Gesund & nachhaltig reisen – zu Gast bei Kraftbaum [Podcast Folge 120]

Cheryl war zu Gast beim Kraftbaum Podcast! Gastgeberin Sandra Schilling-Engi wollte mehr darüber hören, wie es sich auf Reisen so lebt, wenn man versucht seinen „grünen“ Alltag mitzunehmen. Wie sich herausstellt, ist das gesunde und umweltfreundliche Reisen nicht immer so einfach… Vielleicht bist du selbst unterwegs auch schon auf Herausforderungen gestoßen, wenn du dich vegan ernähren oder in Harmonie mit der Natur Urlaub machen wolltest? Im Gespräch enthüllen wir aber auch einige hilfreiche Tipps für dein nächstes Abenteuer – viel Spaß beim Zuhören!

Im Podcast erwähnt:

Kraftbaum – der Podcast, der dich auf deinem Weg zu tiefer Naturverbundenheit und deiner inneren wahren Natur begleitet:
https://www.kraft-baum.com/

Folge 42 Grüne Umwelthauptstadt Ljubljana und Europas Auszeichnung für seine nachhaltigsten Städte:
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-42/

Folge 30 Gesund leben auf Reisen – Cheryls Fazit nach 6 Monaten on Tour:
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-30/

Goa Reiseführer – grün, nachhaltig, vegan.

Ljubljana Reiseführer – grün, nachhaltig, vegan.

Graz Reiseführer – grün, nachhaltig, vegan.

Partnerlinks
Kaufen Sie jetzt

Nackenhörnchen für erholsamen Schlaf in der Bahn oder auf dem Flug – aufblasbar, mit extra Stütze, leicht und platzsparend.

Kaufen Sie jetzt

Packwürfel mit Kompression zaubert viel Stauraum im Handgepäck. Aus recycelten Plastikflaschen. Mit 2 Fächern: atmungsaktiv oder wasserfest für Schmutzwäsche.

Kaufen Sie jetzt

Der Lifestraw-Wasserfilter macht kontaminiertes Wasser trinkbar. Praktisch als Trinkflasche für unterwegs.

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ Wildkräuter ○ Essbare Wildpflanzen ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hey ich war neulich zu gast beim kraftbaum podcast und sandra wollte alles darüber wissen wie es bis jetzt so mit dem nachhaltigen reisen klappt bzw auch der gesunden ernährung unterwegs und in dem gespräch wurde klar dass was im normalen alltag schon nicht so einfach ist natürlich auch unterwegs eine herausforderung sein kann und es sind trotzdem glaube ich auch ein paar gute tipps dabei rausgekommen deswegen wollten wir euch diese folge nicht vorenthalten und ihr bekommt heute ein reposting vom kraftbaum podcast und hört doch allgemein auch dort mal rein sandra macht wirklich spannende interessante folgen rund um naturnahes leben viel spaß mit unserer heutigen vmail für dich hey hallo willkommen bei vmail für dich dem podcast von wild und roh und ecoco mit deinen gastgebern christine und cheryl hier bekommst du inspiration aus unserem für deinen alltag ein gesundes und nachhaltiges leben im modernen dschungel entdecke die möglichkeiten gesunder ernährung die vielfalt von veganer küche bis zu wildpflanzen und rohkost tipps zum gärtnern mit wildkräutern kreative ideen für ein nachhaltiges leben ressourcen schonendes reisen zukunftsvisionen und grüne themen die uns alle beschäftigen wir teilen mit dir unsere besten tipps und spannendsten entdeckungen viel spaß und beste inspiration mit der heutigen vmail für dich herzlich willkommen bei kraftbaum dem podcast auf deinem weg zu tiefer naturverbundenheit ich bin sandra schilling und ich freue mich sehr dass du heute da bist ja eine sommer und urlaub steht bevor und in der letzten episode hat uns vier etage ermutigt dazu täglich was wildes zu essen da stellt sich jetzt unweigerlich die frage wie geht das denn im ausland wie kann ich mich optimal ernähren in einem land in dem ihr ein großer teil der pflanzen bald vielleicht fremd ist und ganz gern werden wie kann ich meinen urlaub in krina achtsamkeit genießen wie kann ich auch in den urlaubstagen die nachhaltigkeit optimieren ich glaube ich darf cheryl bennett als expertin in diesem bereich bezeichnen denn sie ist schon seit geraumer zeit auf reisen unterwegs und befasst sich intensiv mit diesen themen der nachhaltigkeit des grünen unterwegs sein sie gibt uns hier einen einblick in ihren alltag auf reisen und einige tipps die wir unseren urlaub selbst grüner gestalten können und jetzt wünsche ich dir einfach viel freude beim zuhören john bennett hat marketing und event management studiert zudem hat sie ausbildungen in pflanzen basierter ernährung abgeschlossen und beschäftigt sich nun bereits über zwei jahrzehnte mit der optimierung des modernen lebensstils seit 2010 ist sie als digitale nomaden längerfristig auf reisen aktuell in spanien mit dem wohnmobil unterwegs und später geht es dann quer durch europa weiter aus all diesen reisen haben sich auch einige reise bei 3 ergeben und so freue ich mich sehr sheryl heute einen kleinen einblick erhalten zu dürfen einen einblick über dein tun dein wirken und wenn ich auf deiner webseite vorbeischauen auf seinem blog da kann ich lesen reiseführer grün nachhaltig vegan praktisch und gesund und ich glaube es kommt dabei ganz schön heraus um was es dir auch auf reisen geht um die wertschätzung unserer natur und ökologie und nachhaltigkeit und ich bin schon ganz gespannt darauf was du uns hier alles erzählen magst ein herzliches willkommen liebe schädel er danke ich freue mich auch danke für die einladung wie schon gesagt stell ich habe wirklich das gefühl du siehst alles durch die grüne brille und auf deiner webseite kommt auch deine naturliebe ganz klar zu tragen du bist ja im wohnmobil unterwegs da bist du der natur sehr nahe wohnmobil türe auf und du stehst mittendrin wachstums kurz ein bisschen mitnehmen auf deine geschichte in verbindung mit der natur deine beziehung zur natur ja gerne also ich muss dazu sagen ich habe mir kommt es eher daher dass ich eben vom anderen extrem herkomme also dass ich so recht konventionell aufgewachsen bin einfach im städtischen raum in den 80er jahren in der familie mit alleinerziehenden elternteil und da kam diese kombinieren spots auf und die hat man eben sehr begrüßt und ja da wird da war eigentlich so also ist jetzt nicht so dass ich irgendwie von klein auf an irgendwie so ein naturnahes leben das leben hatte oder eine gesunde ernährung und wie es halt so oft ist man kommt ja erst auf diese themen wenn man probleme hat in den meisten fällen und vielleicht muss ich auch sagen dass es bei mir halt mit mit glück schon recht früh angefangen hat und nicht daneben in teenie an schon angefangen mit ein bisschen um zu schauen und zu gucken ob das denn alles sein kann dass es so richtig ist wie es ist oder ob es nicht irgendwie anders geht oder eben ob man auch unser leben eigentlich so in ordnung ist wie möglich ist oder wie es vielleicht anders leben müssten und ich glaube das ist so ja das ist so das problem glaube ich was du heutzutage allgemein haben so dass unsere ganze normalität um uns herum einfach überhaupt nicht dem entspricht wie es sein sollte oder wie es gut für uns wäre oder wie es gut für die umwelt wäre und ich glaube vielleicht die schwierigste herausforderung oder die wichtigste aufgabe die wir als menschen führt zu tage haben ist zu diesen ersten aha moment zu haben masako hey vielleicht gibt es doch was anderes und vielleicht muss ich da mal ein bisschen mein horizont öffnen und anfang zu buddeln und zu graben ob ich nicht bessere alternativen finden und eben nicht diese normalität etwas so zu akzeptieren diese ist und wo war denn bei dieser erste aha-effekt ja wie gesagt ich habe dann in teenie jahren eben schon die die ersten gesundheitsprobleme gehabt und vor allem immer hautprobleme und alles und wir waren halt schon sehr jung auch vegetarier gewesen aber damals dann ja meinte man es besonders gut und hatten es dafür dann mit milchprodukte vollgepumpt und das hat dann halt ausgelöst dass ich eben auch viele hautprobleme bekommen hat und über viele jahre dann alles mögliche konventionelle versucht habe also von allen anderen iran wirklich alles was es so auf dem festlich medizinischen markt gibt ausprobiert und dann nach alternativen und ich kann sie gar nicht mehr so genau sagen aber irgendwann hat es dann mit der ernährungsumstellung geklappt und dann haben sich eigentlich alle probleme so nach und nach in luft aufgelöst labbadia war es wirklich erst dieses gesundheitliche problem dann diese der umstellung in der erinnerung und dann mehr und mehr ja auch die die nähe zur natur im allgemeinen genau würde ich sagen also also ich ernähre mich 100 prozent pflanzlich also vegan aber gesund vegan vollwertig es gibt ja auch gerade varianten die rein pflanzlich sind muss sich doch nur fertiggerichte reinhaut das natürlich nichts aber ich versuche mich so natürlich wie möglich zu ernähren und ja ich glaube wenn es gibt ja viele richtungen aussehen oder so auf diese themen kommen kann ja und ich glaube eigentlich ist egal aus welcher richtung bekommt wenn man einmal drin steckt dann ergeben sich so nach und nach die anderen aspekte hat auch dann entdeckt man irgendwie so dass das ethische und also mit dem tierleid und dann die umweltprobleme die damit zusammenhängen und ja das denke ich auch es sieht eines zeigt dass andere mit gar also es ist wieso schichtweise erweitert sich dann der horizont denn wissen also entweder man liebt erst die natur und merkt dann was da noch schützenswertes gibt man kommt unweigerlich nicht an der ernährung vorbei und oder eben man startet bei der ernährung und die kreise ziehen sich dann so weiter nach außen er ist eigentlich auch schön weil es dadurch halt so viele verschiedene ansatzpunkte für die verschiedenen menschen gibt und dadurch viele menschen hat angesprochen werden können und egal welchen weg man als einstieg wählt im grunde alle dann irgendwie im gleichen ergebnis ankommen würde später jetzt du hast dir wirklich auch eine ausbildung in pflanzen basierter ernährung und ich weiß du hast dich auch mit wildpflanzen in der vergangenenheit cast episode war das auch das hauptthema des bildes zu essen wird nicht nur aber yen aktuell in spanien unterwegs liebst du ja nicht immer wieder die pflanzen an die du vielleicht von deutschland her kennst wie ernst du dich da gesund ja also ich muss sagen dass mit der ernährung und dem reisen das ist wirklich eine herausforderung und gerade mit dem bild das sich ja selber noch am anfang und ich habe zum glück ja die die christine immer zur seite die war mir gleich auch schon im podcast die wildkräuter expertin und kann die immer mal wieder fragen ja aber ich habe also ich zu der zeit als ich noch in deutschland wagen dann angefangen gehabt nicht mit pflanzen zu beschäftigen und hat super exkursionen mit gemacht und versucht so die ersten paar kreuzchen zu lernen und hat von dem er jetzt auch nur dass noch ein kleines kleines sammelsurium aus weil auch dass sie zurückgreifen kann und versuche mich dann halt unterwegs eigentlich war mein ziel so eine pflanze die woche lernen aber ja irgendwie es ist schon schwierig also mir fällt nicht so leicht weil wir halt jedes mal ja auch einen neuen standort ist und sich dann erst mal orientieren muss und ich hab halt diese als anfänger mit dem wind plötzlich dass diese unsicherheit wenn ich dann irgendwo bin und meine ich hätte eine pflanze erkannt dass ich mich dann erst mal fragt kann es überhaupt sein an diesem standort und ist es nachher was ganz anderes was mir leicht giftig ist und so und es also ja schon ein bisschen schwierig aber ich versuche mich dann halt an zu die ganz einfachen zu halten die ich auf jeden fall kennen oder techno trance christine wahlen foto unser credo kann es sein dass ich das essen kann und wenn sie sagt ja sich gut aus dann probiert jetzt machst du aber nicht immer nur in europa und du legst du warst ja auch in asien unterwegs spricht zb nun in indien saß denn da aus mit seiner ernährung da kannst du dann wohl kaum im wald gehen und pflanzen die du noch kennst der nähe und da habe ich mich auch einfach nicht getraut irgendwie fehlt mir noch die sicherheit und dann weiß man nicht so recht was ist hier mit umweltverschmutzung weist oder was sind die tiere unterwegs es ist schon was anderes damals im heimischen umfeld ist und auf viele jahre erfahrung in diesem gebiet irgendwie zurückgreifen kann auch wenn sie nur die wildpflanzen sind am du weißt einfach passieren dagegen passiert oder weiß dass die tiere was für krankheiten hier vielleicht unterwegs sind und dann bist du plötzlich so ganz fremd ist was total exotisch ist so kann sich so gar nicht mit ihr identifizieren als das sind die wildpflanzen eigentlich für mich komplett flach gefallen weil ich so im direkten umfeld jetzt von den von den unterkünften ruhig war auch nicht direkt irgendwie so eine schöne wiese gehabt hätte wo ich hätte sammeln gehen können und es war dann schon ein bisschen schwierig als da habe ich aber insgesamt dann auch also es war interessant jetzt muss ich ausholen weil ja weil ich halt über jahre versucht hatte so meine meine ernährung lebensstil zu verbessern und eben weil ich aus dem kommerziellen kommt so mich dann nach und nach so hoch zu arbeiten und war dann wirklich einem ganz guten level für mich angekommen also ich denke es gibt immer potenzial nach oben und man kann immer noch viel verbessern aber ich habe auf jeden fall gemerkt handy geht es richtig gut inzwischen ich habe richtig vitalität und energie und also ja einfach dass ich gewusst habe also ich habe mich eigentlich so mit mitte ende dreißig besser gefühlt als früher mal mit 20 ja und dann also ich habe mich mit viel frischem ernährt und habe auch ganz viel sprossen und grünzeug selbe gezogen und versuchte babbel freute zu ernten und zu sagen und dann bin ich losgezogen mit dem rucksack und dann erst mal nach asien und dann auf einmal die dann ist es ja auch diese geschichte marcel eigentlich nichts ungekocht assessment la la la ja das ist dann gar nicht so einfach und und dann habe ich praktisch erst mal nur gekocht gegessen und erhalt auch also meine ernährung war plötzlich fragt er schon ein tag auf den anderen komplett was anderes als ich zu hause gehabt hätte es war schon schwierig genug überhaupt dann vegan zu essen und weizen vertrage ich halt leider auch nicht als nur ist dann schon ein bisschen eingeschränkt und dann habe ich auf einmal weißen reis gegessen und diese ganzen gekochten currys und es schmeckt alles super lecker und mag ich gerne und habe ich auch zu hause in deutschland auch gut zumal gerne gegessen aber wenn es dann plötzlich jeden tag hast und so komplett weg bist von deiner lebendigen nährstoffreiche ernährung dann merkst du echt schnell den unterschied in deinem wohlbefinden und das fand ich wirklich ein interesse ein interessantes experiment einfach ja noch mal diese bestätigung der wie gut es einem einfach tut so sich darum zu bemühen einfach möglichst gesund zu leben weil dann hat auch nicht nur als es ist nicht nur die ernährung sondern es kommen auch die ganzen umweltfaktoren dazu was das wird sich ja gar nichts mehr unter kontrolle also ich hatte die jahre in deutschland dann ja auch einen eigenen kleinen bioladen und online shop und wir hatten von ihm ihr recht gute voraussetzungen um uns praktisch komplett bio einzudecken und ja wir hatten im haushalt keine keine krasse chemie waren alles irgendwie schonende ökologische produkte und weißwäsche wird nur neutral gewaschen ohne duftstoffe und eben mit ökologischen produkten und also wir haben nicht so wirklich glaube ich ganz gut hinbekommen so möglichst viele schadstoffe einfach fern zu halten und ja und dann wirst du plötzlich so in die normalität geburt und bis in irgendwelchen unterkünften irgendwie krassen insektizide versprüht werden unterstützt in oder die bettwäsche kann es kaum atmen weil irgendwie weichspüler duftstoffe noch drin stecken und dann merkst du erst mal wieder wissen was eigentlich die normalität da draußen ist und das schon zum ganz krasser kontrast und ja es ist schon schwierig dann irgendwie wenn man wenn man sich selber so einen standard erarbeitet hat den mann so als normal empfindet dann in der ferne das plötzlich sogar nicht einhalten zu können aber wie gesagt eben auch interessant du hattest gesagt in indien erst mal habe ich dann wirklich nur gekocht gegessen aber dann wie hast du dich dann da dem ja in diesem land doch zurecht gefunden mit deiner lebensjahr mit einer lebensweise naja wie in einklang zu kommen mit den mieten mit den gegebenheiten des landes also ich bin von indien noch über sri lanka und mal live in und singapur dann wieder zurück nach europa und am anfang der reise habe ich natürlich auch genossen erst mal weiß das ist ja ein ganz anderes leben wo du plötzlich und die schon gar nichts mehr kümmern muss dort keine wohnung putzen da musst du nicht in der küche stehen und kriegst du deine mahlzeiten alles serviert und das war natürlich auch schöne zeit lang aber irgendwann hat man dann auch irgendwie genug davon eben weil dann es ist halt eine mahlzeit dabei die wirklich zufriedenstellend ist weil es halt so anders ist als es eigentlich für sich haben möchte und ja irgendwann wünscht man sich dann praktisch wieder eine eigene küche zu haben sich einfach mal was kochen zu können was man oder zubereiten zu können was man halt gern haben möchte und dann habe ich halt versucht er mir so ja also ein paar sachen wie es halt geht ich habe mir versucht so einen kleinen hotelzimmern und unterkünften ein paar sprossen zu ziehen da fiel dann irgendwann mal frisch eingekauft einfach und wie obst und gemüse und es so roh gegessen oder mir auf dem zimmer da ein bisschen was zusammen geschnippelt oder wenn man dann in hostels übernachtet hat mir eine küche die man nutzen kann das ist wieder im vorteil davon und allgemein einfach räume die man nutzen kann und also cafés essen war war das dann schon auch wieder schön sich selber mal das zubereiten zu können das habe ich viele kräuter im supermarkt gekauft oder bio märkte gibt es ja dann auch nicht so oft es ist schon schwierig allein was irgendwie bio qualität zu finden ja wenn du halt dann auch nicht wild konnte pflanzen wildkräuter sammeln gehen kannst ihm habe ich selbst versucht somit grünzeug was ich als kind weiß man wenn es mal irgendein spinner hat ist oder irgendwie ein bisschen grünes blattgemüse und viele kräuter vor allem und solche sachen ja man muss dann einfach ein bisschen gucken was so angebot ist und wie sie jetzt eure situation aktuell aus entspannen warte ja wieder mehr zeit hast über längere zeit mehr oder weniger campingplatz eingeschlossen oder einfach beschränkt in auszeiten und da kannst du ja nicht wirklich lange auf die suche nach einem biomarkt gehen da musst du wahrscheinlich das nächstgelegene lebensmittelgeschäft ansteigen wie habt ihr euch dadurch geschlagen in sachen ernährung er das war tatsächlich so wir waren hier in spanien so weit eingeschränkt dass sie gesagt haben wenn wir das haus verlassen um einkaufen zu gehen dann muss es auch wirklich da aller nächsten supermarkt seien also dann wirft man nicht sagen ich möchte aber lieber zu dem 30 kilometer weit weg sondern im grunde hätten wir zudem gleich ums eck im dorf gehen müssen und das ist aber so einen so ein kleiner kennst du die wenn man irgendwas in so kleinen ortschaften ist und dann gibt es nur einen supermarkt dann sind die eben nicht eine große obst und gemüseabteilung haben ja und alles irgendwie nur diese so fix produkte und schokolade und chips und und kunterbunte neonfarbene getränke irgendwie feuchte und dann haben wir uns gedacht es geht nicht verlangen und und sind im doch ein bisschen weiter als zehn kilometer nicht so weit auch zum nächsten supermarkt gefahren und haben halt immer gedacht wenn uns jemand anhalten sollte dann würden sagen hey zurzeit geht nicht fern wie allergien und irgendwie ich muss irgendwie 20 milch herbekommen ich kann keine kuhmilch trinken und ja gibt es leider in diesem laden mich und ich denke also wer dann schon auch in ordnung gewesen wir hätten dann halt wir hatten das glück dass wir dann mit dem wohnmobil unterwegs sind und von dem er das kennzeichen er schon ausländisch ist und wir dann so jetzt nicht von der polizei angehalten worden weil es hätte ja auch immer sein können dass wir gerade auf der durchreise auf dem heimweg sind und von daher war das okay wir hatten keine probleme und da konnte dir möglichst viele frische produkte kaufen und habe dadurch so ernährt oder was sonst auch immer mal wieder in der natur unterwegs und habt euch auch teilweise pflanzen gesammelt wir durften ja gar nicht raus also das war dann keine option leider hier irgendwie den campingplatz zu verlassen haben zwar ringsum überall schöne wiesen aber es war tatsächlich so dass man nur mit hund rausgehen durfte spazieren und und auch nur alleine also sind auch irgendwie ist die polizei gekommen weil dann mal ein ehepaar zusammen mit ihrem hund draußen war stöckchen ist also sie waren wirklich strenge und irgendwelche nachbarn haben hier dann auch die polizei gerufen und haben ja die touristen verpfiffen und ich weiß nicht also ja es war schon ein bisschen verrückt alles aber wir haben auf dem campingplatz hier stehen paar olivenbäume und parlamentarische und lindenbäume ich habe damals ein paar enten blätter gepflückt weil die kenne ich wenigstens sind die mag ich und das war dann gut aber ansonsten war mit mit wildkräutern schicken was echt schwierig aber nicht da da kannst du ja ganz weithin ich meine den blätter also allein in meiner lebensweise so und leckeren salat ja ja ja ich muss nur ein bisschen unauffällig machen wir das ist alles ganz junge frisch gepflanzte bäumchen die noch gar nicht suchen so viele plätze hatten und ich wollte die macher halte die die deutschen darüber die fressen die blätter die linken bäuml er dass dir nachher kahle bäume hinterlässt die bösen kemper schon ein und weißt du was wir hatten hier total netten service also hier kam zweimal die woche ein obst- und gemüsehändler vorbei und becker auch aber das war nichts für mich dann aber das war total nett mit dem ochsen gemüsehändler oder konnte man immer frisch einkaufen und ja auch ein ganz gutes angebot gehabt eigentlich das was ich überhaupt nicht so genau von dem her ging es hier echt gut geht wir können es gar nicht beschweren ich war völlig in ordnung hier die zeit ja und jetzt geht es ja dann für euch schon bald wieder weiter jetzt auch ihr wieder raus ihr seid mit dem wohnmobil unterwegs und auf seiner seite da ließ man grün und nachhaltig reisen also reise tipps rezepte lebensmittel alles für unter dem label grün und nachhaltig was verstehst du darunter als ich meinen reisen an und für sich ist für mich immer so dann habe ich nicht immer so dass gute super gefühl wenn ich ja eben mit dem auto mit dem flugzeug schon gar nicht mehr wo hat also dass für dich so die balance ja ich finde es ein sehr sehr schwieriges thema über sich sagen und jetzt gerade die zeit seit wir unterwegs sind kann es auch sehr sehr ernüchternd zum einen die frage ist was sogleich zu sein wenn das mit unserem standort in der gesellschaft zugleich dann kannst du schon relativ nachhaltig grünen unterwegs sein aber dieser standard ist ja schon nicht in ordnung also muss man seine ansprüche irgendwie schon auch höher ansetzen und dann ist die frage nur fängst du an weil allein so ein wohnmobil wenn du da die materialien anguckt wie die da verbaut sind und was da fängt schon an so es ist ja schon alles nicht öko irgendwie und es ist schon sehr schwierig also ich denke für uns ist es jetzt ein wohnmobil so wir haben ja auch kein haus und keine wohnung mehr und dann ist es unterm strich vergleichsweise schon umweltfreundlicher denke ich als eine große wohnung zu heizen und also viele kilometer fahren jetzt auch nicht wenn es normalen haushalt sogleich wo die leute irgendwie zur arbeit fahren müssen jeden tag und ja ich hatte gerade auch noch mal ein bisschen nachgelesen klappt es gibt ja auch so eco labels für unterkünfte und campingplätze und so und das ist auch so eine sache also es gibt ein paar richtig gute labels hotels oder auch schon drauf geachtet wird dass zum beispiel die matratzen irgendwie schadstofffrei sind und aus öko materialien und das ist mir auf wifi verzichtet wird weißt du kannst also ins detail gehen bis zum mal wieder auf einem niveau bis das eigentlich die menschen irgendwie gut gehen weil gut tun würde aber das ist noch so rund und diese diese öko labels dieser gibt die haben ja auch immer eine ganz kleine datenbank nach leider das heißt wenn du wenn du jetzt nicht speziell wegen so einem hotel irgendwo in urlaub fährt und sagt ja ich möchte jetzt dass man erleben wie dieses modell machen sondern du hast vielleicht einfach denn eine stadt die besichtigen möchte sagt interessiert mich oder da habe ich freunde die möchte ich besuchen und da suche ich mir jetzt was nicht da irgendwie unterkommen dann ist es meistens ja sehr schwierig und zum beispiel auch dieses standard eco label dass man vielen campingplätzen sid ich hab mich da ist auch öfters mal bewunderten danke sagen das ist ja eigentlich öko schon geguckt und hab jetzt mal ich dieses leben nachgeschlagen und geguckt und da geht es eigentlich hauptsächlich um die ressourcen schonen wie soll man sagen so in der infrastruktur weiß dass das möglichst wenig wasser verbraucht so dass möglichst wenig strom verbraucht wird dass der abfall recycelt würden gesammelt wird und die sachen aber im shop selber mit genau der gleiche konventionelle großzog nimmt sonst auch über eine supermärkten gewisse da ist dann meistens gar nichts irgendwie bio oder öko oder geschweige denn pflanzlich und reisen an sich zu versuchen sich dann nachhaltig zu bewegen ist schon noch sehr schwierig finde ich und in diese lebens da denke ich ja da ist noch ein großes potenzial das noch zu erweitern und zu verfeinern und manchmal muss ich persönlich ganz ehrlich gestehen bin ich da auch ein bisschen skeptisch also ja ich bin da ich mal ein bisschen vorsichtig werde ich auch denkt manches ist auch marketing naja und gar nicht wirklich so nachhaltig geliebt genau oder gerade auch wenn auch so großkonzerne weiß das ist ja die großen hotelketten die man so kennt und die haben zum teil dann auch schon irgendwo hier heißt das bei denen ich filiale nach standort standorte wo auch eine öko zertifizierung da ist aber ebenso ein ich sag mal so ein eher durchschnittliches öko label und dann guckst du da drauf und dann geht es da eben auch wieder nur um wasser zu sparen strom zu sparen und das ist ja auch wieder ein wirtschaftlicher vorteil dann für diesen standort wenn da die die gäste darauf bedacht sind nicht so viel wasser zu verbrauchen und strom und von dem her wenn dann der rest des konzerns irgendwie 90 standorte betreibt die wurst völlig egal ist und irgendwie ressourcen verschwendet werden und die umwelt verpestet wird wie sonstwas und pestizide in den gartenanlagen versprüht werden und und dann aber hier so eine handvoll von standorten hat wohl noch ein bisschen aufs wasser und strom gibt es kann es irgendwie auch nicht franken an sich schon ja ja ja das ist so ein bisschen das gleiche wie man es halt sonst auch in vielen bereichen eher mit bio hat da ist dann hast du irgendwie fashion label ist zum beispiel die die sind reine öko mitfahrer philosophie und stehen da echt mit herz und seele dahinter versuchen das durch die kette irgendwie umzusetzen und dann gibt’s halt die die großen ketten die dann irgendwann anfangen so eine handvoll klamotten rein zu nehmen die so ein bisschen nachhaltiger super ist was ich also voll und ganz unterstütze und ich begeistert dass sie es machen aber wenn ich dann die möglichkeit habe mich von unternehmen zu entscheiden das einfach durch und durch diese philosophie lebt unterstütze ich doch lieber das und das ist halt wieder eine preisfrage und ich glaube das ist das wo wir halt wegkommen müssen ist darf nicht in ein luxus seinen nachhaltigen urlaub zu machen sondern es muss eigentlich der standard sein da ist noch viel potenzial das wir noch aussehen könnten auf jeden fall vielleicht haben wir auch glück mit den nachwirkungen von corona jetzt das doch ein bisschen umgedacht wird das hoffe ich doch sehr also da bin ich nach wie vor in tiefen vertrauen dass da was geht mal schauen wir werden sehen jetzt wo die reisebranche einfachen schritt zurücktreten musste er da können sie das eine oder andere vielleicht auch überdenken und wer weiß was danach kommen mag übrigens dieser podcast ist kostenlos und frei von werbeclips weil wir auf unsere hörer zählen können ganz herzlichen dank wenn auch dir gefällt was du hörst mach mit und unterstütze uns einfach mit einer bewertung auf itunes teile deine lieblings folgen mit freunden nutze bei empfehlungen unsere partner links oder hilf uns mit einer spende wir freuen uns auch wenn du unseren podcast als hörbuch im serienformat kaufst alle links dazu und mehr über den podcast sowie die shownotes zu jeder folge findest du auf unseren seiten ecoco.bio schrägstrich podcast und wildundroh.de slash podcast jetzt stelle du bist ja so sowohl mit ganz vielen tipps ausgerüstet was das reisen angelangt wenn ich jetzt zu dir kommen sagt schell ich möchte gern irgendwo hinreißen ich hab keinen wohnmobil möchte aber wirklich möglichst ökologisch reisen und ich möchte irgendwo hin wo ich umgeben von der natur wie wie suche ich da wo sich da also ich möchte vielleicht weiß auch richtig möchte in der ferienanlage möglichst mitten im wald gibt es spezielle seiten wo ich da ja was finden kann oder wie gehe ich davor dass tatsächlich nicht so einfach also es gibt einige seiten die das versuchen gerade die zum beispiel diese öko labels selber oder so bio-hotels und sowas aber dass in die datenbanken halt wie gesagt noch sehr klein und also wenn man jetzt so frei und offen ist in der planung dann ist das eine super sache dann kann man da gucken und sich was aussuchen was einem gut gefällt und dann fährt man da hin wenn man jetzt anders rum zum beispiel sagt habe ich habe so ein bisschen die gruppe ideen die ecke da möchte ich wie mache ich denn das jetzt am besten ein bisschen grüner als normal vielleicht dann wird schon schwieriger weil die großen plattformen selten wirklich öko filter und so was dran haben also ich habe da zum beispiel auf zypern er ist so ein portal für reisen also nicht nur unterkünfte ist und das ganze reisepakete und die haben filter drin öko vegan sogar rohkost nahrung kann man auch so yoga und sowas buchen also rausfiltern und das ist eine ganz coole sache die haben jetzt allerdings über corona jetzt gerade die webseite ein bisschen zurückgeschraubt und es geht also die filter sind glaube ich kann nicht mehr alle vorhanden aber kommen bestimmt wieder und dann gibts auch so zb campingplatz beispiel ketchup punkt com ist so ein campingplatz suche die haben inzwischen auch ein paar filter drin wo man so nach campingplatz mit öko-label oder auch nach bestimmten sachen wie man kann überlegen sogar die naturnahe als die haben ja ziemlich viele filter drinnen ein bisschen suchen kann ach ja was ich eine tolle sache findet ist das habe ich jetzt auch erst auch auf reisen kennengelernt und zwar wir kennen ja alle die eu kulturhauptstadt sicher dieses programm aber es gibt tatsächlich auch ein programm für die eu umwelthauptstadt und da werden also erst seit ein paar jahren ist relativ neu jedes jahr städte ernannt die das besonders toll umsetzen die ihm für grünanlagen haben die sich um ihre menschen kümmern dass die besonders gute lebensqualität haben um die ganze abfallwirtschaft und versuchen alles nachhaltig zu gestalten und da hat wirklich umdenken und so sehr fortschrittlich unterwegs sind und das sind städte die kann man sich ruhig mal angucken glaube ich also wir waren da in ljubljana in slowenien und es war richtig toll also so eine schöne stadt ja und eben weil diese städte dann auch viele parks und grünanlagen haben oder am waldrand sind oder so dann hat man das sicher auch die möglichkeit dann immer so ein bisschen in der natur unterzukommen oder ebenso städtische naturerlebnisse mitzumachen das war vielleicht noch so ein tipp und ansonsten gibt es gerade auch viel bewegung in der ganzen bloggerszene so was uns reisen gibt wo viele sich natürlich jetzt in die richtung orientieren und wenn man da irgendwie mal googeln oder zwei stopps pint rest guckt ja da gibt es sehr viele beiträge gerade auch zu bahnreisen oder ja so grüne reiseziele als tipps oder wanderungen und so als er kann man vier finden einfach ein bisschen stöbern und einige dieser links die findet man ja auch auf deiner seite und auf deinem blog der so wie ich mich erinnern mag hast du auch da etwas über lousiana gehirn und genau das interessiert der kann ja mal drauf gucken auf eko-punkt bio schrägstrich juliana zweimal mit also die seite deine webseite werden wir unten in den charts noch verlinken jetzt möchte ich doch noch mal nachfragen was ist denn für dich so ganz ganz wichtig beim reisen also wo siehst du für dich das achtsame gefühle reisen ja also viel im gespräch ist natürlich so dass co2 war ich denke dass das das jetzt eigentlich so standard sein sollte es eigentlich ganz gut im griff bekommt und ja auch co2 kompensieren kann aber darüber hinaus würde ich einfach gern so meine meine ansprüche die ich für mich zu hause im normalen leben hat würde ich gerne einfach auch beim reisen erfüllt sehen und nicht dass das immer so ein sonderwunsch sein muss sei es irgendwie dass man sich gesund ernähren möchte oder dass man irgendwie chemie neutrale wäsche haben möchte also das ist so die kleinigkeiten im alltag nicht auffallen weil man sich zu hause so daran gewöhnt hat dass das normal ist die dann beim reisen wird sich also total schwierig sind und der herausforderung werden und das fand ich wirklich schön also das wäre schon mal was dann anfangen so dass ich habe dann noch gar nicht so die große ansprüche dass ich irgendwie ganz tollen öko parks muss und sonst irgendwas sondern ich würde einfach noch mal gerne wissen das so so der normale stand tag einfach mal ein bisschen grün abgedeckt werden kann also das wäre schon schön und wo siehst du dabei bis jetzt für dich die größte herausforderung das kommt darauf an was man wie man gerade unterwegs ist also zum beispiel als ich mit dem rucksack unterwegs war fand ich das mit dem wasser das immer so furchtbar schwierig auch weil das dann oft so waschsalons sind wo dann automatisch schon irgendwie der weichspüler und alles mit rhein gepumpt wird und du kannst nicht mal ein eigenes waschpulver mitbringen und ja so sachen also ja jetzt im wohnmobil ist das dann wieder nicht so ein problem weil man meistens auf dem campingplatz ihren mann irgendwo eine waschmaschine findet und es alles selber regeln kann da bin ich dann wieder ich zufrieden und dann wäre es halt schön einfach auch lebensmittel in guter qualität zu bekommen heißt es ist ja auch so ein thema ja wenn wenn man es gewohnt ist also für mich ist oder der erste posten im budget monate ist einfach mein essen ich will einfach wissen dass ich richtig gute qualität meine lebensmittel einfach bestmöglich bekommen so wie es der umwelt gut tut und mir gut tut und das ist mein erster posten und da macht es mir nichts aus wie viel ich daraus geht eigentlich und alles andere kommt dann erst später und wenn du dann aber unterwegs bist und du hast nicht mal die möglichkeit sachen in seiner qualität zu kaufen wird schon schwierig also sind klar dann wird oft geschwärmt den ländern ergibt so tolles obst und gemüse und alles aber wenn es dann halt zwar lokal angebaut ist aber alles halt irgendwie pestizid belastet und ich weiß nicht was für anbaumethoden und manchmal liegt es ja an den produkten auch was bekommt dann kannst du dich zwar von viel frischem obst und gemüse ernähren aber die qualität ist ganz anders und du merkst halt doch dann hin und wieder auch irgendwelche gesundheitlichen kleinen zipperlein oder ich sage mal die vitalität ist vielleicht ein bisschen verein trägt beeinträchtigte dass du das das ist schon frustrierend und das ist halt einfach ja das standard in unserer welt heutzutage in der komplett umgedreht werden muss so versierten indien auf dem gemüsemarkt zum beispiel was da kommt es dir auch nicht nachfragen wo habt ihr das eingebaut welche kanäle und wurden da nicht verwendet das ist auch das problem dass du einfach nicht weist also und auch keine auskunft weißt du wir sind da zum beispiel ein eu in der eu auch echt verwöhnt mit unseren ganzen wie heißt noch mal etikettierung vorschriften was alles angegeben werden muss auf den packungen das hast du im ausland zum teil ja gar nicht also da der kraft sachen und du kannst du mal rausfinden was sie zu taten da trend sind bis zum ende verkauf seiner nicht und hältst dich an die unverpackten sachen wurde mir wenigstens weiß was es ist zwar nicht so genau was drin steckt aber es ist halt eine gurke ist eine gurke aber dann kaufst abgepackte sachen lebensmittel oder auch kosmetik da gibt es keinerlei regularien was drauf stehen davon was drin was drauf stehen was drin steckt suchen ja und das ist zum beispiel aber finde ich auch hier in der schweiz immer für mich eine herausforderung zu sagen ja was ist jetzt besser kaufe ich nur normale gurke aus kunden in einem anbau oder eine bio-gurke eingeschweißt in plastik also erst richtig schaue ich auf mich auf meine ernährung oder auf die umwelt also ja also ich dich nicht immer ganz einfach da da entschärft gesund entscheidungen zu treffen und ich glaube das ist sicher auch von produkt zu produkt also variiert wenn wenn man ein lokales produkt bekommen kann von einem produzenten dem er wirklich vertraut und mit dem man sich unterhalten kann immer weiß was die methoden der verwendet dann kann es völlig in ordnung sein und vielleicht die beste wahl es gibt ja auch viele kleine produzenten die einfach nicht die möglichkeit haben diese zertifizierungen zu machen weil die auch wieder geld kosten aber unserem allgemeinen ist es halt doch auch so das lokal eben nicht bio bedeutet uns denn sein kann man kauft lokale produkte und wenn man nicht weiß wie eingebaut wurden dann steckt halt auch wieder ein haufen gremien umweltzerstörungen drin und dann ist es doch wieder besser irgendwie das produkt schon weiter zukaufen was aber bio ist da geht es auch irgendwelche berechnungen zum co2 also verrückte geschichten wie das ist eigentlich umwelttechnisch besser ist ein bio apfel aus südamerika oder so zu kaufen der mit einem schiff her geschüttelt wurde als irgendwelche äpfel die bei uns angebaut wurden und den ganzen winter über dann in kühlhäusern gelagert werden weil eben diese diese kühlung dann auch wieder so aufwendig ist und ja irgendwie dass das echt ein bisschen verrückt also ich muss ehrlich gestehen da stehe ich manchmal unglaublich an also habe ich auch nicht ich bin vielleicht auch manchmal zu bequem ich mag mich nicht ständig um all das kümmern bin weil ich wenn ich dann alles mit berechnen muss und und wirklich dahinter schauen möchte daher dass auch sehr aufwendig sich alle diese informationen zu holen und das ist aber auch genau das problem ist heutzutage haben dass sich ändern muss also es muss eigentlich alles so einfach dargestellt werden oder die normalität muss halt so sein dass in ordnung ist dass man diese ganze arbeit nicht hat weil du musst dich ja heutzutage bei allem was du in die hand nimmst du was zu kaufen oder konsumieren möchtest musst du dich ja im grunde erst mal einen tag lang informieren und recherchieren und kein mensch bewältigen wenn ich wisst ja umgekehrt sein dass wir einfach alles essen könnten das alles möglichst naturbelassen wer und genau das andere dann deklariert war das etwas schade ich möchte doch noch kurz nachfragen ist haben wir immer vom essen gesprochen ich weiß bei uns ausreißen war das trinken auch noch nie sind thema wir sind natürlich sehr verwöhnt wir können das wasser vom wasserhahn trinken wir haben überall trinkwasser kein thema aber dann bis zum beispiel in australien unterwegs und da kommst du um diese sage ich jetzt etwas provokativ doofen pet-flaschen nicht rum und dann kriegst du einfach als familie einfach so mal sieben flaschen leer pro tag ja denn alles wieder mittel ihr habt ja irgendeinen erreiche praktischen wasser fällt damit dabei oder wie macht ihr der tatsächlich und das ist was das möchte ich euch noch jedem ans herz legen weil ja wie du sagst halt dieses plastik das ist schrecklich sammeln sich berge an plastikflaschen mit den ganzen urlaub und was ich entdeckt habe ist so einfällt der heißt livestrong wasser kann kann man einfach mal nach google also die haben einen filter entwickelt ursprünglich mal um in entwicklungsländern weil es so kleine höfe und keine dörfer und gemeinschaft mit wasser versorgen zu können ist ein winter der filtert 99,99 ich weiß nicht wie bakterien und viren und alles raus und damit kannst du kontaminiertes wasser wieder trinkbar machen und den gibt es in verschiedenen formen kannst du als großen sack kaufen wo du dann gleich irgendwie 5 oder 10 liter durchlaufen lassen kannst du kannst aber auch im praktischen trinkflaschen vom markt kaufen und ich hatte jetzt halt gerade weil meine rucksack reise immer so eine seine trinkflasche dabei da kannst du überall aus dem wasserhahn weiß dass er schon wasserhahn wasser ist und du fragst hatte eine unterkunft erst nach und sales bei euch das wasser trinkwasser oder nicht und dann wären wir schon sagen so uni würde nicht trinken oder wenn die eh schon sagen hey das ist in ordnung das ganze trinken dann las ich noch durch meine bilder flasche durch und dann war das immer in ordnung also ich habe nie probleme gehabt einen trinken also ich weiss wasser ist ein riesenthema da irgendwie da gibt es viele theorien und ich bin das selber auch noch nicht so richtig zum schluss gekommen wie man sich das beste wasser herstellt weil da gibt es ja auch noch energetisierung und weiß nicht was und dann basisch und nicht basisch und aber wenn man jetzt unterwegs ist und nicht so viele möglichkeiten hat sich da irgendwie eine eigene anlage mit allen möglichen aufwertungen einzubauen dann ist so eine trinkflasche glaube ich wirklich eine gute lösung und auf jeden fall spart man damit hat diesen ganzen plastikmüll habe ich noch nie davon gehört aber weil dich mal nachschauen ja also es ist also life story haben die eigene webseite kriegt man auch überall auf den gängigen online plattform irgendwann so bestellt bekommt man die eigentlich aber das fand ich echt eine gute lösung ja zum ab was möchtest du an mir und unseren höheren mitgeben auf den weg für ein naturnahes reisen für ein achtsames unterwegs sein auch im urlaub ja gar nicht so einfach also ich würde sagen probiert einfach also ich weiß die welt ist ein bisschen überwältigen heutzutage aber wenn man sowieso spaß hat am reisen und sich auf seine reise freut dann macht seinem ja meistens auch spaß ein bisschen so gut zu recherchieren und sich einzulesen und dann kann man doch in dem zug auch besser gucken was für grünere optionen vielleicht gibt für diese reise an dem ziel oder in den unterkünften oder was auch immer ein paar vorschwebt ja ich also ich glaube es wäre uns allen schon riesig damit geholfen wenn sich einfach mehr menschen in ihrem alltag und damit halt auch auf reisen einfach damit beschäftigen dass dann schon mal der erste schritt und nicht der rest ergibt sich dann draußen ja und du hast uns ja schon einige dieser grünen optionen mitgegeben und weitere findet man wie schon erwähnt auf deiner webseite die werden wir unten in den showdown zu verlinken stell dir ein herzliches dankeschön ich habe viel neues erfahren habe auch wieder viele hat wieder viel in mir aufgewühlt wie sich auch noch einmal überdenken mag und viele erinnerungen an meine reisen kamen auch hoch auch an unsere erfahrungen die er wünsche ich einfach weiterhin viel viel freude auf reisen bei euch gehts ja in den nächsten tagen gleich schon wieder weiter ich hoffe dieses mal reibungslos dieses mal ohne lange das eingesperrtsein auf einem campingplatz und weiterhin einfach viel viel viel viel freude ihr vielen dank herr das wünsche ich dir auch natürlich und danke auch die risse sind ein podcast macht und ich wünschte weiterhin viel erfolg mit viel spaß schön dass du heute mit dabei war ist und ich hoffe ihr habt diese folge auch wenn es diesmal ein etwas spezielles thema war gefallen und ich haben die ausführungen von schill auch zum nachdenken angeregt im nachgespräch mit shell kam für uns beide noch mal die frage auch auf reisen überhaupt ökologisch sein inwieweit müssen wir vielleicht ausweisen auch etwas und unseren standard und unseren vorstellungen abschließen ja ich denke es gibt noch so vieles über das man diskutieren kann und ich würde mich sehr freuen von dir zu hören wie du deine achtsamkeit den deinen urlaub fließt welche persönlichen tipps hast du dich auch auf reisen bis hin zu ernähren oder vielleicht magst du auch den einen oder anderen tipp für ein schönes reiseziel mit uns teilen ich würde mich auf jeden fall riesig freuen von dir zu hören du erreichst ich gerne unter der e-mailadresse kraft baum at gmx.de oder aber über meine website www.kraft-baum.com und jetzt bin ich dir wiederum eine wundervolle zeit einen tollen einen erholsamen urlaub und freue mich wenn du das nächste mal wieder mit dabei ist deine sandra schön dass du dabei warst hoffentlich hat dich diese podcast folge inspiriert auf unseren webseiten kannst du noch tiefer eintauchen und findest hilfreiche infos und nützliche ressourcen bei christine auf wild und roh de geht es um wildpflanzen und rohkost botanikerin forscht als freie wissenschaftlerin hält vorträge bloggt schreibt bücher und artikel und vielleicht kennst du sie aus dem fernsehen auf exkursionen bringt sie dir die wildkräuter wildfrüchte sträucher und bäume näher sie entwickelt mit leidenschaft neue rezepte und steht dir auch gerne als ernährungsberaterin zur seite auf ecoco punkt bio findest du cheryls reisetipps und reiseführer mit veganem und nachhaltigen mehrwert und das bio vegane ecoco wiki mit rund um vernünftigen angeboten entdecke dort unsere besten fundstücke und teile deine eigenen tipps mit der community alle links findest du auch in der beschreibung dann alles gute und bis zur nächsten vmail für dich

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen