Natur und Transformation – Spaziergang im Wald mit Christine & Cheryl [Podcast Folge 125]

Natur, Naturverbindung, Leben und Sterben, das waren unsere Themen auf einem Spaziergang durch den Wald. Endlich haben wir uns mal wieder live getroffen. Eigentlich wollten wir Wildkräuter sammeln, aber dazu sind wir gar nicht mehr gekommen, so beschäftigt haben uns Leben und Tod, der Herbst und die Natur. Eine Folge voller Inspiration und eine ganz besondere Wildpflanze war dann doch dabei. Und ein bisschen spooky wurde es dann auch noch.

Im Podcast erwähnt:

Folge 69 Wildkräuter im Herbst und die Natur erwacht zu Samhain:
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-69/

Ein merkwürdiges Schild mit dem Sensenmann 
Schau dir das mal an, dieses Schild stand die ganze Zeit am Wegrand, wo wir unseren Podcast aufgenommen haben und wir haben es erst ganz am Schluss bemerkt. Weißt du vielleicht, was es damit auf sich hat?

wald sensenmann schild 20200914_185655 800
Partnerlinks
Kaufen Sie jetzt

Im-Wald-Sein. Die natürliche Antwort auf Psychostress und Zivilisationskrankheiten. Entdeckung eines Präventionskonzepts: Körperliches Wohlbefinden. … Gleichgewicht. Waldbaden praktisch erprobt von Melanie H. Dr. Adamek

Kaufen Sie jetzt

Waldbaden – das kleine Übungshandbuch für den Wald von Ulli Felber

Kaufen Sie jetzt

Der Biophilia-Effekt: Heilung aus dem Wald von Clemens G. Arvay

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ Wildkräuter ○ Essbare Wildpflanzen ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

endlich hatten christine und ich die gelegenheit uns mal wieder in person zu treffen so richtig live und in echt und ihr dürft uns heute bei unserem spaziergang im wald begleiten es geht um natur herbst und sterben und kurioserweise haben wir hinterher festgestellt wir standen direkt neben einem bild mit einem gruseligen sensenmann kannst du uns vielleicht etwas über dieses seltsame bild sagen schau mal in die shownotes hey hallo willkommen bei vmail für dich dem podcast von wild und roh und ecoco mit deinem gastgebern christine und cheryl hier bekommst du inspiration aus unserem für deinen alltag für ein gesundes und nachhaltiges leben im modernen dschungel entdecke die möglichkeiten gesunder ernährung die vielfalt von veganer küche bis zu wildpflanzen und rohkost tipps zum gärtnern mit wildkräutern kreative ideen für ein nachhaltiges leben ressourcenschonendes reisen zukunftsvisionen und grüne themen die uns alle beschäftigen wir teilen mit dir unsere besten tipps und spannendsten entdeckungen viel spaß und beste inspiration mit der heutigen vmail für dich hätte es vielleicht schön dass wir uns jetzt endlich getroffen haben ja und dann haben wir hier heute noch einen schönen tag also erst dachte ich was machen wir denn eigentlich heute so wie man sollte das hier was liegt näher oder also ich weiß nicht wie lange es hier noch schön bleibt aber das war ganz schön richtig sommer und muss direkt sagen bin ich ganz doof dass du immer unterwegs bist und mich hier um die ecke jeden podcast schönwald und es ist doch schön ruhig gerade auch und heute habe ich hier noch gearbeitet am schreibtisch und dann ist mir etwas passiert was passiert ich habe meine e-mail gekriegt und da stand im betreff bist du bereit zu sterben fragezeichen jetzt ein ausrufezeichen ausgezeichnet gerade in solchen zeiten endlich mal in die digitalen abzulenken sich mal hin zu beschäftigen und ja und dann dachte ich auch hin zu sterben hat schon mal jemand raus geguckt wie schön das wetter ist und wenn ich mir die e-mails durchgelesen und hat so ein bisschen auch realisiert um was es geht es ging natürlich nicht darum zu sterben sondern es ging darum sich auch das einfach auch der tod zum leben gehört und dann war ich da ja eigentlich wieder ganz mit einverstanden also lassen wir mal weg dieser betreffe der hat mich echt so ein bisschen nachdenklich gemacht zumal dann auch noch da ging es dann quasi weiter und das ist so typisch für diese jahreszeit also sobald er selbst habe ich hier noch 30 grad und wunderschön sonnenschein und trotzdem jeder weiß irgendwie wird’s bald herbst und dann geht schon wieder los sterben tod die natur lässt uns alleine ja und sie letztlich ja so eine tolle folge und genau das war nämlich mein anknüpfungspunkt und da standen auch gleich wieder drin also das ja der herbst koalition wächst dass das ein wechsel in der natur stattfindet und dass alle farben sich zurückziehen und das wetter sich ändert und dass man jetzt bestimmt auch wieder überlegen würde ob man irgendwie ja was man darin halt wieder macht weiß was man anfangen könnte zu stricken welchen themen schon meint man solche geschichten und lebkuchen gibt es auch schon lebkuchen da sind mir irgendwie so also und das war ja bestimmt inhaltlich nicht schlecht aber war für mich so ein wichtiger aspekt ist und man kann ja nochmal in die folge reinhören die wäre letztes jahr gemacht haben in der natur erleben wir das überhaupt nicht da gibt es ja dieses sterben in der form nicht es ist und transformation aber kein sterben und selbst wenn wir jetzt sterben wir sind ja auch ein teil der natur dann sind wir ja irgendwie zumindest die mineral mineralstoffe und als dagewesene impulses und nenne ich jetzt mal trotzdem da und das ist irgendwie so dass sich das sterben seid ihr verrückt also ich von meiner seite aus gerne jederzeit ich glaube ich habe genug erlebt ich will noch eine ja ja ich will natürlich eine weile am besten noch ganz lange weil im jahr noch gar nicht fertig mit meinen pflanzen und nokia aber wenn sie jetzt sein müsste sozusagen dann denke ich mir okay das was es hier zu erfüllen gibt das habe ich jetzt schon erfüllt und hatte ganz viel spaß und es war richtig cool und alles ist schön und ja insofern also von mir aus gerne wenn es das war dann war es das halt aber auf der anderen seite und das ist das was ich eigentlich für heute sind schön impuls finde auf der anderen seite dachte ich war bei so einem wetter bei so einer intensiven energie draußen in der natur und auch wenn es anderes wetter wird draußen erwartet man doch zum leben meistert das ist doch diese idee wir gehen jetzt alle wieder rein weil es so schlecht wird und weil es irgendwie traurig wird ja die ist genau verkehrt ronja wir haben einfach immer im wohnmobil nach sonntag ist es regnet und kalt ist dann setzt das hündchen in der ecke und co ganz traurig wenn man selbst in der erkrankung ganz furchtbare stimmung was mir eigentlich ganz klar was überlegen dass man wieder rauskommt ja genau und und ich hatte mich jetzt für den sommer über noch ganz viel damit beschäftigt was eigentlich das gute ist wenn wir rausgehen ich meine klar als es jetzt nicht so schön wenn wir durch maisfelder laufen oder wir nehmen ja auch wahr wenn die natur nicht intakt ist aber ganz ehrlich es ist ja schön wenn wir rausgehen und all diese wilde natur vanina also wo natur natur sein darf jetzt hatte ich eigentlich seid ihr ja näher an der natur weil ihr wohnt ja sozusagen draußen also ich empfinde es immer so was wir sind ja auch mit dem wohnmobil unterwegs aber kürzer und jetzt waren wir am wochenende auch nur mit dem auto unterwegs aber waren zwei tage komplett draußen will unsere strecke war so lange sind wir immer wieder den wald und so und dann fühlt sich das immer für mich so an wie wenn du die ganze zeit draußen wären ja aber wie fühlt sich das für dich an wenn du im wohnmobil unterwegs lustig dass du das sagst weil als oft die leute sozusagen das ist ja das tolle ist so nah an der natur liebt der natur und mach die tür auf und draußen und ich hab dann oft gedacht so ja wo ganze irgendwie auch nicht weil dann immer ist sie dann doch immer auf vorbereiteten plätzen oder weiß parkplätze oder aber dann in letzter zeit habe ich doch gemerkt dann waren wir jetzt wieder ein paar mal wirklich in der stadt und leute zu besuchen weist und haben da irgendwie mehr so im städtischen oder oder also vor ordnen so übernachtet und das ist dann doch noch mal ein unterschied also einfach ganz schlecht geschlafen man merkt man erst wie gut man schlecht wenn man zum beispiel im wald auf einem parkplatz schlimm also hast du quasi auch das gefühl dass man auch in der natur quasi getrennt von der natur sein kann ja irgendwie schon weil es gibt ja ganz wenig orte bei uns jetzt in der gegen zumindest wo man wirklich noch so in der wilden ursprünglichen natur unterwegs ist man ja immer irgendwie trotzdem noch gebunden an die menschliche gesellschaft die zivilisation und ist immer so ein bisschen sind zwischending wendig und und wenn die leute das sagen deshalb sind natur nachdem das gefühl irgendwie wir sind gar nicht so berechtigt irgendwie diese weist sofort zu beanspruchen weil er nicht wirklich jetzt wie die urmenschen irgendwo im wald jetzt 1000 oder so in irgendeiner höhle oder weiß sondern im grunde nur so am rande der zivilisation uns halt irgendwie bewegen und trotzdem ihr viel von dem was für die modernen menschen ausmacht immer noch für uns beanspruchen also wenn ich überlege mir in letzter zeit ganze zeit was ist es eigentlich was uns mit natur verbindet jan ich erlebe menschen die ich sage jetzt mal eher selten in die natur gehen aber so eine innerliche tiefe verbindung dazu haben ja nicht erlebe menschen die sind ganz oft draußen weil sie zum beispiel im fahrrad zur arbeit fahren durch den wald und das so die aber rechts und links und die gar nicht wahrnehmen ja nie so ein bisschen die frage gewesen was du sagen was ist es eigentlich was das ausmacht also ich kann für mich sagen wenn ich mit dem fahrrad durch den wald war für mich total schön aber nur dann wenn ich quasi so in der natur so aufblühen darf das wenn ich nur da durch den wald war um empfiehlt dazu also irgendwo anders anzukommen dann habe ich das gefühl ich bin eher getrennt und am intensivsten ist für mich das naturerlebnis wenn ich wildpflanzen sammeln ja weil da und noch schöner ist es wenn ich eine lampe dabei habe und mir dann die sachen auch noch unter der lupe an kupfer ist so richtig tief verbindung aufnehmen ja ich denke es dann auch so mahlzeiten die gelegenheit wirklich einzutauchen und wirklich so diesen namen kontakt mit der natur zu haben setzte man sich so einfacher situationen vorstellt wie man geht jetzt irgendwo schönes hin und nach dem picknick die meisten leute haben eine picknickdecke dabei oder zu richten sie als schönherr setzten sich darauf die wenigsten würden jetzt wirklich einfach einen hechtsprung in die wiese machen sich darum rollen und ausbreiten und so wirklich in den kontakt mit mit dieser wiese und mit der natur da kommen von genannten doch ein bisschen vorbereitet und angerast und eingeschränkt so dass stimmen total und was mir auch so aufgefallen ist also kein jahres kurz machen wir neulich wandern in so einem fall zu einer schlucht und dann haben manche von der f ich hatte ja schon gesagt dass bitte wanderschuhe anziehen weil das hat wirklich also fast eine alpine wanderung es fast nur im schwarzwald aber manche hatten dann auch wirklich schöne wege wo es halt so moos boden ist auch die schuhe ausgezogen dann dachte ich mir also dass in dem moment wo man natur berührt ist man auch noch mal anders verbunden und ich habe auch immer das gefühl wenn ich einen schönen platz bin in der natur also jetzt nicht an irgendwelchen waldwegen wo die leute mit den hunden entlang gehen oder sondern kennt man so abgeschiedene see im wald denn ich immer das gefühl ich muss mich gleich und wenn das behaupten slalom in barfuß laufen und was noch schlimmer ist es wenn ich dann aufs wasser stoße dann erhält mich eigentlich gar nichts also schon schon die ich habe bei uns immer dass nani in der hand und gucke mal wie die gegend zu ist und wo wir waren abbiegen müssen und was häufig und und und erzähle geschichten zu dingen was ich da halt auch wickelfront befinden oder versucht irgendwelche sachen zu entdecken und werden da ein see ist dann drehe ich innerlich schon so fasst durch weil ich denke da muss ich hin da muss ich unbedingt hin und selbst im winter habe ich das gefühl ich müsste dahin und wenigstens die füße ins wasser stecken ja und jetzt ist es ja so wir sind ja alle so ein bisschen anders gepolt also manche brauchen immer ganz viel luft also brauche ich jetzt nicht so ich bin komme ich selber immer schon sehr luftig vor aber ich und erde und wasser das ist für mich was total fehlt wenn ich das nicht haben dann dann werde ich echt rückt ja ich brauche auch etwas was ich finde es eine ganz andere energie wenn du irgendwo bis nur noch ein fluss oder das meer so auch für eine weite landschaft und wasser und viren den ozean oder ja das ist einfach irgendwie nochmal so ein element glaube ich was für uns total essentielles und das ist mir neulich andere mal so durch den kopf gegangen dass wir ganz oft in sindelfingen zum beispiel kleine bäche und auch größere schlüsse teilweise einfach überbaut haben nachgeschaut haben das ist eigentlich weg ist aus unserer wahrnehmung dass es nicht immer nur über die ufer treten kann dass es uns nicht mehr bewusst wird und so weiter ich denke mehr waren wir gerade deinem vogtland wo einfach viel naturbelassen geblieben ist also ja also direkt an der grenze zwischen ddr und bundesrepublik und tschechien da es halt jahrzehnte nichts passiert und da gibts tatsächlich kleine bäche und flüsse also so oft kann man gar nicht um die ecke gucken wie die sich so schlängeln und männern und frei sind richtig und klar findet man auch einen ranzen und so und ich denke meine theorie ich glaube wir können wahrnehmen ob was natürlich ist oder nicht übrigens dieser podcast ist kostenlos und frei von werbeclips weil wir auf unsere hörer zählen können ganz herzlichen dank wenn auch dir gefällt was du hörst mach mit und unterstütze uns einfach mit einer bewertung auf itunes teile deine lieblings folgen mit freunden nutze bei empfehlungen unsere partner links oder hilf uns mit einer spende wir freuen uns auch wenn du unseren podcast als hörbuch im serienformat kaufst alle links dazu und mehr über den podcast sowie die shownotes zu jeder folge findest du auf unseren seiten ecoco punkt bio schrägstrich podcast und wild und roh punkt de slash podcast ich glaube wir können wahrnehmen ob was natürlich ist oder nicht ja ich glaube auch auf jeden fall man spürt das irgendwie ja wenn jetzt zum beispiel wir sind jetzt in seinem wald unterwegs der ist ganz offensichtlich nicht mehr ursprünglich sondern man sieht ja so diese strukturen wieder so in reihen irgendwann angelegt wurde ich mir jetzt toll schon groß gewachsene es bestimmt schon die alte zu setzen sind solche bäume ja ja die sind bestimmt schon bald sich 60 jahre irgendwas so dazwischen es gibt ja große und kleine aber also man sieht eigentlich was der ursprüngliche wald wäre das soll jetzt der buchenwald also für unseren standort hier hätten wir als ursprünglich im wald das bestimmende art die buchen und das ist ja ein ganz anderer wald typus als wenn du dann guckt wenn es im fichtenwald nicht und wenn du jetzt in den dichten wald hier rein guckt dann siehst du auch die bäume sind ja gar nicht glücklich da weiß dann wenn wir hier auch so einem perfekt getimten boden mitten im wald und es ist irgendwie irgendwie ist in der natur in irgendwie fühlt sich trotzdem künstlich an oder nicht ich bin total gras wenn wir jetzt darüber guckst da stehen dann schon die steinpilze und und also wir haben hier natürlich schon naturen kannst ihm begegnen und was pflanzen usw aber wenn man jetzt noch mal vergleichen würde wenn wir jetzt nur natürlichen wald hätten wie die pflanzenvielfalt wäre und wie alles ineinander greifen würde das können wir fühlen ja und ich glaube dieses bewusstsein dass haben ganz wenige menschen weil du die menschen mittlerweile mit so einer konserven natur sag ich jetzt mal schon so erheitern kannst weil sie so froh sind dass es eben nicht die betonwüste ist dass sie schon gar nicht mehr diese sehnsucht haben schon sondern schon froh sind wir jetzt ein bisschen stadtpark wo man hat ja auch nicht ständig dem vergleich also bekommt ihr nicht mehr dazu in der nachrüstung ist nicht das ist ja auch nicht gefragt na ja also als kind sind wir heutzutage wahrscheinlich fast alle nicht mehr irgendwie in waldnähe oder so aufgewachsen wo ich sehr dankbar sein für das was man dann bekommt dann ist das halt das ist dann halt schon die nächste stufe ist traurig bin natur aber echt lustig nach dem exodus nämlich neulich davon hatten wir waren gerade in in südengland und da gibt’s zum naturpark sie ist sie noch so ganz ruhiger weil du wirklich da wird auch nichts gemacht glaube ich dass liegen die umgefallenen bäume und es sieht zum teil echt aus wie dschungel zu tal und müssen natürlich gelaufen und konnten es gar nicht glauben und fühlt sich ganz anders an meisten ja es ist so du spürst irgendwie dass hier irgendwas anders ist und das meine ich das werk labisch hören können wenn wenn was harmonisch ist und wenn was natürlich ist das sind noch so alte rezeptoren irgendwo in ohne die glaube ich können auch echt heilen also gerade es gibt so mehrere schluchten hier in baden württemberg wo einfach gar nicht möglich war wo auch immer lockt selbst wenn der abbrechen und der baum im winter über die übers wasser knallt und da kann auch keiner was machen will selbst mit schwerstem gerät kannst du das nicht beseitigt und da habe ich immer so das gefühl da sind wir ganz in der natur und das interessante ist dann hatten wir so eine pflanze auch noch beim jahres kurs das waldman leyen wir eigentlich so nicola sein nickel auf deutsch aber da gibt es eine ganz nette geschichte dazu dass die insel gelten also die kelten aus england irland und so weiter dass das wohl sehr empfindsame menschen gewesen sind die auch wissen wir auch immer noch mit elfen und kobolde also zumindest gibt es da viele dieser eine affinität noch dazu haben auch gab und dass die gesagt haben diese pflanze ist weiblich und man darf die weil sie so zart ist und sohn elfen pflanze ist eigentlich nicht direkt ansprechen aber sie hat immer begleiter und die die elfen haben begleiter das sind die mehrwald männlein und deshalb hat man diese seine cola als wald männlein dann betitelt und ich fand das so ne süße geschichte und und was noch so zur mythologie gehört ist das dass sie gesagt haben und einem platz wo diese pflanze wächst da kann für dich ganz mit der natur verbinden und die ist wirklich auch an so einen platz gewachsen würde sagt wow also wenn es wenn sie ganz schlecht geht wenn du ganz down bist dann dann kam das einen mini massa fall daher also alles grün und musik und die sonne geschienen dieses tal trotzdem und und da stand ist diese pflanze und du hättest dich halt gerade da auch hinsetzen können und dann dachte mir okay also es ist einfach schon so dass du einfach spürst dass das der platz ist an dem du erholung auch für die seele findet und wir können ja ganz viel noch nicht wissenschaftlich erklären wir wissen zwar dass die dkp ne die von den bäumen ausgasen also diese inhaltsstoffe die harze kriechen dass das auf uns beruhigend wirkt und so paar wochen wissen wir schon aber ich glaube die tiefe haben wir gar nicht verstanden und ich denke je mehr menschen wieder her gehen und sich verbinden und vielleicht auch anliegen haben und das bewusstmachen und es weiter traten umso eher können wir vielleicht auch inspirieren und und einfach so eine kritische masse werden und irgendwann mal zu sagen nee wir wollen mehr natürlich weiter wenn politisch gesehen haben wir da momentan gar keinen einfluss und wir haben ein bis zwei natürlichen war restlos wahlen in deutschland ja und dass so wenig weißt du wie das im vergleich zu anderen ländern ich keine ahnung habe ich jetzt auch noch nicht recherchiert ich bin immer so beeindruckt wie wenig man kurs bei uns und dann ist es ja immer schon irgendwie was wo ich echt ein bisschen frustriert bin aber auf der anderen seite auch merke dass für die menschen gar nicht so wichtig ist weil die ihr auch schon erstmal froh sind wenn sie überhaupt grüner und trotzdem war das noch mal so einen impuls von heute das mit dem sterben dazu habe ich jetzt noch gar keine zeit viel zu tun ich hätte gern gemacht so ein paar impulse in die welt geschickt und würde mich einfach freuen wenn jemand dass beim nächsten waldspaziergang so nachvollziehen kann und so erleben kann wie wir das heute hier erleben wie gut und das tut und wie schön das eigentlich wäre wenn wir unsere podcasts immer draußen machen als man uns vielleicht so machen dass jeder hat da wo er gerade ist sich einfach in den wald oder irgendwo die natur sind aber wir können auf jeden fall vielleicht öfters mal sowas machen dass wir schon annähernd live talk machen dass wir nicht vereinbaren was ich jeder einen schönen platz in der natur und erzählt was er gerade erlebt ja es kann man versuchen meldet euch mal wenn sie sich interessieren aber weißt du was mir daran muss ich noch kurz zu sagen was mir dazu einfällt ist auch es sind ja auch nicht nur die positiven dinge die fehlen weißt du diese diese effekte aus der natur sondern sind ja auch die störfaktoren die dann wegfallen das haben wir auch jetzt ganz deutlich gemerkt dass wir in solarparks bitte dann auch kein handyempfang hat sie nicht gut geschlafen ich weiß nicht wann ich sags mal so gut geschlafen habe weißt dass du aufwachst das gefühl hast du hast richtig weg richtig tief irgendwoher anderen welt und dann haben wir jetzt gar das sind wir hier wieder angekommen und sie eine zahl aus dem städtischen stellplatz und seite angekommen sind können wir nicht richtig schlag das waren ganz ruhige nächte und dann ist mir das aufgefallen wir stehen auch direkt unterm funkturm wo irgendwie das wlan und alles was gut ist und irgendwann irgendwo irgendwie sowas ich weiß nicht ob es daran liegt ja aber irgendwas ist dann halt doch in den städten das zu viel unruhe da ist denn das ist auch ganz viel licht während ich hier extrem immer weil wir diese riesen fabrik beleuchtung da haben die einfach den ganzen himmel schon mal in so ein grund helligkeit taucht naja und dann ist es eigentlich echt schwierig und natürlich merken wir das und ich glaube das ist was total anderes wenn man ganz draußen ist und interessant ist auch dass die tigers auch merken unsere kleine tütchen hat hat irgendwie dann auch nicht mehr schlafen können und war nachts wach und die sind dann nochmals ins hat das mal erlebt das war jetzt in der innenstadt um da war so ein militär so ein kaserne mitten in der stadt die sind ja mega beleuchtet damit dass aus sicherheitsgründen halt und das in 38 12 1 die fütterung geflogen weil für dieses auch nicht dunkel geworden die komme auch nichts war nur da die werden dann tatsächlich ja auch krank weil die können ja dann ruhe finden insofern ja das ist echt doch wirklich was wo wir wo sich lohnen würde dafür aufzustehen und die stimme zu erheben ich habe gerade so das gefühl es ist alles so untergegangen in corona und ach was wir alles wollen und nicht wollen und wenn ich rausgehe sehe ich immer die naturen da hat sich nichts geändert da ist gar nichts von corona also kein baum durch irgendwelche anderen eigenschaften erworben oder sowas dann denke ich mir das ist so beständig und wir müssen eine lobby schaffen für natur es ist halt schwierig überhaupt erstmal dahin zu kommen weil man es ja eigentlich nicht kennt wenn man so einen städtischen aufgewachsen ist gern gut du bemerkst erst das vermisst wenn du es auch mal kennengelernt haben ja also ich hab halt jetzt gerade aktuell so ganz kraft dem vergleich aber bis vor ein paar jahren hätte ich da auch nicht wirklich an nicht draufgekommen dass vielleicht noch was besseres gibt das auch so ein bisschen wie mit der ernährung gewinnen wir umgestellt hat und wie geht’s dir ja du hast mehr vitalität und energie und dann auf einmal merkst du platz geht er besser wurde die ganze zeit vorher dachte dass es war eigentlich alles gut und wahrscheinlich unterhalt vielen dingen die heute einfach anders sind als die ursprünglich mal hätten seien ja also das wie gesagt könnten wir eigentlich jeden tag machen von leer aus aber jetzt erzählen wir euch im nächsten in der nächsten folge noch ein bisschen was anderes haben wir nämlich hier noch ein paar tolle prozent daher brauchen wir jetzt einfach mal ab und dann machen wir für die nächste folge gucken uns zu extra stehenbleiben und konnten nicht weiterlaufen eigentlich wollten wir ja im laufen aufnehmen jetzt sind hier aber mitten am wegrand so tolle steinpilze dass wir jetzt unbedingt abbrechen müssen also bis nächstes mal schön dass du dabei warst hoffentlich hat sich diese podcast folge inspiriert auf unseren webseiten kennst du noch tiefer eintauchen und findet hilfreiche infos und nützliche ressourcen bei christine auf wild und roh punkt de geht es um wildpflanzen und rohkost botanikerin forscht als freie wissenschaftlerin hält vorträge blog schreibt bücher und artikel und vielleicht kennst du sie aus dem fernsehen auf exkursionen bringt sie dir die wildkräuter wildfrüchte sträucher und bäume näher sie entwickelt mit leidenschaft neue rezepte und steht dir auch gerne als ernährungsberaterin zur seite auf ecoco punkt bio findest du cheryls reisetipps und reiseführer mit veganem und nachhaltigen mehrwert und das bio vegane ecoco wiki mit rund um vernünftigen angeboten entdecke dort unsere besten fundstücke und teile deine eigenen tipps mit der community alle links findest du auch in der beschreibung dann alles gute und bis zur nächsten vmail für dich

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen