Flugreisen, Flugscham und der persönliche CO2-Abdruck – was tun? [Podcast Folge 59]

Flugscham macht sich in der Gesellschaft breit! Ist es vielleicht an der Zeit, dass wir uns Gedanken zu unseren Reisegewohnheiten machen? Sollten wir weniger oder gar nicht fliegen? Cheryl ist selbst gerne und viel geflogen, doch jetzt beschäftigt sie das Thema Flugreisen und sie hat interessante Daten und Fakten für uns recherchiert! Währenddessen macht sich Christine auf zu einem Geschäftstermin am anderen Ende des Landes und testet dieses Mal Bahnfahren als Alternative. Wie es ihr dabei ergangen ist, erfährst du in dieser Podcast-Folge!

Im Podcast erwähnt:

App/Webseite: Flightradar24
https://www.flightradar24.com/

CO2-Rechner des Umweltbundesamtes:
https://uba.co2-rechner.de/de_DE

CO2-Verbrauch kompensieren:
https://www.atmosfair.de/
https://www.myclimate.org/de/
https://klima-kollekte.de/

Statista: Flugaufkommen pro Jahr
https://www.statista.com/statistics/564769/airline-industry-number-of-flights/

Wikipedia: Umweltauswirkungen des Luftverkehrs:
https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltauswirkungen_des_Luftverkehrs

Klimaschutzziele des Luftverkehrs laut Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL):
https://www.klimaschutz-portal.aero/klimakiller-nr-1/ und
https://www.bdl.aero/de/publikation/klimaschutzreport/

Spiegel-Online: Artikel über ‚Klimabesorgte Klimasünder‚:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/klimawandel-das-koennen-sie-persoenlich-dagegen-tun-a-1240539.html

Luftverkehrsbericht 2016 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR):
https://www.dlr.de/fw/desktopdefault.aspx/tabid-10326/17695_read-19707/

Wikipedia: Luftverkehr
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftverkehr

Wikipedia: Luftfracht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfracht

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen!

Wenn du magst, kannst du uns über den Button auch ein virtuelles Tässchen Tee spendieren – danke! ❀

Und den direkten Draht zu uns kannst du gleich hier herstellen: hinterlasse deine Email-Adresse und wir halten dich gerne auf dem Laufenden, wenn es mal etwas Spannendes zu berichten gibt!

Worum geht’s in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – oftmals per Voice-Mail – über die spannendsten Entdeckungen und Gedanken im Alltag – und du darfst lauschen und kannst hoffentlich einige Tipps und Inspiration mitnehmen!

Dabei beschäftigt uns ein gesunder, nachhaltiger Lebensstil, Wildkräuter, Wildpflanzen, Rohkost, pflanzlich-vollwertige vegane Ernährung, Reisen, Natur, Umwelt … und was sonst so zum Leben dazu gehört. Viel Spaß beim Hören!

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hey du bist hier beim podcast von wild&roh und ecoco mit cheryl und christine mein thema ist forschung und beratung zur ernährung mit rohkost und wildkräutern und ich sammle fundstücke im bio veganen wiki für rundum vernünftige angebote hier geht es um wildpflanzen rohkost vegane ernährung reisen obst und gemüse gesundes schlemmen bewusstes leben zukunft nachhaltigkeit und alles was uns sonst so bewegt hallo ihr lieben heute haben wir ein ganz spezielles thema und vor allem ganz aktuelles thema und die meisten von uns natürlich auch ein bisschen betroffen weil die meisten vielleicht doch schon das ein oder andere mal wohin fliegen und jetzt ist halt die frage kann man sich das heutzutage überhaupt noch erlauben oder muss man es machen wie greta tonwerk und dann einfach beispielsweise den segeln wie handhabt ihr das und vor allem wie hand hat cheryl doch das ist heute unser thema und dazu gibt es jede menge fakten und ins heute muss ich mal das thema flugreisen aufarbeiten ihr habt sicher mitbekommen wie sich die flugscham breit macht und wir uns alle natürlich gedanken über unseren persönlichen co2 abdruck machen sollten und wie ihr wisst bin ich in der vergangenheit natürlich auch geflogen also als wir den podcast angefangen haben da war ich ja gerade in asien unterwegs und da bin ich natürlich nicht mit bus und bahn rüber gehüpft und ich bin vor allem früher mal echt sehr gerne geflogen und habe nach der schule auch so kurze zeit mal als flugbegleiterin gearbeitet denn irgendwie als kind auch schon ins flugzeug gesetzt worden weil unsere familie halt ein bisschen über mehrere länder verteilt ist aber zunehmend beschäftigt mich dieses thema natürlich weil man heutzutage einfach ganz klar sagen muss jeder flug ist zu viel und eigentlich sollten wir überhaupt nicht mehr fliegen und deswegen bin ich auch dankbar dass wir jetzt aktuell gerade mit dem wohnmobil unterwegs sind nun fliegen erst mal nicht in frage kommt aber wie es der zufall so will haben wir dann neulich auf dem campingplatz auch einen ganz netten kerl kennengelernt der für airbus arbeitet also einen großen flugzeughersteller es gibt ja eigentlich nur zwei richtig große boeing und airbus und ingenieur ist sondern eben in der technik an dem bau von großen flugzeugen arbeitet und da hatte ich wie dem auch ein recht interessantes gespräch und da ich mich ja sowieso gerade mit diesem thema beschäftige dachte ich muss das jetzt alles noch mal genau recherchieren und gucken was für daten und fakten nicht bekommen und wie ist es eigentlich hier mit dem flugverkehr flugreisen und co2 und was können wir eigentlich dann als individuen auch tun um da irgendwie dagegenzusteuern und ich sag’s vorweg so richtig zufrieden bin ich nicht weil ich an so ein paar daten die ich gerne gehabt hätte einfach nicht angekommen bin oder weil die allgemein einfach nicht zu präsentiert werden aber dazu gleich mehr also zum einstieg was ich erstmal super interessant fand eigentlich erschreckend ist diese app die mir unser neuer freunde gezeigt hat und zwar weil ich kenne das auch schon aber für die es nicht kennen schaut euch mal flightradar24 an dass eine webseite wie immer findet ihr alle links auch in shorts unten und ihr könnt euch leider auch als app aufs handy herunterladen und das ist jetzt ein programm das einfach die flüge visualisiert also flüge werden ja alle irgendwie genau verfolgt und gelockt und es dafür eigentlich kein flugzeug abheben ohne dass irgendwo registriert ist und auch diese offiziellen daten hat eben die website zugriff und visualisiert es so dass man sich alle flüge angucken kann die grad in der luft sind wenn wir mal irgendwann region aufruft oder auch raussuchen sich den erdball anguckt also es ist richtig erschreckend das sieht eigentlich aus wie im horrorfilm wie an unserer scheibe wo eine million fliegen irgendwie einfach tot dran kleben blieben die sind irgendwie wenn man in den himmel guckt dann sieht mir nur ab und zu mal ein flugzeug vorbei fliegen und mal so eine spur von den abgasen aber wenn man wenn man sich jetzt auf diese app anguckt wie viele flugzeuge eigentlich zu jedem zeitpunkt wirklich oben in der luft sind bekommt man ein bisschen im besseres gefühl von dem ausmaß ja was das einfach auch für auswirkungen auf unsere umwelt haben muss und man kann hier auch in statistiken reingucken und sieht dann dass sie zb jetzt im letzten monat etwa so um die 200 tausend flüge pro tag gedruckt haben aber es gibt ein weiteres statistiken also es findet mir zum beispiel auch bei statista dass wir im jahr knapp 40 millionen flüge im kommerziellen flugverkehr haben 40 millionen und das sind wohl 50 prozent mehr als wir noch vor einem jahrzehnt hatten deswegen sollte man schon anfangen sich da mal gedanken dazu machen und in diesen 40 millionen sind aber noch gar keine nicht kommerziellen flüge drin also keine privatflüge keine business flüge mit privat jets keine militärflugzeuge wenn man die noch alle da zunehmend dann sollen es scheinbar etwa um die 50 millionen flüge im jahr sein und jetzt frage ich mich natürlich was die umweltauswirkungen hat in dieser flugverkehr genau und dazu gibt es zum beispiel wikipedia sogar einen extra eintrag zu umweltauswirkungen des luftverkehrs und die weisener vor allem auf drei punkte hin dass sie natürlich die schadstoffemissionen an dem man als erstes denkt aber auch der fluglärm der für menschen und tiere ein problem ist und die flächenversiegelung an flughäfen als das sehr große flächen bebaut werden für die start und landebahnen die großen flughafengebäude und dann wird auch angemerkt dass flugzeugmodelle die nach 2015 gebaut wurden im vergleich zu 1995 etwa 30 prozent weniger treibstoffbedarf haben also hat eine kleine verbesserung gegeben die frage ist ob man da noch viel verbesserung rausholen kann in der zukunft und da hatte jetzt unsere kämpfer freund zum beispiel weil sie seine persönliche meinung mit uns geteilt und er meinte er sieht nur noch ein potenzial von etwa sieben bis acht prozent vielleicht in den nächsten jahren als dass da nicht mehr so viel rauszuholen wäre wenn man jetzt rein die technik betrachtet was auch interessant ist weil jetzt gerade aktuell ja auch die bundesregierung da ein appell gestartet hat und von der ganzen luftfahrt industrie fordert dass sie da auf innovation setzt und irgendwie umweltfreundlichere flugzeuge baut davon gespannt sein ob da dann noch viel passiert es gibt auch eine webseite vom bundesverband der deutschen luftverkehrswirtschaft bdl die werben dass speziell mit ihren initiativen für umweltschutz und schreiben dass sich die branche ich zitiere das ziel gesetzt hat nachhaltig erzeugte alternative kraftstoffe einzusetzen neue antriebe zu entwickeln die den luftverkehr zukünftig co2 neutral fliegen lassen darüber hinaus ist ab 2020 die einführung eines co2 kompensation systems auf internationaler ebene beschlossen damit ist die luftverkehrsbranche weltweit der erste und bislang einzige industriesektor mit einem eigenen klimaschutz instrument und weiter ist hier zu lesen dass zb die energie-effizienz seit 1990 sich um 43 prozent verbessert hätte im flugverkehr und dass die durchschnittliche auslastung der flugzeuge bei 82,1 prozent läge also man sieht es gibt auch verschiedene punkte an dem man ansetzen könnte wenn die flugzeuge lerne gegen rumfliegen ist natürlich schlimm als wenn die vollgepackt sind und das sind auch statistiken die man dann bekommt zb zum kerosin verbrauch pro passagier im durchschnitt als dann wird gerade bei so einem leeren flugzeug fällt dann der kerosinverbrauch pro passagier natürlich höher an als wenn das flugzeug voll ist und die sache sei aber dann die das ist ein bringt wenn dann nur deutschland hier seine flugzeuge und flüge verbessert sondern man muss daher international einsetzen also müssten weltweit alle flughäfen anders betrieben werden und effiziente flugzeuge eingesetzt werden so dass da wirklich irgendwie so eine globale zusammenarbeit eigentlich notwendig ist wie bei allen anderen natürlich auch und das problem ist dass die flugzeuge zwar dann effizienter werden also die technik sich verbessert und sparsamer wird aber wer hat gleichzeitig einfach eine vervielfachung des flugverkehrs haben dass immer mehr flugzeuge in der luft sind immer mehr leute reisen immer mehr irgendwie um die welt geschickt wird und transportiert wird auch an waren ja und diese ganze globalisierung einfach eine enorme zunahme im flugverkehr bedeutet und was ich mich dann schon wieder frack ist ja sicher ist es jetzt wichtig dass wir als einzelne bürger darauf achten wenig oder am besten gar nicht zu fliegen aber ich habe da gleichzeitig schon wieder die vermutung dass das im endeffekt nicht die große veränderung bringen wird weil höchstwahrscheinlich der anteil am flugverkehr der wirklich auf diese privatflüge zurückzuführen ist vermutlich recht gering ist und man eigentlich wahrscheinlich wieder die industrie und unternehmen zum umdenken bringen müsste und dass man jetzt genau die zahlen die ich gerne gehabt hätte und die es leider in der form nicht gibt weil man eigentlich nur zahlen bekommt allgemein zum kommerziellen flugverkehr aber da natürlich überhaupt nicht unterteilt ist zwischen was sind jetzt wirklich private flüge so urlaubsflüge oder was sind geschäftliche flüge wenn ich nämlich jetzt um eine meinem umfeld mich umschaue dann fliegen die wenigsten wirklich regelmäßig und ich würde sagen im durchschnitt unternehmen nicht vielleicht ein oder zwei flugreisen im jahr und das was man wirklich als vielflieger bezeichnen würde das sind eigentlich die ganzen geschäftlichen flüge also die leute die jede woche ins flugzeug steigen müssen wir jetzt irgendwelche business termin müssen und von ihrem unternehmen um die welt geschickt werden und das ist was da denke ich mir schon lange er das ist doch wirklich nicht mehr zeitgemäßer man soviel inzwischen per video-konferenz und online und internet machen kann dass man da doch sicher einiges einsparen könnte also wie viel können wir wirklich bewirken wenn wir uns den einen urlaub im jahr jetzt sparen und nicht fliegen während jede woche irgendwie tausende geschäftsleute in flugzeuge gesetzt werden millionen geschäftsleute flugzeuge gesetzt werden die zahlen gibt es leider nicht dass er hätte mich jetzt wirklich interessiert das andere ist dass er auch frachtverkehr haben und umso mehr und so waren halt aus der ferne kommen und nicht regional bezogen werden und auch die ganzen rohstoffe und zutaten und geräte und alles irgendwie nicht mehr hier lokal eingekauft wird umso mehr haben wir natürlich auch frachtverkehr und auch dazu gibt es leider keine vergleichbaren zahlen weil die daten ganz anders aufgeschlüsselt werden also alles was passagierflüge betrifft wird in flugzahlen oder passagier zahlen angegeben als frachtflüge betrifft wird in tonnen angegeben wie viel fracht transportiert wird so dass man die zwei sachen überhaupt nicht miteinander vergleichen kann und dann ist das problem halt auch dass die passagierflüge mit fracht beladen werden also man hat ja unten im bauch vom flugzeug immer noch platzt ja wo dann eben mit dem passagierflug auch fracht transportiert wird und dann sind die fracht wege zum teil hat auch unterteilt dass nur ein teil per flug absolviert wird und dann ein teil wieder auf die schiene gelegt wird oder in den lkw so dass es schwierig ist da irgendwie in den vergleich anzustellen inwiefern also wie groß der anteil am flugverkehr wirklich auf privatflüge zurückzuführen ist und wieviel irgendwelche frachtflüge und geschäftsreisen und militärflüge und was es vielleicht sonst noch so gibt die wehren und eben eher von der industrie beeinflusst werden bzw können wir als privatleute natürlich auch wieder einfach drauf achten zum beispiel lokale waren einzukaufen damit die nicht um die welt transportiert werden müssen aber ja dieser vergleichenden zahlen ist ebenso schwierig und meine persönliche vermutung ist eben die dass wir viel größere hebel umlegen müssten um da wirklich noch rechtzeitig die notwendige veränderung herbeizuführen als das wir und jetzt so auf unsere privatflüge fokussieren ich will überhaupt nicht damit sagen dass es in ordnung ist hier privatflüge zu unternehmen und ich bin auf jeden fall dafür dass wir uns da einschränken und einfach bewusster mit dem ganzen thema fliegen umgehen aber ich sag nur ich habe die vermutung dass wir selbst damit wenn wir das jetzt vielleicht entdecken in der ganzen bevölkerung so betreiben würden dass wir selbst damit wahrscheinlich nicht die notwendige veränderungen erwarten können weil eben die veränderungen im industriesektor bräuchten und das ist wirklich frustrierend weil das eben mal so vielen sachen so ist wenn es um klima geht die andere sache die mir aufgefallen ist bei meinen recherchen ist das eben dieser billigflug sektor so enorm an bedeutung gewonnen hat also wenn ich mich recht erinnere dann lag der jetzt etwa 30 prozent und verändert natürlich die ganze branche weil auch die die bisher keine für billigflüge betrieben haben jetzt umdenken müssen und schauen müssen ist sowas anbieten ja und das ist was also das geht eigentlich gar nicht wenn es tatsächlich eigentlich so ist dass man billiger quer durch europa fliegen kann als mit den öffentlichen verkehrsmitteln ein ziel innerhalb deutschlands zu erreichen also muss ich mich schon wundern da muss ich noch einiges passieren also ich denke das ist wie bei zum beispiel auch den lebensmitteln das einfach diese billig lebensmittel die reflektieren überhaupt nicht was es eigentlich kostet und eigentlich an umwelt schäden anrichtet diese produkte herzustellen und diese produkte die mit nachhaltige philosophie hergestellt werden und dann eben den höheren preis auch verlangen müssen das ist eigentlich der preis ist kostet solos herzustellen und das müsste standard sein und alles was billiger ist dann muss man sich fragen wie kann es sein und irgendwas stimmt doch dann nicht an genauso es ist einfach mit diesen flügen also ein flug in vernünftige qualität anzubieten wo auch eine technik eingesetzt wird die moderne und sparsam ist und wo vielleicht rundum sonst noch irgendwie auf nachhaltigkeit geachtet wird co2 kompensiert wird er kostet einfach seinen preis und da muss man sich schon überlegen wie es sein kann dass man irgendwie für zehn oder zwanzig je 30 euro quer durch europa fliegt und ich denke haben wir als verbraucher dann schon auch ganz klar die wahl zu sagen mach ich nicht mache ich seltener wenn ich es mache dann zahle ich einen vernünftigen preis und kompensiert zeo2 und da haben wir schon möglichkeiten und ich denke als auch ein umdenken erfordert also dieses dieses billig fliegen was jetzt so irgendwie gang und gäbe ist inzwischen das ist zwar toll dass man da so viel zu sehen bekommt und irgendwie europa erkunden kann aber vielleicht müssen wir da einfach auch selber dann ein bisschen drauf verzichten und unsere ziele vorsichtiger werden seltener fliegen uns dafür mehr genießen womit wir beim thema co2 kompensation werden da gibt es mehrere webseiten inzwischen wo man ganz einfach drauf gehen kann ein gibt was für den flug man vorhat und der rechner aus was man eine co2 kompensieren muss und das kann man dann direkt online auch machen da werden dann zum beispiel bäume gepflanzt auf jedenfalls das was das sollte man sich vielleicht mal anschauen da gibt es zb atmosphäre de oder myclimate org oder klima kollekte de alle links sind natürlich in den schoß unten drin und was ich auch interessant waren es gibt ein co2 rechner des umweltbundesamtes habt ihr den schon mal versucht so komplex da kann man so viel eingeben und mich hat er natürlich interessiert weil wir jetzt gerade ganz anders leben was sind dann mein co2 abdruck aktuell ist und für unsere situation fürchte ich habe ich überhaupt nicht die richtigen einstellungen gefühlt weil ich ein bisschen überfordert mit ich hatte übrigens auch einen interessanten artikel vor einiger zeit gelesen warf spiegel online über klima besorgte klimasünder dem verlinke ich auch unten ja einfach nur darauf hingewiesen wird dass das verrückte ist dass gerade die leute die diese sorgen ums klima machen meistens die größten klimasünder sind weil eben dieses umweltbewusstsein oft auch viel mit bildung zusammenhängt und leute die sehr gut gebildet sind bessere jobs haben wir geld verdienen wenn mehr geld verdient hat man ein größeres haus wird mehrere autos fährt oft in urlaub fliegt auf den urlaub so summiert sich das alles so dass eben obwohl man dann versucht irgendwie viel zu recyceln wenig plastik zu kaufen bio einzukaufen und irgendwie nachhaltig zu leben eben der standard auf dem man lebt trotzdem schon so einen großen co2 abdruck hat dass man das eigentlich überhaupt nicht mehr kompensieren kann es sei denn eben mein ziel dafür dass die bäume gepflanzt werden oder wie auch immer aber das ist ein wirkliches problem weil gerade eben in unserer wohlhabenden gesellschaft dann die öko sie sich da besonders sorgen machen paradoxerweise schon ein riesen co2 ausstoß verursachen und dann habe ich mich eben gefragt ja jetzt haben wir überhaupt kein haus keine wohnung mehr nichts wir heizen nicht im winter leben auf ungefähr ich kann es gar nicht genau sagen 10 15 quadratmetern in einem wohnmobil erfahren mit dem wohnmobil auch nicht mehr kilometer als normaler pendler zu arbeiten wir wir versuchen auch unterwegs irgendwie möglichst ein bisschen grün und öko und sparsam und nachhaltig zu sein auch wenn es in fremden ländern oft sehr schwierig ist ja und eben dann wollte ich mal ausrechnen wie den jetzt mein co2 abdruck ist aber gerade diese situation so man hat kein haus und wohnung gibt also das habe ich noch nicht verstanden wie ich die hier in diesem rechner umsetzen kann aber theoretisch müsste mit seinem lebensstil der co2 abdruck auf jeden fall schon sehr viel geringer sein hoffe ich zumindest das problem ist dann eben dass wir mit einem flugs wieder alles kaputt macht weil dann so viel co2 ausgestoßen wird das im grunde so dieses ganze jahres pensum was man sagt was ein mensch eigentlich verbrauchern dürfte im jahr dann im grunde schon wieder verpufft ist also ihr seht so richtig auf den grünen zweig komme ich mit der sache nicht ich fürchte es bleibt uns nichts anderes übrig als einfach im zuge unserer allgemeinen versuche nachhaltig zu leben eben auch zu fliegen mit einzubeziehen und am besten gar nicht zu fliegen und darauf zu hoffen dass die flugindustrie das tatsächlich schafft umzusetzen was wir angekündigt hat dass sie co2 neutral fliegen möchte und zwar in nächster zukunft und bis dahin den co2 verbrauch eben kompensiert ja weil ich vermute wir werden ansonsten so die wirtschaft nicht zum umdenken bringen und können eigentlich nur hoffen dass sie die technischen innovationen und irgendwie noch retten und bis dahin heißt es gibt auch schöne ziele in europa die man auf dem landweg erreichen kann ich schreibe auch ein bisschen was auf meinem blog während wir hier unterwegs sind in europa wenn ich etwas schönes entdeckt dann so ich dir beiträge zu machen und dass ich praktisch gleich als kleinen reiseführer zu liefern falls sie da mal hin fahren wollt dann könnt ihr mal schauen also mein highlight wisst ihr zwei jubilar das hat mir so gut gefallen in slowenien und die haben so viele tolle nachhaltige grüne initiativen und das auch so eine grüne stadt mit vielen parkanlagen es ist echt toll also dann vielleicht das nächste mal statt nach bali vielleicht einfach mal nach juliana fahren und sich das anschauen und den kleinen reiseführer den findet ihr natürlich auch wieder auf eko-punkt bio schrägstrich juliana mit elliot zwei mal okay also gut das war es jetzt von mir von heute ja sie sind schwieriges thema und so richtig grün werden wir da wohl nicht und ich denke es ist wohl berechtigt wenn sich die flugschau ausbreitet und wir sollten wohl auch alle was dafür tun dieses bewusstsein weiter zu stärken in der gesellschaft dass die leute da einfach ein bisschen mehr darauf achten wenig zu fliegen und ich gestehe ich bin natürlich total schuldig auch mit meinen flügen in der vergangenheit ich nehme jetzt vor dass in zukunft anders zu machen so ich hoffe er macht mit so viel zum thema flugreisen flug charme und unserem persönlichen co2 abdruck vielleicht hätte ja auch noch was dazu einen liebe christine ich verabschiede mich schon mal mit vielen grüßen auf dem wohnmobil dann bis bald table da hast du ja echt mega viel infos zusammengetragen und ich finds auch so interessant dass ich jetzt so viele leute gedanken drüber machen oder sind das nur die in unserem fall keine ahnung würd mich auch echt interessieren was unsere hören den ein gerechter zu sagen also bei mir war es auf jeden fall aktuell so und dass ich für mich gestand jetzt eine geschäftsreise nach berlin auf dem programm und ich hatte jetzt die wahl den knappe stunde flug zu nehmen für relativ wenig geld oder den sechseinhalb stunden zug für relativ viel geld du hast völlig recht da stimmt etwas nicht so wichtig und vor allem denke ich es das bahnreisen halt immer noch komplexer es ist immer noch mit unerwarteten verbunden sozusagen in einer stunde in der luft kann halt nicht so viel passieren wie in sechseinhalb stunden auf dem bahngleis und träumt war es natürlich so dass wir über eine stunde verspätung hatte und das ist natürlich etwas was letztendlich irgendwie sich negativ auswirkt und dann ist es natürlich auch der preis ich denke schon dass ich da irgendwie was noch bewegen muss vielleicht auch in die richtung dafür fliegen halt endlich mal das kostet was es kostet und nicht auch noch über billiges flugbenzin subventioniert wird auch dass es natürlich infarkt ja tatsächlich diese diesen flightradar24 den kenne ich und nehmen hat sie ja auch gesprochen weil wir wenn wir schon mal irgendwohin geflogen sind was wir wirklich seltenst tun dann werden wir immer von opa getrackt sozusagen der weiß dann immer ganz genau wo wir sind und es dann auch immer ganz froh wenn wir wieder gelandet sind aber also meistens liege ich doch mindestens einmal im jahr auch geschäftlich und tatsächlich kann mein job eigentlich sonst keiner so direkt übernehmen weil es halt das halten von einer vorlesung ist und ja es ist natürlich die frage kann man sowas interaktiv machen es ist immer so fragt sich auch ob das ob das als gerechtfertigt als das soviel geschäftsreisen eigentlich sein müssen auf der anderen seite kenne ich das natürlich auch zum beispiel aus der ernährungsberatung dass es was anderes ist wenn ich jemand einem praxisraum gegenüber sitze und quasi alle seine reaktion wahrnehmen kann oder ob ich eben über den bildschirm vor mir habe und den oder diejenigen das sehe ich bin mir da nicht so sicher aber tatsächlich finde ich auch also wenn man so am flughafen ist und sieht wie für geschäftsreisen da ständig notwendig sind fragt man sich schon auch ist es wirklich so kann man das nicht irgendwie über eine online konferenz machen da kann ich dir aber auch nicht so arg wie dazu sagen auf jeden fall habe ich mir noch mal überlegt dass man eigentlich diese werte für fragt und personen schon vergleichen können müsste wenn man nämlich die personenanzahl hat und man den durchschnittswert für das gewicht nehmen kann und dann eben noch ein bisschen gepäck dazu 20 kilo oder sonst gern wüsste man es eigentlich unter können ja aber das soll glaube ich hier auch gar nicht unser thema seien die zahlen sind will ich gar nicht so sehr interessant aber was ich so spannend finde das habe ich nämlich auch mal gemacht ist sich selber mal seinen ökologischen fußabdruck zu berechnen und da ist es wirklich erstaunlich wenn der einflug dazu kommt dann zieht es den echt wichtig unter also natürlich macht wigan essen vielleicht sogar mehr aus und so gibt es noch so ein paar faktum die halt richtig eine rolle spielen aber diese flüge egal ob die eigentlich nicht egal denn es macht schon unterschied ob das jetzt kurzstreckenflüge sind beziehungsweise flüge in europa oder langstreckenflüge aber jemand tatsächlich in riesen gewesen auswirkungen auf seine riesen auswirkung auf den ökologischen fußabdruck und was ich dann auch noch so interessant fand an dem was du gesagt hast dass mit steigendem lebensstandard der co2 verbrauch steigt das finde ich ist etwas was wir uns total bewusst machen müssen die man braucht nur mal werbung anschauen was alles gekauft wird also das ist ja nicht so dass das nur den suv und den computer und die smart watch und was weiß ich was alles betrifft sondern da geht es ja wirklich auch noch viel weiter also mir ist es ja schon an verschiedenen stellen aufgefallen aber ich finde nicht dass jeder im sommer ein ventilator interesse stehen haben muss oder dass man wirklich immer alles mit technik lösen muss also man kann auch mal ein bisschen weniger komfort einfach haben und da sehe ich tatsächlich eine entwicklung nämlich in dieser großen entwicklung die man also mit minimalismus umschreiben kann nur das zu haben was man wirklich braucht dass es vielleicht den weg auch wieder raus aus der krise ist ja ganz oft so dass bei krisen erstmal so die talsohle erreicht werden muss und dass ich dann eine gegenbewegung entwickelt und da setzt wichtig ein bisschen die hoffnung darauf ganz persönlich kann ich nur sagen also meine zugfahrt heute die jetzt gleich mal noch eine stunde länger gedauert und tanz trotzdem mega entspannend mein argument war natürlich auch wenn ich jetzt hier öffentlich her fahre dann habe ich dann noch mehr zeit um auch meine familie hier zu besuchen das ist sicherlich auch noch mal ein argument und reuter war es jetzt gar nicht so relevant weil die kinder mittlerweile alle in kita und schule und so weiter sind tagsüber und tatsächlich werden wir dann einfach einen schönen abend miteinander verbringen morgen und ich werde auch tagsüber reisen und da habe ich ganz gut arbeiten kann im zug und andere podcasts korrigieren sozusagen also hören und noch mal bestätigen oder einfach meine vorlesung vorbereiten oder solche dinge die mache ich dann ganz gerne im zug und das funktioniert eigentlich wunderbar und was für mich ein großer punkt war diese zugfahrt heute obwohl sie sehr lange gedauert hat also ich bin 7 uhr als um halb acht etwa los und bin dann hier gewesen um die ja also das war schon eine richtige reise und trotzdem habe ich mich ganz entspannt gefühlt und habe mich eigentlich richtig wohl gefühlt dabei und ich hab schon gemerkt dass das stresslevel bei den menschen höher ist am flughafen und auch nachher vom flughafen hier in die stadt in berlin ist das ja auch immer noch mal so ein aufwand ich fand’s heute ganz angenehm vielleicht muss man ein bisschen gucken was einem selber auch gut tut und das halbjahr bis jetzt mal ausprobiert und wenn eigentlich rundum zufrieden wäre das auf jeden fall wieder machen ja so viel von mir dazu und jetzt sind wir natürlich auch wieder super gespannt ob du noch was dazu zu erzählen hast vielleicht hast du auch schon das ein oder andere erlebnis gehabt gegenzug und drum rum oder auch im flugzeug wo du gesagt hast aber nie das gefällt mir gar nicht oder das gefällt mir super oder ich mach das ausdehnen oder jenem grund wir freuen uns über deine meinung gerne entweder als mehl oder unten kommentieren ganz sido marx und wenn ihr viel meinung habt und wenn ihr uns viel dazu sagt dann können wir da vielleicht auch noch mal eine folge daraus machen er wird dann auch mal zeigen was ihr eigentlich davon haltet alles weitere unten in den schon aus verlinkt und dann sagen wir gute reise egal wie du demnächst unterwegs ist dann schön dass du dabei warst das war eine podcast folge von ecoco.bio dem bio-veganen wiki für rund um vernünftige angebote und wildundroh.de ernährung mit wildpflanzen und rohkost mehr über uns findest du auf den webseiten alle links sind in der beschreibung bis zum nächsten mal tschüss und viel spaß

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen