Vollwertige Tees und Heißgetränke – Matcha, Kurkuma, Rooibos und Kräuter im Milchaufschäumer!

Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie man Getränke vollwertiger gestalten kann? Über Essen wird viel geredet, Getränke werden oft vergessen. Aber auch diese kann man optimieren!

 

Vollwertiges Pulver statt Extrakt und Verschwendung

Für gewöhnlich bereitet man Tee zu indem man einen Beutel oder lose Blätter ziehen lässt, den Extrakt trinkt und etwa 99 Prozent der Pflanze wegwirft – wie schade! Mir kam daher die Idee, statt eines Aufgusses aus Blättern ein fein vermahlenes Pulver zu verwenden und so ein vollwertiges Getränk zu kreieren. So nimmt man die ganze Pflanze mit all ihren wertvollen Inhaltsstoffen auf und tankt schon beim Tee eine Vitalstoffbombe!

Das Konzept kennt man bereits von Matcha – doch es lässt sich erweitern. Einige interessante Kräuter gibt es ja heutzutage für Smoothies als Pulver zu kaufen – ich verwende sie auch für Tee. Wenn man kein Pulver bekommt, kann man die Kräuter in Bio-Qualität kaufen und selbst mahlen. Toll sind auch Gewürze! Und man kann wunderbare Mischungen zaubern – mein Favorit ‚Matcha + Minze‘ hat seit einiger Zeit den täglichen Kaffee bei mir abgelöst. Ich habe nichts gegen Kaffee. Nur gibt es jetzt eine bessere Alternative und wenn die Zeit kommt, zum aufputschenden Heißgetränk zu greifen, dann wäre jeder Kaffee eine verpasste Gelegenheit für einen ‚Mint Matcha‚ … und so hat seit seiner Entdeckung ausnahmslos jedes Mal der ‚Mint Matcha‘ gesiegt.

 

Matcha im Milchaufschäumer
Matcha im Milchaufschäumer

Praktisch und schnell zubereitet im Milchaufschäumer

Ich liebe meinen Milchaufschäumer! Er ersetzt Kaffeemaschine (da ich nun einen Ersatz für Kaffee habe), Bambusbesen und Teekocher und ist ständig im Einsatz! Oooops… Zeremonien-Meister sollten jetzt besser weggucken… Aber man kann sich wirklich das aufwendige manuelle Aufschäumen mit dem Bambusbesen sparen, wenn man einen kleinen Milchaufschäumer hat. Ganz prima sind diese Induktions-Milchaufschäumer wie auf dem Bild – dann muss man nicht einmal separat die Flüssigkeit erhitzen, es passiert alles in einem Gang. Kaltes Wasser oder Milch rein, Tee- oder Kräuterpulver nach Wahl hinzu, auf die Taste drücken und in Kürze ist das vollwertige Getränk genussbereit!

Der Milchaufschäumer auf dem Bild ist ein günstiges Modell ohne Einstellungen und erhitzt auf etwa 60°C. Es gibt auch hochpreisigere Modelle mit Temperaturauswahl und einer Option für 45°C – dann bleibt die Rohkost-Qualität erhalten! Wir haben beide Geräte und sind mit ihnen sehr zufrieden. Alternativ kann man bei dem günstigeren Gerät auch einen Testdurchlauf machen, mit einem Thermometer die Temperatur des Wassers messen und die Zeit stoppen wenn 40-45°C erreicht sind. Dann kann man in Zukunft das Teerühren mit einem Blick auf die Uhr einfach rechtzeitig beenden. Ich habe das natürlich ausprobiert 🙂 *nerding out* … und war nach etwa 1 Minute bei knapp über 40°C. 1 Minute – schon mal so schnell ein raffiniertes Heißgetränk zubereitet?

 

Meine Favoriten

 

Notiz zur anregenden Wirkung von grünem Tee vs. Matcha

Früher habe ich täglich grünen Tee aus Teebeuteln getrunken und irgendwann damit aufgehört, weil er mich innerlich zu sehr aufgeregt hat. Interessanterweise merke ich diese Wirkung bei Matcha nicht! Ich vermute, dass es etwas damit zu tun hat, dass man die ganze Pflanze aufnimmt und irgendwelche Hilfsstoffe enthalten sind, welche die stimulierende Wirkung in Schach halten oder dass der Extrakt einfach aggressiver wirkt – aber ich weiss es nicht. Falls von euch jemand mehr dazu weiß oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, würde es mich sehr interessieren!

 

Matcha Morimoto Kabuse II

 

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen