Wilde Pflaumen und Kirschpflaumen – essbar? Botanisches Durcheinander aufgeklärt! Quick-Tipp! [Podcast Folge 52]

In unserem ersten Quick-Tipp geht es um die verschiedenen Sorten von Pflaumen und Kirschpflaumen! Selbst wilde Bäume sind weit verbreitet und überall warten Früchte wie Zwetschgen und Mirabellen, aber auch Kriechen-/Hafer-Pflaumen und Kriacherl oder Zibärtle darauf, von uns gepflückt zu werden! Und was sind eigentlich Kirschpflaumen? Und welche dieser wilden Früchte können wir essen? Das erfährst du heute in der praktischen, kurzformatigen Quick-Tipp-Serie unseres Podcasts – damit du noch schnell in den Genuss einer saftigen Ernte kommst bevor es zu spät ist! 

Christines Blogbeitrag zum Thema:
https://tine-taufrisch.blogspot.com/2019/09/botanisches-durcheinander-pflaumen-und.html

Wilde 7 Wildkräuter-Versand – Bio-Wildpflanzen online bestellen von etwa April bis Oktober

Kaufen Sie jetzt

Meine liebsten Wildpflanzen – rohköstlich: sicher erkennen, vegan genießen von Dr. Christine Volm

Kaufen Sie jetzt

Blumenmischungen Bienenwiese, Schmetterlingstreff, Bunter Balkon, Sommerblumen oder Wilde Weide Wildblumensamen von OwnGrown

Partnerlinks

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ essbare Wildpflanzen und Wildkräuter ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Minimalismus ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hey du bist hier beim podcast von wild&roh und ecoco mit cheryl und christine mein thema ist forschung und beratung zur ernährung mit rohkost und wildkräutern und ich sammle fundstücke im bio veganen wiki für rundum vernünftige angebote hier geht es um wildpflanzen rohkost vegane ernährung reisen obst und gemüse gesundes schlemmen bewusstes leben zukunft nachhaltigkeit und alles was uns sonst so bewegt heute geht’s los und erste wirklich alles war sollen unsere klickt einfach ein bisschen info für euch zum aktuellen thema rüberbringen und heute sei es um die vielen verschiedenen blumenarten beziehungsweise die arten die keine pflaumen sind aber keine damit verwechselt werden gehen und zwar ist mir aufgefallen dass ganz wenig menschen wissen was sie mit den wilden laumen diese so andreßen im weltweit und ruhr anfangen und viele wissen auch gar nicht ob es sich jetzt um traum handelt oder nicht als lustiger ist wir haben tatsächlich ganz viele verschiedene pflaumen also alles was irgendwie so ein bisschen so aussieht aber dann gibt es eben eine ausnahme und zwar unterscheiden wir ganz grob in die wilden glauben das sind quasi unter arten von bonus domestica bonus domestica unterart domestica ist dann wiederum die aus zwetschgen die kennen wohl die allermeisten aber es gibt andere unter arten von bonus domestica und dazu gehören zb die mirabelle das ist die unterart syrien oder direkt das ist die varietät claudia oder die blaue grieche oder haarfarbe was ist die unterart inspiziert und immer schwierig auszusprechen dann haben wir die unterart priska das sind die zutaten die es hier im schwäbischen ganz häufig gibt da werden wir dann auch die bettler genannt und so kann man also jeder menge pflaumen begegnen da gibt es noch mehr davon den spielen zum beispiel das ist die unter pro mario rum und alle diese wilden pflaumen kann man auch essen dann gibt es aber wiederum kirchen und flammen in der botanik muss man immer total aufpassen das reicht nicht wenn ein wort in bestimmten wortbestandteil beinhaltet also name zb in anderen namen beinhaltet so kann es durchaus sein dass es dann eine ganz andere art oder auch eine ganz andere gattung von pflanze sein kann ja was was will ich sagen bei dem glauben ich finds schade dass diese wilden glauben meistens gar nicht gegessen werden und dabei ist es gar nicht so schwer eigentlich sehen sie alle aus wie mirabellen und die wilden glauben habe ich ja jetzt schon aufgezählt die gibt es ganz oft auch alle in unterschiedlichen farben also zum beispiel wenn wir die sie bärtle noch mal angucken dann können die blau schwarz blau rot grün gelb oder gelb sein und es ist gar nicht so einfach die zu unterscheiden die sehen eigentlich am ersten aus lima bällen aber meistens ein bisschen kleiner dieses jahr sind sie auch wirklich kleine aber letztes jahr zum beispiel waren sie fast genau gleich groß fruchten aber wesentlich früher also da kann es sein dass es schon im juli welche gibt während die mirabellen dann deutlich ein schwerpunkt erst im august haben wenn die anderen werden glauben ja schon wieder vorbei sind in ihrer saison das meiste schon runter gefallen ähnlich ist es mit der reliquie auch sie ist er ein bisschen später dran aber zum beispiel die krieche die werden dann in bayern gerne kirche genannt oder die harfe pflaume die sind ganz gerne auch schon ein bisschen früher reif als die meere bei die liegen so zwischendrin dann haben wir und die hausherren die mirabellen sie kennen wir und das sind also alles die unter arten von wilden glauben die wilde klamme ihrerseits ist entstanden als der zufall kreuzung aus kirschbaum und schlehe und kirche und glaube sind zwei paar stiefel zwei verschiedene arten in der gattung – also beides als gattung zwei haupt glauben aber deutlich unterschiedliche arten und ich finde so spannend die klammen sind in ihrem geschmack so vielseitig teilweise super lecker und wie zum beispiel die hausärzte oder die mirabelle teilweise sehr lecker aber etwas stumpf im geschmack oder auch mal wie die reine klode super saftig und dann unterscheidet man als botaniker prüfen wir alle merkmale immer da gibt’s dann unterscheidung die ist der stil angesetzt wie lässt sich das fruchtfleisch von kermi ist der kern beschaffen die sind die blätter beschaffen sind diebe hat oder nicht behage ist der strauch das schafft gibt es dornen oder nicht dort also wir haben hier sehr viel unterschiede und wir können auch auf den ersten blick zumindest die anfänger die kirsch flamme nicht von der blaue unterscheiden wie gesagt glaube eigentlich die hybride die zufalls kreuzung aus kirsche pflaume und schnee die kirschbäume jetzt wie kann man meistens am geschmack dann auch ganz gut erkennen dazu rate ich ja sonst nicht bei kräutern aber bei diesen unterscheidung kurs flamme oder wilde pflaume geht immer ganz gut weil die kirschbäume meistens nicht sehr saubere schale haben und da ist es auch alle meistens so dass das gleich sich sehr schlecht vom kern löst man muss noch ein paar mehr dinge abrufen aber dieser hinweis auf sehr saubere schale viel mehr säure dass es meistens und hinweis auf kirschbäume aussehen tun sie leider wieder sehr ähnlich also wieder wie rebellen ähnlich meistens allerdings eben diese säule und lösen nicht vom kern werden die mirabelle und sich gut stein lese und österliches fleisch ganz gut ab aber was ist eigentlich aus essen kann man sie alle und das ist eigentlich so schön und für den normalsterblichen der sich jetzt nicht in diese systematische botanik einarbeiten wird es ist doch einfach eine nette info zu wissen alles was laumen artige blätter art aussieht wie ein clown baum und früchte hat die schmecken wie pflaumen vielleicht nicht ganz so ausgreift aromatisch sind wir jetzt netzwerke oder mirabelle aber doch so ähnlich schmecken auch das sind wild essbare blauen sorten und auch die kirsch planen kann man essen und das wenn ich noch viel interessanter weil viele menschen haben eine kirche im garten das war wirklich in not gehalts in den siebziger jahren und da gab es dann sowohl die hellen kirschbäumen als auch die blut kirschbäume wie heißt dein fuß terrasse fähre micra und diese micra variante hat meistens ein dunkelrotes laub und wird gerne gepflanzt weil sie sucht super schön blüht mit rosa tisch beziehungsweise pflaum und löten im frühjahr und dann hat sie dieses wunderschöne laub und die meisten menschen trauen sich nicht die früchte zu essen ich habe da eine ganz enge beziehung nicht so weil wir hatten das auch im garten und als kind oder ja so mit 10 etwa warum sind mir diese pflaumen aufgefallen die bei uns aufnehmen und gegessen hat und ich fand wenn man sie lange genug am strauch oder mehrstimmiger baum ist teilweise auch hänge löst dann schmecken die sehr lecker dann bauen sie ein bisschen von der säure ab und schmecken aber wirklich wunderbar also auch die kann man essen das heißt jemand so was im garten hat und dann muss man dazu sagen es war so lustig in den letzten wochen ging es immer wieder los was habe ich jetzt im garten ist das jetzt eingriffe oder ist eine private oder ist das eine kirsche pflaume in den meisten fällen waren es tatsächlich zu warten aber die namen dafür die sind natürlich auch unterschiedlich sehr regional sehr unterschiedlich und werden die bayern gerne zu allem was in dieser form und in dieser größe und diese vorher genannten farben hat gehalt wagen werden in baden württemberg gerne alle als zitate oder zitate bezeichnet und und beiden fällen wird übrigens likör oder auch schnaps daraus gemacht in sachen hier noch mal einfach als erinnerung es gibt wilde pflaumen und kirschen die man gut essen kann und die könnte man jetzt entdeckten gestern habe ich nämlich insgesamt ich glaub sieben verschiedene davon gepflückt wobei man muss sagen die künstler um sind noch nicht richtig reif allerdings habe ich auch festgestellt wenn man die noch so ein tag liegen lässt am 2 dann greifen die so ein bisschen nach und dann kann man sie auch essen aber sie sind noch sehr sauer also da ist es wirklich auch schön wenn dann die zeit so weit ist und wenn unser podcast hier online geht dann ist richtig zeit für die kirschbäumen und etwa gleichzeitig wie die zwetschgen und mirabellen reif sind die ziele und harfe pflaumen sind dann meistens schon durch aber insofern erntet nicht nur zwetschgen und mirabellen sondern guckt auch mal ob wir vielleicht irgendwo eine kirsche pflaume findet das sind einfach noch mal richtig leckere dinge die eben eine schöne säure auch haben und diese säure macht das eben auch aus dass wie ich finde wenn sie wunderbar auch für säfte oder für chutneys nutzen kann gut ich hoffe ihr habt spaß daran dieses jahr wilde blumen zu entdecken und vielleicht mag uns der ein oder andere auch schreiben gerne auch mit fragen und wenn man es auf dem foto sieht oder genug merkmale gibt helfe ich auch gerne bei der bestimmung ansonsten gibt es ja auch noch die sommer exkursionen wer dann noch lust hat das was noch auf den bäumen ist werden wir da natürlich nicht drauf lassen sondern alles ausprobieren dann wünsche ich allen einen wunderbaren sommerausklang sozusagen jetzt ist es ja dann bald so weit dass wir im herbst übergehen und werden die ein bisschen traurig sind freue ich mich mega weil herbst einfach die zeitlose allermeisten zu essen gibt da draußen und wo wir dann auch wieder frisch frische kräuter haben das war’s für heute mach’s gut schön dass du dabei warst das war eine podcast folge von ecoco.bio dem bio-veganen wiki für rund um vernünftige angebote und wildundroh.de ernährung mit wildpflanzen und rohkost mehr über uns findest du auf den webseiten alle links sind in der beschreibung bis zum nächsten mal tschüss und viel spaß

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen