Fleischersatzprodukte, Fake Meat, die EU und ihre Wortfindungsstörungen [Podcast Folge 38]

Wusstest du, dass Schnitzel und Wurst ganz harmlose Worte sind, die nichts mit tierischen Produkten zu tun haben? Dennoch treiben Lobbyisten der tierverarbeitenden Industrie die Einführung entsprechender Gesetze durch die EU an, welche diese Worte für vegane und vegetarische Produkte verbieten sollen – schräg oder korrekt? Christine hat recherchiert und Spannendes zum Veggie-Streit aufgedeckt. Dabei geht es um die Herkunft der Wörter und den Umgang mit der Benennung von Fleischersatzprodukten und veganer Wurst in unserer Kultur.

Im Podcast erwähnt:

Folge 20 Vegane Not in Asien – von Sprossen, Ameisen und Fake Meat
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-20/

Artikel auf Vegan Info:
https://veganinfo.blog/2019/04/06/fleischlobby/

Christines Blogbeitrag zur Benennung von tierischen und pflanzlichen Produkten: 

https://tine-taufrisch.blogspot.com/2019/01/die-losung-fur-nusskase-sonnenmilch-und.html

ProVeg International Petition:
https://proveg.com/stop-the-veggie-burger-ban/ 

ProVeg Deutschland Infos zur Benennung von Veggie-Produkten:
https://proveg.com/de/was-wir-tun/politische-arbeit/lebensmittelkennzeichnung/benennung-veggie-produkte/

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen!

Wenn du magst, kannst du uns über den Button auch ein virtuelles Tässchen Tee spendieren – danke! ❀

Und den direkten Draht zu uns kannst du gleich hier herstellen: hinterlasse deine Email-Adresse und wir halten dich gerne auf dem Laufenden, wenn es mal etwas Spannendes zu berichten gibt!

Worum geht’s in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – oftmals per Voice-Mail – über die spannendsten Entdeckungen und Gedanken im Alltag – und du darfst lauschen und kannst hoffentlich einige Tipps und Inspiration mitnehmen!

Dabei beschäftigt uns ein gesunder, nachhaltiger Lebensstil, Wildkräuter, Wildpflanzen, Rohkost, pflanzlich-vollwertige vegane Ernährung, Reisen, Natur, Umwelt … und was sonst so zum Leben dazu gehört. Viel Spaß beim Hören!

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hey du bist hier beim podcast von wild&roh und ecoco mit cheryl und christine mein thema ist forschung und beratung zur ernährung mit rohkost und wildkräutern und ich sammle fundstücke im bio veganen wiki für rundum vernünftige angebote hier geht es um wildpflanzen rohkost vegane ernährung reisen obst und gemüse gesundes schlemmen bewusstes leben zukunft nachhaltigkeit und alles was uns sonst so bewegt heute geht es mal wieder um fake med oder fleischer sagt oder rost ersatz oder wie mag man es denn nennen sei gespannt was wir dazu neues gefunden haben ich wollte dir einfach mit ihr ein paar gedanken teilen und zwar hatten wir es ja in folge 20 von deinem seinen erlebnissen in asien gab mal leise was gut auf das feld mit gestoßen bist und du erzählt hast das dass die einfach zu ihren ersatz fleischprodukten oder ersatz fischprodukten dass sie es einfach der normalen namen ist also das ist dann einfach steak heißt und das ist dann aber pflanzlich beispielsweise ja und da ist man jetzt was aufgefallen natürlich gibt hier auch gerade ganz viel diskussionen darüber in europa und war ist er jetzt die rügenwalder mühle mit neuen großen sortiment veganen produkten auf den markt gekommen und jetzt kommen dazu stehen niemand will kann man sein ob die jetzt wirklich gut sind vegan heißt dann auch nicht immer also sind tolles produkt aus und möchte man eigentlich dieses ganze ersatz fleisch aus seitan ärzten protein oder sonst das essen das sei jetzt mal an dem punkt dahin gestellt mir ist nur eins aufgefallen dass die jetzt genauso wie du das ost asien erzählt hast hier ihre produkte zum beispiel veganes mühlen filet oder veganes münster oder geschnetzeltes nennen oder sowas und dann steht sogar noch darunter als beispielsweise veganes mühlens take to print und das fand ich echt noch mal irgendwie verschärft und habe mich dann auch so ein bisschen darüber amüsiert und da ist mir unsere folge wieder eingefallen und dachte ich also jetzt müssen sie quasi nicht mal den nur den fleisch begriff wie steak oder filet oder sowas sondern sie sagen auch noch tütchen übertöpfen oder trend oder sowas und natürlich geht es darum den also für den produzenten dem verbraucher klar zu machen was ihn denn da erwartet also war das quasi darstellen soll und ich hin dass er schon interessant weil jetzt geht es ja auch in der eu darum diese fleisch begriffe zu verbieten und das wird ja von unterschiedlichen richtungen vorangetrieben und ich fand es auch ganz interessant da habe ich bei vegan info punkt -blog an interessanten artikel dazu gefunden die auch noch mal recherchiert haben und zwar wo die worte her kommen und das war nicht so schön ich hatte ja auch viele taufrisch im blog auch mal ein artikel dazu geschrieben wie man dieses problem mit der milch und der nuss milch und so weiter lösen könnte es wäre eigentlich ganz einfach aber wir halten uns tatsächlich hier nur an begriffen fest und diese nebenkriegsschauplätze die werden zu unseren hauptthemen und das sind nicht so schade wir hätten gerade einfach ganz andere dinge zu tun die uns gedanken zu machen wie wir möglichst sinnvoll weiterkommen hinsichtlich des klimas oder dass wir ressourcen schonend denken was ja bei wigan zum beispiel gegeben wäre da gibt es tatsächlich ganz andere wichtige dinge zu klären aber man hält sich angegriffen fest antworten und an bezeichnungen und dafür macht man gesetze verbraucht gehirnschmalz verbraucht energie bringt gesetzesänderungen auf den weg die müssen natürlich auch abgesegnet werden von vielen politikern die erst mal wieder nach brüssel fahren müssen und so weiter und so fort also wir machen ein wahnsinns aufwand um worte ich bin total dafür dass man worte sinnvoll nutzt und dass man sich gut überlegt was man sagt aber und das war das schöne an dem artikel auf vegane infoblock die worte sind es ja gar nicht die das vorgeben die haben zum beispiel recherchiert dass burger von hamburger kommt und es ist überhaupt nicht überliefert ob es überhaupt ursprünglich was mit schinken zu tun hat auch das wort schnitzel kommt einfach für man kann sich vorstellen von diesem begriff so etwas zu bezeichnen von schnitt also papierschnipsel kommt ja auch davon dass man das abreißt oder so und schnitzel von irgendwas sind einfach schnitte abschnitte von irgendwas und das hat ursprünglich nichts leichter tun auch das wort der begriff wurst geht auf drehen und wenden zurück von dem vom wortsinn her muss also gar nichts mit fleisch zu tun haben sondern einfach etwas kann es kann einfach etwas sein was in der die form hat einer länglichen rolle was auch die gesellschaft für deutsche sprache betont die in diesem artikel zitiert wird und das schöne finde ich eigentlich dass wir uns in unterschiedlichsten richtungen darüber gedanken machen können und das ist eigentlich überhaupt nicht schwierig ist diese worte anders zu nutzen ob wir jetzt pflanzen butter fragen nuss milch oder ähnliche begriffe verwenden man weiß doch dann trotzdem was es ist und tatsächlich ist es ja für die legale eingelegt wichtiger zu wissen was es ist weil die wollen ja kein flash und haben und was ich ihm so spannend findet daran ist die frage wohin wollen wir uns denn entwickeln und das interessante daran ist ja dass wir nicht hergehen und gerade versuchen von irgendeinem von und einer lobby her das vegan auf markt zu bringen und jetzt wirklich nichts anderes denken würden als wie können wir jetzt der fleischindustrie schaden die nachfrage hat hier tatsächlich den markt bestimmt also die menschen entscheiden sie möchten weniger fleisch essen und dazu gehört wo ist nun auch mal und suchen nach ersatzprodukten ich kann mich erinnern als ich vegetarisch gelebt habe in den 80er jahren also 82 83 gewesen sein da gab’s halt noch nichts anderes als solche fertigmischung meistens auf soja basis oder soja schnitzel oder also so abschnitte quasi von soja fleisch getrocknet oder irgendwelche würfel oder soja hack oder so was aus denen hat man dann so bratlinge gemacht aber viel mehr gab es da noch nicht und je mehr es wird das thema kam ja erst auf als wirklich mehr wurde und mehr ist es aber nicht geworden weil irgendeiner vegane werbung gemacht hätte und gesagt es liege an das macht euch glücklich mehr ist es geworden weil es mehr veganer gewonnen sind weil mehr menschen weniger tierleid wollten und die iren zu ihren produkten wurst oder fleisch satt gewagt und eigentlich müsste man ja wenn dann überhaupt veganer schützen dass sie jetzt nicht irgendwie in die die falschen produkte kaufen aber die veganer wollen gar nicht geschützt tatsächlich versucht man hier und das ist ja auch logisch je mehr veganer es gibt umso weniger nachfrage nach fleisch und hier mit diesen ganzen bestrebungen auch der eu eben das nicht mehr zuzulassen dass man begriffe wie fleisch und wurst für vegane produkte verwendet da geht es doch nur darum die produzenten von tierprodukten zu schützen bzw die landwirtschaft in dem fall und das wenn dies so spannend dass wir hergehen und nicht sehen dass es hier nicht darum geht jemand etwas falsches zu verkaufen hier soll keinem der käfer essen möchte eine lok käse verkauft werden darum geht es gar nicht hier geht es darum dass sich veganer namen für produkte ausgesucht haben die für sie in ordnung sind und jetzt stellt man fest und es gibt viele leute die das wollen und viele leute die das tun also isst der fleischmarkt in gefahr jetzt versucht man das über begriffe zu schützen das ist eigentlich total herrlich tatsächlich ist es mir anders um mal passiert ich war auf einem fest eingeladen und derjenige der uns eingeladen hatte er gemeint ich habe auch extra toto würstchen für dich gesorgt hat mir dann auf den grill gelegt und dann nachher auf dem teller und ich habe es probiert und ich dachte das schmeckt dermaßen nach fleisch und wieso eine wurst heißen die in bayern hier heißen sie glaube ich oberländer also eine weiße bratwurst und da waren so fett stücke drinnen dachte ich wir haben die die wohl gemacht in vegan und dann hat er praktisch schmeckt das und ich war also gerade nach dem öffentlichen und ich habe echt überlegt wie werde ich diese komische wurst wieder los die kann man nicht essen naja eigentlich schmeckt die wurst und ich mag es auch gar nicht essen und dann sagt ein die das kann nicht sein er hat extra darauf geachtet und jetzt geht er aber nochmals über leimen holt die packung raus hat er dann auch gemacht und was dann drauf auf dieser packung dorf grill und er hatte tofu grille gelesen aber torf griller sind halt einfach diese klassischen oberländer war wohl wusste also einfach aus fleisch hergestellt wenn ich daran denke was wir heute noch schlecht wir haben aber trotzdem viele jahre lang darüber gelacht ich hab’s ja auch gleich gemerkt aber tatsächlich ist es ja so wenn das jemand nicht schmeckt weiß er irgendwie zufällig in das regal mit den veganen produkten geraten sollte und jetzt irgendwas erwischt hat und es schmeckt ihm nicht dann hat er damit noch niemand leid angetan dann schmeckt ziemlich aber es wurde dafür kein tier geschlachtet wenn du als veganer aussehen fleisch oder wurst ist dann ist es für dich einfach wie wenn du ins tier gebissen hätte ist und das ist was was du nicht willst also ich bin der meinung wenn wir hier anfangen über begriffe zu diskutieren dann wird sowas von absurd und dann müssen wir über alles mögliche diskutieren über sonnenmilch und über alles was irgendwie die idee von fleisch und wurst rückt und das kommt eigentlich gar nicht in frage weil das unsere sprache nicht hergibt wurst und schnitzel sind begriffe für eine art abschnitt oder eine großen vorstellung oder eine art produkt und definieren nicht was da drin und deshalb bin ich der meinung wenn wir dann endlich auf mit diesen quatsch das bringt doch überhaupt nichts und ja das ist mir noch eingefallen zudem zu der geschichte über fake mit was du mir erzählt hast in der folge 20 und wie gesagt dass es mir aufgefallen an diesen neuen produkten wie jetzt einfach auch fleisch oder filet oder geschnetzeltes oder sonst was heißen und das interessante in diesem artikel den ich gelesen habe den ich gerade schon erwähnt habt und begann info da stand auch noch mal trennen das ist eine total lange tradition gibt in asien dass man die vegane produkte einfach so nennt wie man sie auch im normalen leben nennt also nicht veganen leben also wenn schnitzel schnitzel ist und das vegane schnitzel sieht aus wie schnitzel und soll so schmecken wie schnitzel dann wird es schon immer so bezeichnet und da stand sogar dass man kurz den satz vor in asien gibt es eine bereits jahrhundertealte vegetarische tradition gerichte und lebensmittel etwa aus tofu oder seite mit denselben begriffen die reporters aus fleisch zu benennen und seit langer zeit gibt es auch in europa vegetarische und vegane alternativen die ähnlich heißen wie entsprechende produkte aus fleisch schon die lebensreformbewegung im späten neunzehnten und zwanzigsten jahrhundert entwickelte pflanzen fleisch das über die reformhäuser vertrieben wurde und andere alternativprodukte zu tierischen erzeugnissen also hören wir doch endlich auf über diese worte zu streiten und schauen wir mal um was es wirklich geht und wenn die fleischindustrie probleme hat fleisch zu verkaufen dann wird es mit worten nicht aufzuhalten sein und gott sei dank ist es nicht aufzuhalten weil das einfach auch tierleid minimiert du siehst ich hatte heute irgendwie mein veganen wort schlechter tag irgendwie selbst ganz schön lange geworden aber vielleicht hat sie ja auch noch was dazu zu erzählen und natürlich sind wir immer gespannt wenn du als zuhörer und auch noch was sagen möchtest dazu dann schreibt einfach unten in die kommentare und wenn dir der beitrag gefällt gibt uns gerne auch noch ein like und ein paar sternchen dann freuen wir uns auch hey das ist ja total interessantes mal aus sprachwissenschaftlicher sicht zu beobachten irgendwie wo die worte eigentlich herkommen total spannend so hatte ich noch gar nicht nachgedacht da könnte man wahrscheinlich auch ein abendfüllendes gespräch mit einem entsprechenden wissenschaftler machen und die ganzen beispiele an wörtern mal ausbuddeln und analysieren und gucken was sie eigentlich für eine geschichte haben das total interessant so ein schönes beispiel was tut glaub auch in deinem blog erwähnt hat es ja auch zb das wort meeresfrüchte gemeinsamen dann den meeresfrüchten verbieten sich früchte zu nennen weil es kein obst ist also irgendwie das ganze dann kein ende und also wenn man mit allem in der welt was man so tut und an gesetzen auf den weg bringt einfach die grundhaltung annehmen würde dass man damit die welt irgendwie ein bisschen besser machen möchte und menschen helfen möchte das irgendwie sinn machen soll dann kann man sich halt auch mal fragen was wäre wenn diese sachen nicht so genannt werden sondern wenn wir jetzt nicht hergehen würde und für jedes pflanzliche produkte irgendwie ein ganz neues wort erfinden würde schnick schnack schnuck heißt denn jetzt die neue pflanzliche leberwurst oder was auch immer und dann also das bringt halt einfach gar nicht machen was natürlich der fleischindustrie aber im endeffekt sind die verbraucher total frustriert weil sie nichts mehr finden und nicht mehr wissen wo sie suchen müssen und irgendwas kaufen ohne wirklich zu verstehen was eigentlich da drin ist und irgendwie macht es einfach alles gar kein zimmer und ich denke es ist ja auch eine ganz natürliche entwicklung gibt es nicht nur im bereich lebensmittel sondern bei allen anderen erfindungen auch das mal her geht und wenn es irgendwie eine ähnlichkeit mit was schon bekannten hat man ja versucht diese alten wörter wieder zu verwenden um zu beschreiben was es ist einfach damit das verständnis nachher gegeben ist damit für die leute viel einfacher ist zu erkennen und zu verstehen worum sich jetzt bei diesem neuen produkt handelt das macht auch einfach nur sinn und dann habe ich gerade gedacht ich rangiert noch mal kurz wie eigentlich der aktuelle stand ist und bin dann jetzt hier auf die seiten gestoßen von der evs der european value ferien juni und prof die haben tatsächlich da nämlich auch eine petition laufen die jetzt schon über 40.000 unterschriften hat und möchten 80.000 erreichen und die petition heißt stop go veggie burger bayern also da gibt es genau darum diese das die eu jetzt diese worte verbieten möchte die verwendung in zusammenhang mit nicht fleischprodukten und hier eben eine petition läuft dass das verhindert werden soll damit man in zukunft ganz normal diese worte weiter verwenden kann da würde ich vielleicht auch den link einfach unten und die schon als rein machen vielleicht möchtest du als zuhörer ja auch diese petition unterstützen das hier dieser unsinn mal geklärt wird komischerweise hat profit auf der deutschen seite die petition nicht drauf sondern musste auf die internationale seite und auf der deutschen seite haben die aber da kann ich auch den link noch mal drunter machen würde und was wir tun und politische arbeit lebensmittelkennzeichnung nachschaut erklären die noch ein bisschen mehr die hintergründe und weil sie da auch interessant finde ist wie die schreiben dass man als verbraucher ja eigentlich auch ein recht darauf hat zu erfahren was in den produkten ist und wenn es jetzt einfach wir die eigenschaften was jetzt den geschmack und das aussehen zum beispiel angeht sehr ähnlich ist wie die der fleischprodukte dann hat man als verbraucher auch ein recht darauf das zu erfahren noch bevor man das produkt kauft und dann sollte es eben entsprechend durch die kennzeichnung und den namen auch außen drauf stehen und wenn man dann halt noch berücksichtigt dass die worte die da fürs fleisch gewählt wurden eigentlich gar nicht vom fleisch herr stammen sondern auch bei fleisch wieder missbraucht wurden und wo alles ganz her kann dann da hat doch überhaupt gar kein problem dabei also irgendwie ja also christine wie du sagst die argumentation der fleischindustrie haag total und es ist einfach so offensichtlich worum es geht und ich verstehe nicht dass da unsere politik nicht auch ein bisschen ja da sinnvoller handelt und und so einen missbrauch unserer ressourcen was unsere politischen vertreter angeht nicht auch ein bisschen unterbindet also wenn man dann hier auf der internationalen seite von profis guckt wo die petition läuft dann geben die hier drei hauptargumente zwar sagen die zum einen was ich auch interessant finde ist dass durch andere benennung innovation geschadet wird das im grunde damit einfach nur versucht wird praktisch ja den markt daran zu hindern sich so weiter zu entwickeln wie er eben gerade läuft und sich entwickelt ja weil diese benennung halt natürlich die einführende produkte vereinfacht weil die leute verstehen worum es geht und wenn man liebt sich so benennen muss das kann wer versteht worum es geht dann wird damit halt auch der ganzen entwicklung geschadet der innovation und damit eben auch positive veränderungen verhindert dann haben die als zweites argument diese verbraucherrechte eben und erklären noch mal dass die benennung der produkte wichtige informationen über den geschmack und das aussehen vermitteln die der verbraucher erwarten kann von so einem produkt und aus dem man hier noch einen ganz wichtigen punkt dass es keinerlei nachweise oder beweise gibt die nahelegen dass verbraucher tatsächlich verwirkt sein oder irre geführt werden durch die benennung wie sie jetzt aktuell ist von den alternativen produkten und dass man eigentlich schon sagen muss dass wir verbrauchen unterstellt dass sie die bedeutung eines wortes wie veggie burger nicht verstehen dass es eigentlich schon eine ganz schöne beleidigung wäre eine intelligenz des menschen ja also ein interessantes thema da sagen wir gespannt wie sich das weiter entwickelt und was ich bei der eu tut da haben wir jetzt seit den wahlen auch eine ganz gute grüne vertretung vielleicht ändert sich alles noch zum positiven vielleicht wird den ganzen unsinn irgendwann ein ende gemacht und sehr schön zu sehen wenn sich die ganze energie und arbeit mal auf positive und sinnvolle sachen konzentrieren würde ja wie gesagt alle links sind in den schoß schaut mal rein und vielleicht fallen euch ja auch noch ein paar lustige begriffe ein die man als irreführend bezeichnen könnte wir freuen uns von euch zu hören schreibt uns kommentare er findet wie immer unseren podcast zeiten auf unseren webseiten wilde druckpunkt de coco bio jeweils mit schrägstrich podcast dann bis bald viele grüße schön dass du dabei warst das war eine podcast folge von ecoco.bio dem bio-veganen wiki für rund um vernünftige angebote und wildundroh.de ernährung mit wildpflanzen und rohkost mehr über uns findest du auf den webseiten alle links sind in der beschreibung bis zum nächsten mal tschüss und viel spaß

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen