Bärlauch – Wildpflanzen richtig bestimmen [Podcast Folge 12]

Alle lieben Bärlauch! Viele trauen sich aber gar nicht richtig, ihn selbst zu sammeln, da überall Verwechslungsgefahr lauert. In dieser Folge lernen wir von Wildpflanzen-Expertin Christine wie man Bärlauch richtig bestimmt und von ähnlichen Wildpflanzen unterscheidet, damit wir sicher durch die Bärlauchzeit kommen! Die erste Folge in unserer Serie zur Bestimmung von Wildkräutern!


Christine war kürzlich auch mit dem SWR Bärlauch sammeln, für die TV-Sendung Marktplatz. Verpasst? Hier könnt ihr rein schauen – ab 5:50 Min. wird es spannend!  
https://tine-taufrisch.blogspot.com/2019/03/barlauch-veilchen-giersch-wildpflanzen.html

Und noch mehr Bärlauch mit Rezepten und Infos gibt’s auf ihrem Blog: 
https://tine-taufrisch.blogspot.com/search?q=b%C3%A4rlauch

Wildpflanzen mit Verwechslungsgefahr

Aronstab
https://tine-taufrisch.blogspot.com/search?q=aronstab

Maiglöckchen
https://tine-taufrisch.blogspot.com/2016/04/es-stand-in-der-zeitung-von-barlauch.html

Herbstzeitlose

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen!

Wenn du magst, kannst du uns über den Button auch ein virtuelles Tässchen Tee spendieren – danke! ❀

Und den direkten Draht zu uns kannst du gleich hier herstellen: hinterlasse deine Email-Adresse und wir halten dich gerne auf dem Laufenden, wenn es mal etwas Spannendes zu berichten gibt!

Worum geht’s in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – oftmals per Voice-Mail – über die spannendsten Entdeckungen und Gedanken im Alltag – und du darfst lauschen und kannst hoffentlich einige Tipps und Inspiration mitnehmen!

Dabei beschäftigt uns ein gesunder, nachhaltiger Lebensstil, Wildkräuter, Wildpflanzen, Rohkost, pflanzlich-vollwertige vegane Ernährung, Reisen, Natur, Umwelt … und was sonst so zum Leben dazu gehört. Viel Spaß beim Hören!

hey du bist hier beim podcast von wild&roh; und ecoco mit cheryl und christine mein thema ist forschung und beratung zur ernährung mit rohkost und wildkräutern und ich sammle fundstücke im bio veganen wiki für rundum vernünftige angebote hier geht es um wildpflanzen rohkost vegane ernährung reisen obst und gemüse gesundes schlemmen bewusstes leben zukunft nachhaltigkeit und alles was uns sonst so bewegt hallo zusammen es ist bärlauch zeit und werden auch ist so lecker und beliebt und trotzdem sind viele noch verunsichert wenn es uns sammeln geht wenn es euch da so geht wie mir dann findet diese folge sicher hilfreich denn christine erklärt uns alles was sie wissen müssen damit wir die richtige pflanze pflücken und sicher unseren bärlauch genießen können und wenn euch unsere podcast gefällt dann klebt doch einfach kurz durch egal auf welcher plattform er hört ob jetzt itunes ist oder sketche oder sonst so und hinterlasst uns ein paar sternchen den iks fangen wir auch an hier ein paar von euren rezensionen im podcast zu teilen also schreibt uns was schönes ja und jetzt finden wir aber erstmal raus und bärlauch richtig bestimmt ich habe heute wieder mein thema und zwar ist es mir in letzter zeit öfter passiert dass ich mitbekommen habe entweder weil mich jemand direkt gefragt oder angeschrieben hat oder das von anderen gehört habe dass es doch ganz schön viele unsicherheiten bezüglich des bärlauchs gibt da hat mich zum beispiel neulich jemand nachts angeschrieben noch oder spätabends vielmehr hat gemeint gottes willen darf ich dir ein bild schicken ich habe bärlauch geerntet und ich bin mir jetzt total unsicher jetzt habe ich das gegessen und war das jetzt auch alles der lauf oder nicht kann es mal auf das bild gucken also natürlich habe ich das dann gemacht und das dass man auf dem bild gesehen hat auch perl aber ich kann auch so ein bild er nicht erkennen ob unter den bärlauch blättern auch noch was anderes vor und insofern konnte ich dann auch nur so ein bisschen hilfe sein weil tatsächlich kann ich ja gar nicht ermessen und entscheiden was jemand anderes gegessen hat und da wird die sache dann wirklich kompliziert medizinischen rat darf und kann ich nicht geben und er hat zum essen kann ich eigentlich immer auch nur vorher geben deshalb wollte ich mal ein bisschen noch über diesen bärlauch sprechen ich habe jetzt hochsaison und bezüglich bärlauch gibt es auch ganz viele seltsame geschichten manche haben ganz viel angst und trauen sich nicht zu sammeln und andere sind total übermütig und sagen ach ja doch alles nicht so schlimm so gut hat mir mal ein bisschen bauchweh also bei das ist glaube ich der falsche weg zum einen sollte man natürlich ganz genau wissen was man sammelt bzw dann auch was man isst und zum anderen ist natürlich auch gefährlich wenn man sich keine gedanken macht und einfach mal drauflos ist aber es ist auch keine lösung dann gar keine wird pflanzen zu sammeln und ja beim bärlauch sollte man so ein paar dinge dann auch berücksichtigen ja wir können ja mal anfangen zusammenzustellen wie der bärlauch überhaupt zu erkennen ist was man sich schon mal merken kann ist dass der bärlauch nicht am geruch alleine identifiziert werden sollte geruch ist immer was ganz trügerisches und viele menschen haben gar nicht so einen guten geruch und dann kann es natürlich auch sein dass ich wäre auch gesammelt habe und wenn ich dann ein blatt erwische was kein bärlauch ist und dann aber dran riechen dann habe ich ja den geruch an den händen und dann richtig vermeintlich auch bärlauch wenn da gar kein blatt ist das zum bärlauch gehört einfach weil der geruch eben schon vorhanden ist an den händen ja zum 2 dass man sich auch immer angucken sollte dann wäre auch ist es so der wächst der aus zwiebelchen die meist ganz kleinen blätter das sind dann neue blätter da bildet sich nebel aus den samen vom letzten jahr dann gibt es aber auch große blätter die quasi aus den zwiebeln die sich unterirdisch teilen so können die brutzwiebeln entstehen insofern kann so ein bärlauch bestand ganz dicht sein dann sieht es aus wenn ganz viele auf einmal da wären da teilen sich aber unterirdisch eigentlich zwiebeln schon oder er kann ganz locker sein wenn da viele sind die sich gerade erst im letzten jahr quasi ausgesät haben dann kann der auch können die blätter auch mit abstand da stehen und dann sieht man meistens sehr deutlich dass aus einer so ne zwiebel in der regel nur ein blatt manchmal können es auch zwei maximal drei sein auskommt und das unterscheidet ihn schon mal deutlich von der giftigsten verwechslung möglichkeit von der herbstzeitlose mit der kommen nämlich ganz viele blätter aus einer zivil gleichzeitig dann der nächste punkt ist das wenn man da mal genau hinguckt und ein bisschen an den blättern zieht dann sieht man sehr gut dass der bärlauch und blattstiel hat und dieser platz stil ist meistens ein bisschen unter der erde und der das verläuft das blatt ist oben grün und dann kommt so eine gelbe phase und dann kommt in der weise platz spielt dann meistens wie gesagt unter der erde ist und ganz lang sein kann nämlich so lange bis er die zwiebel reicht um die kann richtig richtig tief im boden sitzen bei der halbzeit lose zum beispiel hat man keinen platz stil und insofern platz stehe ist schon mal ein gutes merkmal das dritte sehr gute merkmal ist dass die blätter im austrieb nach hinten zusammengerollt sind und zwar von beiden seiten also wie werden sie so nach hinten aufgerollt werden würde und dadurch ist der austrieb vom bärlauch auch relativ schmal hat man wie das also so kleine schmale blättchen die daraus geschoben werden und die sind wie gesagt von beiden seiten her nach hinten eingerollt das maiglöckchen zum beispiel das beispiel wie es anders aussehen kann da sind die blätter so er zigarren förmig aufgerollt also auch hier hilft wirklich das merkmal genau zu betrachten der nächste punkt wir haben beim bärlauch unterschied zwischen vorder und rückseite vom blatt oder oberseite und unterseite werde korrekte begriff die oberseite also die seite die meisten nach oben zeigt die ist er glatt und glänzend während die ruck gleich unterseite hat ist auch dass das kann man ganz deutlich sehen wir haben ein unterschied im erscheinungsbild das ist bei der herbstzeitlose zum beispiel nicht so dass sind beide flächen gleich beide glänzend was gibt es noch wenn wir hinschauen beim bärlauch dann haben wir eine ganz deutliche spitze und es platt ist relativ weich das ist also nicht abgerundet sondern läuft schön spitz aus der damals haben wir eigentlich die wichtigsten merkmale das habe ich gesagt den platz stil der vorhanden sein muss die blätter die nach hinten gerollt sein müssen die vorder und die rückseite unterschiedlich das auslaufende blatt in eine spitze und eben in der regel ein bis allerhöchstens drei blätter aus einer zwiebel damit kommt man schon ganz schön weit und das wichtigste beim bärlauch ist das nun platz für platz sammeln denn ganz oft kommt zum beispiel der giftige ab und starb in den beständen hervor und wächst direkt zwischen den blättern und wenn man dann unachtsam ist und alles einfach abschneidet oder mit der hand mit einer hand so einfach rein greift und die blätter abruft dann kann natürlich auch so ein aronstab drin sein und der an einem richtig schmerzen verursachen äußerst unangenehm noch gefährlicher ist es wenn die herbstzeitlosen blätter erwischen würden da würden laut literatur so circa sechs bis zehn blätter reichen um daran zu sterben da gibt es auch kein gegenmittel da und das sollte man auf jeden fall kennen und vermeiden ja wir haben natürlich in natura draußen diese unterscheidungen direkt an den blättern zu erkennen und ich bin mir ganz sicher jemand das einmal verinnerlicht hat dass er das auch wiedererkennen kann aber tatsächlich bin ich schon der meinung alleine mit dem buch los zu ziehen ohne dass einmal gezeigt zu kriegen da braucht man schon eine ganz gute pflanzen kenntnis und muss ich ganz gut so mit den abbildungen in pflanzen tüchern auch auskennen also lieber mal wirklich zu einer exkursion gehen und sich das zeigen lassen dann kommt man da doch auf jeden fall weiter ja diese verwechslung kann also sehr negativ sein entweder man fühlt sich hinterher richtig schlecht man kann natürlich auch schaden nehmen und insofern ist es niemand anzuraten und ganz besonders nicht oder ganz besonders sollte man darauf achten dass man die herbstzeitlose ausschließen kann und sich die auch wirklich einprägen wenn die eben einfach doch tödlich giftig gut ich glaube das war so rund um den bärlauch jetzt weiß ich nicht ob du noch ne frage dazu hast vielleicht oder vielleicht haben auch unsere zuhörer noch eine frage dann einfach an uns schreiben entweder kommentare dazu oder ihr könnt uns natürlich auch per e mail erreichen das findet ihr die findet ihr auf den webseiten bei wild und rot de oder bei eko punkt bio da findet ihr auf jeden fall die möglichkeit uns eine e mail zu schreiben und dann sind wir gespannt ob es da noch irgendwelche fragen oder erfahrungen auch gibt ich muss dazu sagen sind ja immer ein bisschen gruselig aber tatsächlich meine erfahrungen mit giftpflanzen das sind erfahrungen die mir meine extrusions teilnehmer mitbringen wir beschreiben was sie da schon negatives erlebt habe habe ich bin ja wirklich selber super vorsichtig weil ich weiß dass es überhaupt keinen sinn macht irgendwas zum probieren was man nicht deutlich selber bestimmen kann und wo wir von dem man nicht genau weiß ob es essbar ist aber ab und zu habe ich dann einfach teilnehmer bei der exkursion die berichten wir dann dass ihnen das schon mal passiert ist dass sie das und das verwechselt haben und die unangenehm das war und diese geschichten da frage ich immer ganz lange und ausgiebig nach und lassen das genau beschreiben und insofern meine ich schon zu wissen dass es sich sehr unangenehm anfühlt wenn man den bärlauch mit maiglöckchen herbstzeitlose oder aronstab verwechselt und die die nicht mal darüber berichten können was sie da erlebt haben da sind die ganz armen felle dies dann auch eben nicht überlebt haben und das wollen wir absolut vermeiden deshalb unbedingt vorsichtig sein gerade der bärlauch der so begehrt ist bei ganz vielen menschen hat eben diese giftigen doppelgänger und die sollte man kennen dann ist man auf der sicheren seite gut das war es für heute und ich wünsche dir eine gute nacht bald hallo liebe christine und danke für deine ausführliche baubeschreibung hey ich fand es jetzt total interessant und auch in diesem audi o format weil ich habe jetzt gemerkt beim zuhören dass ich mir das so total gut einprägen kann glaube ich also ich bin sowieso jemand der total gerne hört also gerne hörbücher hört und podcasts ort und da diese ständig am lernen ist und ich habe jetzt gemerkt dass ich irgendwie auch so diese diese pflanzen beschreibung wenn die so langsam und ruhig in einzelnen punkten erklärt ist und man sich vielleicht noch ein bild dazu nimmt da hast ja dann in deinem blog muss hinterlegt was so angucken können nebenher dann ist es glaube ich total hilfreich man hat wenn man auf exkursion ist natürlich den vorteil dass man so die pflanze direkt vor augen hatte und anfassen kann und somit allen sinnen irgendwie das einfangen kann aber man hat dadurch hat auch viel ablenkung oder es ist dann auch innerhalb einer exkursion ja auch ziemlich viel aufzunehmen wenn man sich so viele verschiedene pflanzen anguckt und ich glaube dieses format sich dann so eine audio version herr nehmen zu können und zum beispiel so eine pflanze am tag sich dann mal anzuhören und einzuprägen ich glaube da kann man total gut lernen ja also eine super idee das hat mir echt öfters machen wenn du lust hast mal ab und zu mal eine bestimmte pflanze zu erklären im detail vielleicht mal was für anfänger und dann mal was so fortgeschrittene oder so es sowas wenn einstieg und dann klasse welche was ein bisschen spezieller ist so oder so ich habe es total cool ja und was mir jetzt noch als frage eingefallen ist ich bin ja immer schon total vom standort verunsichert also ich finde wenn man wenn man von jemanden ort gezeigt bekommt und dann einfach immer wieder dahin zurückgehen kann dann ist es relativ einfach eine sicherheit zu gewinnen und da diese pflanze pflücken wenn ich jetzt aber los zieh und irgendwo ganz anders anfangen nach bärlauch zu suchen dann bin ich schon von der frage so für unsicher ob das jetzt überhaupt sein kann dass an diesem standort sind bärlauch ist was ich mein oder dann fragt man sich immer ja oder ist es jetzt vielleicht doch eine von den vielen tausenden anderen pflanzen die es auf der welt gibt und die sich nur ähnlich sieht ja wo vielleicht dann doch wieder eine ganz andere gefahr da ist als an dem standort dem man kannte und dem angezeigt bekommen hat also das kann ich noch total interessante kannst du da vielleicht noch ein tipp dazu herr wie man überhaupt zu den den ausgangspunkt schoß legen kann also wo überhaupt dann diese pflanze zu finden sein könnte damit wenn man auch was trifft so eine ziemlich hohe wahrscheinlichkeit da ist dass es dann tatsächlich auch bärlauch ist und nicht irgendwas ganz anderen kapitel ist völlig daneben gegriffen also das finde ich noch total hilfreich ja deine frage nach dem standort das ist wiederum das tückische beim bärlauch nämlich den bärlauch und alle seine doppelgänger die kannst du am selben standort treffen ganz typisch also im lichten schatten der bäume da triffst du unter anderem auch das maiglöckchen manchmal zwar später es heißt ja auch mike löschen jetzt haben wir märz wenn der bärlauch hauptsächlich da ist aber du kannst dort auch und vor allem den arm und starb treffen und der weg direkt zwischen den bärlauchblätter hier gibt es übrigens auch ein nettes bild dazu sowohl in meinem buch meine liebsten will pflanzen roh köstlich habe ich das vorgestellt damit eben solche verwechslungen nicht passiert aber ich habe das auch im block bettine taufrisch und das müssten wir einfach in den schon auto noch verlinken dann könnt ihr zuhörer dass da anschauen da wird ein nämlich erst mal bewusst wie gefährlich nämlich das ist dass man einfach 18 ernten muss blatt für blatt und dann letzte schlimmste verwechslung möglichkeit die herbstzeitlose die wächst eigentlich auf ja so leicht feuchten wiesen allerdings schließen die sich meist an dieses in diesem diese strauch zone an bächen wo wir den bärlauch finden an oder können auch im wald auf eine lichtung dann vorhanden sein und da wachsen die auch teilweise bis in den bärlauch bestand rein allerdings kann man vielleicht noch dazu sagen wenn man die beiden nebeneinander sieht ist die verwechslungsgefahr nicht so groß dann kann man schon gut unterscheiden wer laub und herbstzeitlose wenn man ordentlichen job natürlich aber die größere gefahr ist mit einem buch oder ein zeitungsausschnitt in den wald zu gehen und da zu sein auch wenn da irgendwas bischof for mig wächst ein strauch rändern oder unter den bäumen und sträuchern dann wird es wohl schon bärlauch sein nein da kann es eben leider auch die herbstzeitlose seien ja so viel vielleicht da liga keine positive antwort aber genau das ist es auch was es so wichtig macht dass wir genau hinschauen und deshalb denke ich dass diese folge vielleicht auch für jeden wichtig der damals ausgeben möchte und ansonsten einfach einmal mit auf einer exkursion gehen oder sich das mal zeigen lassen von dem er sich sehr gut auskennt aber da muss ich wirklich sehr gut auskennen so dass er die merkmale auch erklären kann oder dass sie die merkmale auch erklären kann und dann kann man schon selber los ziehen dann schön dass du dabei warst das war eine podcast folge von ecoco.bio dem bio-veganen wiki für rund um vernünftige angebote und wildundroh.de ernährung mit wildpflanzen und rohkost mehr über uns findest du auf den webseiten alle links sind in der beschreibung

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen
    Zur Werkzeugleiste springen