Kürbiszeit! Alles über Hokkaido, Butternut & Co. inkl. Rohkost-Rezept [Podcast Folge 67]

Herbst ist Kürbiszeit! Unsere Gartenbauwissenschaftlerin Christine erzählt uns heute alles über dieses leckere Gemüse – von der Herkunft, den botanischen Eigenschaften, den verschiedenen Sorten wie Hokkaido oder Butternut und verrät uns sogar leckere Rohkost-Rezepte! Steig‘ ein in die Kürbis-Saison und lass‘ es dir schmecken!

Im Podcast erwähnt:

Rohkost-Kürbis-Gnocchi und weitere Kürbis-Rezepte auf Christines Blog:
https://tine-taufrisch.blogspot.com/search?q=k%C3%BCrbis

Rohkost-Kürbiskernöl im ecoco Wiki:
https://www.ecoco.bio/kürbis
Rapunzel OXYGUARD® Kürbiskernöl nativ aus ungerösteten Kürbiskernen (bio, roh, vegan)

Kürbis-Ausstellung Ludwigsburg:
http://www.kuerbisausstellung-ludwigsburg.de/

Kaufen Sie jetzt

Kürbis-Samen in Bio-Qualität wie zum Beispiel diese Butternut …

Kaufen Sie jetzt

Kürbiskerne in Rohkost-Qualität wie diese aus Österreich

Kaufen Sie jetzt

Rapunzel OXYGUARD® Kürbiskernöl nativ aus ungerösteten Kürbiskernen (bio, roh, vegan)

Partnerlinks

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ essbare Wildpflanzen und Wildkräuter ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Minimalismus ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

es ist kürbis-saison und wenn du dich auch so über dieses leckere gemüse freust bekommst du heute das volle info paket dazu christine erzähl uns alles über die herkunft die verschiedenen kürbis-sorten zubereitungstipps über die inhaltsstoffe und auch ein bisschen was über unsere kultur und traditionen es wird also richtig spannend für kürbis fans und die die es noch werden hey du bist hier beim podcast von wild&roh und ecoco mit cheryl und christine mein thema ist forschung und beratung zur ernährung mit rohkost und wildkräutern und ich sammle fundstücke im bio veganen wiki für rundum vernünftige angebote hier geht es um wildpflanzen rohkost vegane ernährung reisen obst und gemüse gesundes schlemmen bewusstes leben zukunft nachhaltigkeit und alles was uns sonst so bewegt heute habe ich ein ganz schönes thema das mich selber so viel spaß macht und zwar ist ja jetzt endlich wieder richtig kürbiszeit also jetzt sind dann auch die letzten kürbisse so in der ernte und auf den ständen dem man teilweise so an den straßenrändern sieht angekommen und insofern weil ich einfach nochmal und es sind darauf hinweisen dass kürbisse wirklich toll zu essen sind und dass sie natürlich auch tolle rohkost sind nicht alle eignen sich so richtig gut ich finde da gibt’s schon nochmal unterschied im geschmack aber zumindest eignen sich die sorten ganz gut diese ein bisschen musik schmecken und da sind die bekanntesten der hokkaido kürbis oder der button hat bis also dicker nicht absolut empfehlen um was roh christliches mit gewissen draus zu machen also ich eine schöne kommen wie fängt das ganze einfach zu reiben und 30 dazu zu machen da kann man natürlich auch zum beispiel kernöl mit dazu nehmen gerne gibt es mittlerweile gott verdankt auch in und gerösteter qualität ganz frisch gepresst und das habe ich noch nicht ausprobiert und das schmeckt so richtig lecker mit kürbis dazu und was ich immer auch ganz gerne mag krippen in kleinen stückchen und dann kann man natürlich auch noch welt kräuter dazugeben die man frisch gesammelt hat oder walnusskerne also einfach alles was es so im herbst jetzt gibt was übrigens auch eine gute idee ist ist ein bisschen sauerkraut dazu zu geben sauerkraut haben wir gerade im formations kurs richtig viel gemacht und gelernt wie es geht und das ist immer totale freude zu sehen wenn die teilnehmer da auch diese fermentation für sich entdecken und das geht im übrigen auch mit kürbis das hatte ich jetzt zum ersten mal ausprobiert und hat ganz gut geklappt und wenn man da so den richtig scharfe soße dazu machen aber so eine lage in der man den kürbis dann kommentiert ähnlich lief es kimchi dann schmeckt es auch sehr gut also du siehst das gibt ganz viele möglichkeiten diese kürbis jetzt auch roh zu verarbeiten was sie auch gerne mache sind hohe kürbisse joki da muss man das rezept folge dazu machen oder ich das mal auf dem blog oder bei gelegenheit sage ich dir bescheid wenn wir da mal was zu machen aber das geht auch wunderbar weil kürbis kann man ja wie auch süßkartoffel beispielsweise wo es im vergleich zu unserer normalen kartoffeln kann man da also wichtig was draus machen schöne geschichte ja ich wollte ihn wir sehen so über den kürbis an und für sich erzählen oder die kürbisse es geht tatsächlich eine eigene pflanzenfamilie die coco bitter cd sind die kürzeste wechsel da gehören noch viel mehr dazu also zucchini gurken und so weiter aber wir bleiben jetzt heute beim kürbis das ist die gattung coco bitter und da gibt es tatsächlich und viele viele unterschiedliche arten und man geht davon aus dass der kürbis vor etwa 8000 bis 1000 10.000 jahren vor christus sondern in kultur genommen wurde natürlich nicht bei uns der uns kam zu uns kamen erst nach der entdeckung amerikas und insofern blieb er so lange bis columbus dorthin fuhr erstmals in südamerika vor allem verbreitet nachher mit den siedlern in nordamerika auch verwendet und der kürbis gehört damit zu den früchten die ganz ganz früh in kultur genommen wurden also direkt mit der sesshaftigkeit auch dort in kultur genommen wurden und insofern ist es also wirklich auch ein richtig altes gemüse und dieses alte gemüse eigentlich eine große wäre jan hat da sieht man manchmal wenn man so ein kurzes aufschneidet dass es da drin ähnlich wie in anderen früchten auch noch einmal solch kammern gibt und da sitzen dann die samen die kürbiskerne rinn und das ganze nennt sich dann panzer wäre weil dieser kürbis so richtig fest ist und hart ist übrigens gut zu essen teilweise auch mit der schale das kommt ein bisschen auf die sorte darauf an aber zum beispiel der hokkaido lässt sich wunderbar mit der schale essen und der hokkaido was ist eigentlich auch ganz interessant wurde im sechzehnten jahrhundert von dem portugiesen zum ersten mal sozusagen exportiert die portugiesen haben ihn auch aus südamerika und haben ihn dann natürlich dorthin gebracht wo er heute am allermeisten bekannt ist und von wo aus er wieder zu uns kam nämlich nach japan und das finde ich super spannend weil der also erst mal wo ganz anders hingereist ist bevor er dann eigentlich uns in kultur kam die portugiesen hatten ihn schon seit dem 16 jahrhundert wurde aber bei uns in europa eigentlich nicht genutzt sondern am kam zu uns dann oder dieser trend kam dann aus japan bzw auch aus amerika wieder zu uns und auch in japan wurde er erlebte er dann auch erst im 19 jahrhundert so einen großen hype weil es dort angeblich amerikanische landwirtschafts berater gab ihm dort erstmals bekannt gemacht haben verrückte geschichte oder aber spannend allemal und jetzt wollte ich noch ein bisschen was erzählen zu den inhaltsstoffen im kürbis der kürbis ist tatsächlich ein richtig reichhaltiges nahrungsmittel eine ganz viele vitamine und mineralstoffe beinhaltet aber trotzdem zu den energiearmen nahrungs stoffen oder nahrungsmitteln gehört der sorgt also genau für das was wir brauchen und dass er ganz viel inhaltsstoffe kriegen alle mineralstoffe und vitamine und außerdem viele viele ballaststoffe denn die das wissen wir ja steigern unsere sättigungsgefühl also sorgen dafür dass wir richtig sagt werden und sind gleichzeitig auch noch sehr gut für unsere verdauung und für das sauber halten unsere stars geeignet wenn man das ganze so ist haben wir auch noch viel mehr davon und können wirklich hiermit richtig etwas gutes auf unseren damen tun das auch schon sehr schön ist ist dass der kürbis als reich an kieselsäure geld und somit bindegewebe stärkend wirkt nicht nur das bindegewebe wird dadurch gestärkt sondern überhaupt alles aus giesel säure fördert nehme ich natürlich auch haut nägel aber auch das haarwachstum sollen dadurch gefördert werden dann enthält der kürbis viel vitamin c auch wieder was das eigentlich dafür spricht ihn nicht zu kochen sondern ihnen frisch zu verwenden übrigens geht es auch gut als kürbissuppe da habe ich im rezept mit walnüssen und birne in meinen liebsten wildpflanzen roh köstlich da gibt’s der kürbissuppe und deshalb eben vitamin c geht beim kochen kaputt und sollte deshalb hauptsächlich roh verwendet werden je nachdem wie man es kocht übrigens über den kürbis nur so ein bisschen dämpft oder ein bisschen in der pfanne kurz und schnell anbrät dann geht mich so viel vitamin c kaputt als wenn man ihn jetzt komplett durch koch und klassische kürbissuppe daraus macht trotzdem ist natürlich auch die klassische kürbissuppe ein guter herbst – und die kann man eben wunderbar vegan herstellen ich empfehle da immer ein bisschen kokosnuss mit rein zu geben dann wird das ganze noch so richtig cremig und das kokosnuss schmecken dann eigentlich kaum raus außerdem gebe ich dann auch noch ingwer und zitronenschale oder orangenschale oder orangensaft mit dazu es kamen sowohl roh als auch gekocht machen und dann hat man einfach noch mal so einen tollen mehrwert dann was wir zum beispiel den hokkaido oder den button hat auch schon ansehen ist dass er ganz reich ist an vitamin a beziehungsweise der vorstufe im beta carotin das vitamin a kennen wir auch das ist für uns wichtig wichtig für die haut und auch für die augen beispielsweise und was auch sehr schön ist ist der gehalt an oder auch sehr hoch ist ist der gehalt an kalium calcium ist zuständig für den wasserhaushalt in unserem körper damit die zellen auch schön mit wasser versorgt werden und insofern tun wir uns mit dem kürbis eigentlich richtig viel gutes der kürbis wird heute fast weltweit angebaut natürlich kennt man ihn überall auf der welt egal ob das jetzt in australien oder amerika ist überall dort wo vor allem auch die engländer gesiedelt haben kennen wir ihn auch typisch und als typisches maskottchen sag ich jetzt mal für halloween traditionell stammt dieses halloween eigentlich aus irland oder aus england und die siedler haben das mit nach amerika gebracht und ursprünglich waren das eigentlich rüben und tatsächlich haben auch wir als kinder nicht den kürbis ausgehöhlt das war damals noch gar nicht so hip kürbisse zu halloween zu verwenden sondern wir haben die großen rüben die futterrüben auf den äckern die dann gerade geerntet wurden und da gab es immer mal welche die dann noch übrig waren beim bauern man konnte auch fragen ob man eine bekommen hat und diese großen futterrüben die haben wir dann aus gehört und zu so genannten rübengeister verarbeitet tatsächlich hätte man das auch kochen können den inhalt den man daraus holt aber und hat es nicht gemacht ich glaube so super lecker sind sie dann auch nicht und insofern ist das heute eigentlich eine feine sache mit den kürbissen die kann man ja dann auch noch nachdem man geschnitzt hat und sie vielleicht mit ein kerzchen zu sehen vor die tür gestellt hat und wenn man sie relativ früh wieder reinhold dann könne man auch sogar die kürbisse da nochmal verwerten ansonst hält man sie eben aus und verwendet das kürbisfleisch ja ganz nett auch dass wir natürlich hier in baden württemberg relativ viel kürbisanbau haben das sind nun jetzt auch auf den feldern alles aber tradition hat eigentlich auch dieses anbauen test von riesen kurbel sind in den schrebergärten und da gibt es tatsächlich auch wettbewerber diese kürbisse die daran gebaut werden sind teilweise bis zu 500 kino oder noch mehr schwer und was ist immer ganz nett hier gibt es eine aufstellung zur wissen und die dauert vom 30 august bis zum dritten november im blühenden barock in ludwigsburg da gibt es nicht nur kürbis gerichte die dort angeboten werden leider nicht so viele vegane aber es gibt auch meistens ein paar vegane dann gibt es große riesige skulpturen kein kürbisse schnitzen man sieht aber auch kürbisse die von richtigen kürbis schnitt spezialisten ein wort geschnitzt wurden dann gibt’s geschichten rund um dieses diese courbis kultur eine ausstellung von speise- und zierkürbissen und dann natürlich das allerwichtigste dieses wiegen des größten kurses der dahin gebracht wurde und da winken den kürbis giganten dann auch tatsächlich preisgelder dieses jahr sind 700 euro die der erste platz macht und ich bin auch immer so ein bisschen gespannt welche kürbis dann wirklich das größte gewicht auf die waage bringt ja also eine aufregende sache eine spannende sache die übrigens nicht nur kinder spaß macht weil es hat einfach wirklich richtig interessant ist wie viele verschiedene sorten dass da zu sehen gibt und manchmal gibt es auch kleinere kürbisausstellung vielleicht hättest du irgendwas bei dir in der nähe wurde dann einfach mal hingehen kannst und der die vielen verschiedenen sorten an guckt ja jetzt will ich vielleicht noch ein bisschen was dazu sagen das ist so eine frage die mich immer wieder erreicht es gibt ja auch giftige kürbisse ja tatsächlich das gibt es weil nicht alle kürbisse es sind tatsächlich und das schädliche und auch giftige bitterstoffe die in manchen kursen enthalten sein können und diese kürbisse werden dann meist uns alles zierkürbisse betrachtet und sie werden überhaupt nicht gegessen weil sie eben ungenießbar also schon vom geschmack her ungenießbar aber eben auch giftig sein können und deshalb muss man unbedingt darauf achten falls du einen kürbis findest der sehr bitter schmeckt dann enthält er irgendwelche giftigen coco beach szene so heißen diese inhaltsstoffe und die werden auch nicht durch kochen zerstört also nicht denken okay jetzt koche ich das ding mal und dann kann ich das vielleicht noch abschmecken und dann ist es vielleicht gar nicht mehr so bitter das macht gar keinen sinn diese art von bitterstoffe aufzunehmen die können nämlich magen und darmschleimhaut angreifen und deshalb muss man da vorsichtig sein ja da muss man auch vielleicht noch mal darauf hinweisen wenn du kürbisse nutzt um samen davon zu gewinnen also diese samen die in den kürbis sind macher vielleicht sammelst und die wieder aussiehst hier muss auch ganz vorsichtig sein wenn das nämlich zum beispiel eine hybrid worte war dann spaltet die auf so sagen wir in die elternteile und da kann es dann auch passieren wenn sich das irgendwie kreuz oder auch wenn es im garten zufälligerweise kreuzungen zwischen zierkürbissen und anderen kürbissen kippt dann muss sollte man echt vorsichtig sein immer dann wenn irgendwas bitter schmeckt auch von der eigenen ernte darf man es auf gar keinen fall essen das ist vielleicht so der entscheidende hinweis die man sich merken sollte kürbisse die bitter schmecken sind nicht zum verzehr geeignet jetzt kann man natürlich auch hergehen und kann die kürbisse schon mal auf vorrat kaufen weil irgendwann ist es ja dann vorbei mit den ständen die man so überall sieht wenn dann mehrmals der frost drüber gegangen ist über kürbisse dann werden die eben auch matschig sie kommen aus südamerika frosttemperaturen ist nicht das was ein kurzes gefällt und insofern sollte man die kürbisse da einfach irgendwann im herbst kaufen und vielleicht wenn du die möglichkeit hast sogar selber aufbewahren ansonsten kommst du natürlich den ganzen winter also solange gewisse im angebot sind und in den lagern bereitgehalten werden auch kürbisse zu kaufen aber wenn du selber ein plätzchen hast wo es etwa so 10 bis 13 grad hat also vielleicht ein kühler keller und kühler hauseingang oder vielleicht sogar die garage in der es nicht so alt wird also da das ganze unbedingt von den abgasen sitzen also abdecken mit und welches material oder in holzkisten lagern so dass das ganze noch atmen kann aber dann kannst du tatsächlich ein kürbis bis zum halben jahr aufheben und in einem halben jahr rechne mal kurz oktober mit dem 10 februar märz da ist es fast schon wieder april und da ist die kürbiszeit dann auch wirklich endgültig vorbei der mag dann glaube ich auch niemand mehr kürbisse sehen und insofern ist es wirklich ein tolles wintergemüse was man sich jetzt auch kaufen kann und selber aufbewahren kann wenn du sie professionell gelagert hat dann sind sie meistens in speziellen lagern gelagert und das ist meistens mit hohem energieaufwand verbunden also wenn du die möglichkeit hast sie irgendwo zu hause unterzubringen dann kauft doch jetzt einfach mal deine lieblingssorten ein und schaue wo du sie lagern kannst ja zum einkaufen vielleicht auch noch ganz kurz wenn die zu früh geerntet wurden dann kann schon mal sein dass der stil ein bisschen matschig wird und da kannst du auch gleich sehen ob der coup ist wirklich ausgereift war der hat dann so einen richtigen festen verholzten stiel weil auf dem accord das kann man jetzt ganz schön sehen im herbst liegen dann meistens eben nicht mehr frisch grüne blätter und frisch grüne stile rum sondern wenn sie ausgereift sind dann ist alles mehr oder weniger vertrocknet und fest und dann kann man den kürbis eben auch gut ernten ja man kann auch an den kürbis klopfen aber ich denke das ist eigentlich für die meisten kürbisse der fall dass sie sich ein bisschen ruhe anhören dann sind sie eben auch in der mitte schön ausgereift dann kannst du tatsächlich auch die kürbiskerne trocknen ist zwar ein bisschen arbeit aber wenn du die kürbiskerne aufhebt und cellist und selber trocknen willst oder du stellst die erste messe du kannst ja auch mit der schale top nur dann hast du von denen auch noch was und hast gar nicht so viel verlust jetzt gilt nur noch irgendwie besitz zu finden zu entdecken raus zu gehen und sich mal ein bisschen damit einzudecken und dann kannst du eigentlich auch gleich schön starten in diese tolle herbstzeit und lass dich ein bisschen inspirieren ich werde demnächst auch auf dem blog noch mal ein kürbis rezept teilen oder du findest einfach den link wir haben ein paar kürbis rezepte auch für magazine geschrieben das verlinken wird er immer auch bei facebook oder instagram zum beispiel da kannst du gerne mal reingucken ja jetzt hoffe ich dass so alle silber bis weiß vielleicht noch ganz kurz eine info weil es ja auch immer wieder menschen gibt die angst haben vor zuviel kohlenhydraten und diese kohlenhydrate sind in 100 gramm kürbis nur zu 12,6 gramm enthalten also das gilt jetzt für den öko- und insofern kannst du dich wirklich drauf verlassen hier kriegst du richtig viel vitamin c ballaststoffe und auch ein neues enthalten aber du hast gut wie gar kein fett was wenig kohlenhydrate du hast viele mineralien und insofern lass es dir schmecken genießt den herbst mit kürbissen ich wünsche dir viel spaß ich habe vielleicht hast du noch irgendwas was du dazu ergänzen leichtes und ansonsten wünsche ich dir einen schönen tag bis bald hallo liebe christine hey ihr vielen dank für diesen informativen exkurs die wälder kürbisse das fand ich total interessant ich wusste jetzt zum beispiel auch gar nicht so über die herkunft bescheid dass er eigentlich aus südamerika kommt nun also total interessant ja weil ich liebe kürbisse natürlich auch und ich muss sagen wollte er in die debatten hat kürbisse erwähnt hat ist die habe ich erst kennengelernt als wir in südafrika gewohnt haben weil dort eben die button hat so als ganz gewöhnliche beilage ganz viel gegessen wird so wie wir vielleicht sonst kartoffeln kennen oder so also einfach zur mahlzeit gibt ganz ganz viel zu tun hat und was die auch machen ist dass sie aus diesen kürbisse neben ein süßes dessert machen die machen da fiel so fritz strauss also frittieren die praktisch und machen dann noch zucker und zimt rüber also ist jetzt nicht so mein ding frittieren und zukunft sind aber trotzdem so überhaupt die idee du bist ja auch süßes zu essen vielleicht kann ich das noch ergänzen als keine inspiration liefern finde ich toll wenn man sich daraus auch so eine vollwertige mahlzeit machen kann die man wirklich auch zum testen nutzen kann und muss nicht immer nur ein kleines comedies er sein also was ich zum beispiel auch gern mache ist dass sie die kürbis einfach so kurz im test oder oder doch auch dann als so kleines goodie sehr verarbeitet zum beispiel zu einer creme vielleicht noch ein paar datteln zum süßen wenn man möchte und ein bisschen kokosnuss dazu das ist richtig schön cremig wird und ein paar gewürze krise zimt oder auch so nett kuchen gewürze oder kann ja auch ein bisschen wie den vw tische gehen unseres wieso diese klassischen telekom hatte gewürze nehmen auch mit kurkuma pfeffer dann hat man die diesen sachen auch wieder drin also habe ich leckere sachen draus machen oder ansonsten auch nicht süß er sich kürbis auch total gern metall chemie also einfach nur kürbis fuhr mit der chemie bestrichen es echt zu meiner einer meiner lieblings gerichte also haben jetzt hier im wohnmobil auch immer kürbis dabei oder süßkartoffeln ich finde es so eine klasse mahlzeit so einfach und macht so langsam zu essen und dann ist auch noch so günstig und echt super also wer noch nicht auf den kürbis oder die süßkartoffel gekommen ist kann ich bedingt empfehlen und was mir dann noch einfällt ist zu den kürbiskernen man kann sie ja sogar auch keime und sprossen draus ziehen also auch würde so etwa ein halben tag einweichen und dann so zwei drei tage keimen lassen wir sind ja auch ganz lecker zum knabbern soll das war also um eine kleine ergänzung was wir noch dazu eingefallen ist und ich klappe zum sich auch in die küche stützen und mich mal ans abendessen machen mit lecker kürbis ja dann wünsche ich dir auch liebe christine und unseren lieben zu hören einen guten appetit und eine schöne kürbiszeit macht’s gut schön dass du dabei warst das war eine podcast folge von ecoco.bio dem bio-veganen wiki für rund um vernünftige angebote und wildundroh.de ernährung mit wildpflanzen und rohkost mehr über uns findest du auf den webseiten alle links sind in der beschreibung bis zum nächsten mal tschüss und viel spaß

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen