle positive Wirkung nachgewiesen sein sollte.

     

    Übrigens ist für die Gesundheit vor allem auch das Verhältnis von aufgenommenem Natrium und Kalium wichtig! Die WHO empfiehlt mindestens 3510 mg Kalium pro Tag aufzunehmen.