Corona positiv? Wenn sich neue Wege auftun… [Podcast Folge 115]

Wie ist es dir in den vergangenen, ungewöhnlichen Monaten ergangen? Haben sie dich verändert? Konntest du etwas für dich mitnehmen? Wie soll’s in Zukunft weiter gehen? Christine hat bei sich Einiges beobachtet und auch neue Vorsätze gefasst. In dieser Vmail Für Dich teilt sie ihre Learnings … es wird ein klein wenig philosophisch und auf jeden Fall inspirierend …

Im Podcast erwähnt:

Folge 47 Böhnchen ohne Tönchen – Hülsenfrüchte garantiert bekömmlich zubereiten – ohne Blähungen:
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-47/

Wilde 7 Wildkräuter-Versand – Bio-Wildpflanzen online bestellen von etwa April bis Oktober

Kaufen Sie jetzt

Essbare Wildpflanzen Ausgabe: 200 Arten bestimmen und verwenden. Das Pflanzenbestimmungsbuch der häufigsten Wildpflanzen von Steffen Guido Fleischhauer, Jürgen Guthmann, Roland Spiegelberger

Kaufen Sie jetzt

Blumenmischungen Bienenwiese, Schmetterlingstreff, Bunter Balkon, Sommerblumen oder Wilde Weide Wildblumensamen von OwnGrown

Partnerlinks

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ Wildkräuter ○ Essbare Wildpflanzen ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hallo ihr lieben heute geht es mal wieder um corona aber eigentlich geht es gar nicht um corona eigentlich geht es mehr darum was corona eigentlich macht oder was wir mit uns machen lassen oder was wir aus grüner machen wie du siehst es gibt viele unterschiedliche ansicht weisen und standpunkte und aspekte aber letztendlich entscheiden doch immer wir irgendetwas wirkt auf uns und was wir daraus machen davon erzähle ich heute ja ich glaube für die meisten menschen kam corona dann schön überraschend ich habe mich im februar heißt hier noch niemand so richtig darüber geredet hat das ist gefährlich sein könnte oder das ist vielleicht ein potenzial zur gefahr hätte im februar also habe ich nicht gefragt mensch bin es so schlimm ist in china was passiert dann wenn bei uns die ersten fälle auftreten und dann gab es ja auch erste fälle nur noch gedacht das klingt nun in graes und ging es weiter und ja all diese dinge die wir jetzt wissen sind einfach abgelaufen damals mussten wir noch nicht so richtig was auf uns zukommt und genau dieses nicht wissen was auf jemanden zukommt ist glaube ich dass die menschen am meisten kirre macht weil dann fängt der eigene kopf an zu arbeiten und zu überlegen was könnte dies oder das oder jenes heißen und das könnte es für mich keine bedeutung haben wir haben zum ersten mal die meisten menschen unter uns zumindest erlebt was es heißt eine krankheit und mitunter krankheit auseinanderzusetzen mit der wir eigentlich noch gar keine erfahrung haben und klar nachhinein kann man sagen auch so schlimm war es doch gar nicht aber wenn man dann andere länder vergleicht und guckt wie es da gelaufen ist dann kommt man vielleicht doch zu dem schluss und eigentlich war es ganz richtig was wir hier gemacht haben oder man kommt zu einem anderen schluss sie hatten ja da schon mal der folge dazu gemacht dass es sich eigentlich nicht lohnt über die unterschiedlichen sichtweisen zu diskutieren sondern dass es eigentlich nur darum gehen kann hier möglichst gut miteinander umzugehen aber heute werde ich noch mal so einen anderen aspekt besprechen und zwar hat so eine herausforderung von außen und vielleicht muss es gar nicht grüner sein vielleicht auch einfach ein anderes thema sein klingt das eigentlich für uns menschen irgendetwas mich hat es auswirkungen auf unser sozialverhalten oder auch auswirkungen auf jedem oder jede persönlich hey hallo willkommen bei vmail für dich dem podcast von wild und roh und ecoco mit deinen gastgebern christine und cheryl hier bekommst du inspiration aus unserem für deinen alltag ein gesundes und nachhaltiges leben im modernen dschungel entdecke die möglichkeiten gesunder ernährung die vielfalt von veganer küche bis zu wildpflanzen und rohkost tipps zum gärtnern mit wildkräutern kreative ideen für ein nachhaltiges leben ressourcenschonendes reisen zukunftsvisionen und grüne themen die uns alle beschäftigen wir teilen mit dir unsere besten tipps und spannendsten entdeckungen viel spaß und beste inspiration mit der heutigen vmail für dich ich kann nur von mir erzählen dass ich zunächst mal am anfang als der lockdown dann kam und ist klar ich werde keine führungen exkursionen machen können dass sie mir da zunächst mal überlegt habe was mache ich denn jetzt eigentlich mit meiner zeit wie teile ich sie mir ein und wie kann ich alternativ damit umgehen und kann ich jetzt vielleicht endlich die dinge machen die ich schon immer mal machen sollte und das sind eigentlich erfahrungen für die ich dankbar wenn die ich dann da gemacht habe ich würde mal sagen mein erster großer fehler war im grunde die dauerhafte und minütlich beschaffung von information er wird ja ich bin wissenschaftlerin und vielleicht ist das das was uns zu eigen ist dass wir eigentlich immer den dingen auf den grund gehen wollen und immer versuchen wollen herauszufinden was jetzt ursache ist was wirkung ist was wie bedingt werden kann und insofern habe ich erst mal alles verschlungen was es gibt ich habe geguckt was auf facebook veröffentlicht wird auf instagram geguckt habe mir die tageszeitungen hoch und runter angeguckt und habe mir sämtliche talkshows die mit mehr oder weniger guten experten besetzt während angeguckt und ich habe parallel dazu auch noch die ganzen alternativen informationen gelesen in der hoffnung vielleicht dort etwas zu finden was für mich klarheit bringt ja und dann habe ich als erstes mal festgestellt dass ich richtig stress hab ich hatte richtig corona straße ich hatte überhaupt nicht diesen arbeitsstress gute war man von auch da bis alle termine die schon geplant waren abgesagt war und bis klar war welche events werden stattfinden können welche nicht und wenn man natürlich auch ein bisschen stress da weil es darum geht was macht man denn sonst und alles das musste ja organisiert werden aber das war nicht das was wirklich anders war das ist ja sonst auch so wenn gerade mal alles normal ist dass ich dauernd und mein kalender mit neuen terminen bestücken muss und irgendwelche absprachen sprechen muss mit veranstaltern das ist ja völlig normal habe zusätzlich kam eben diese stress die suche nach der wahrheit und wie gesagt ich habe versucht alle möglichkeiten zu nutzen ich habe mich bei arbeitskollegen erkundigt auch vor allem bei denen die im ausland leben ich habe mich nicht aus dem konzept bringen lassen in meine suche nach der wahrheit ich habe schon jeden posten irgendwo gesehen habe jede info drei mal geprüft wenn da jemand geschrieben hat schweden macht doch so viel besser dann habe ich in meine kollegin in schweden gefragt es ist bei euch den besser dann habe ich menschen die tatsächlich erkrankt waren gefragt wie geht’s euch was würdet ihr dazu sagen was ist eure erfahrung was würdet ihr raten dann habe ich versucht die wissenschaftlichen arbeiten dazu auseinander zu nehmen ich war auf jeden fall mega im stress und ich habe mich von jedem facebook post und wird jedem instagram post irgendwie beeindrucken lassen bis zu dem punkt wo ich gesagt habe jetzt ist hier aber schluss also bei instagram so wohl wie bei facebook geht es mir eigentlich darum im normalfall den menschen die wildpflanzen nahe zu bringen natürlich auch sie auf termine und auf meine exkursionen und fernseh auftritte und so weiter hinzuweisen aber in erster linie geht es darum in bezug zu geben und eine vorstellung zu dem da ist jemand der beschäftigt sich mit wildpflanzen die weiß bescheid die kann man fast fragen da kann man in die gruppe kommen da kann man sich austauschen und so weiter das ist das was sie eigentlich möchte was das von mir in diesen foren abgebildet wird das habe ich aber sonst gemacht ich bin auf die persönliche ebene gegangen auf der ich mich eigentlich in diesen sozialen medien gar nicht unbedingt austauschen möchte und habe viel diskutiert mit menschen warum sie dies glaubt warum sie das glauben warum ich andere ansicht bin und was ich erwarte wie es weitergeht es hat mich unglaublich viel energie gekostet und geändert hat sich schlicht und ergreifend nichts und natürlich war mir von anfang an klar dass die die wissenschaftlich arbeiten auch die ich innerhalb von zwei wochen wissenschaftlich profunde antworten bieten können dass es einfach viel zu wenig studien gibt und so weiter und trotzdem habe ich das sucht zu argumentieren dass wir auf die wissenschaft setzen sollten und der meinung bin ich nach wie vor dass ich jetzt viel mehr untersuchungen brauchen dass wir viel mehr auswertungen brauchen aber im gespräch mit menschen die einfach anderer meinung sind und dazu haben wir schon den letzten podcast zum thema corona gemacht da aber schnell gemerkt da ist eigentlich kein weiterkommen jeder hat auf seiner meinung beharrt und ganz wenige menschen waren wirklich offen haben gesagt ja das und das und das kann sein das und das und das eher unwahrscheinlich und hier finden wir für uns ein weg und was wenn ich selber nach prüfung können mich selber nachvollziehen können glauben wir vielleicht erst mal nicht und vertrauen darauf dass die regelungen uns vielleicht tatsächlich nutzen dass es gab sehr viele besondere menschen in meinem umfeld ich habe hier privat eigentlich überhaupt nie die erfahrung gemacht dass jetzt jemand völlig verängstigt gewesen wäre oder dass jemand geglaubt hat die welt gingen unter oder dass jemand sich völlig vernachlässigt oder unsicher gefühlt hat alles das nicht aber auf facebook und instagram habe ich die ganz andere welt erlebt die war irgendwo von übertreibungen von verunsicherung von ängsten von allem möglichen geprägt nur ganz selten von besonnenheit liegt vielleicht auch daran dass die post die oft kommentiert werden auch ein ehe gezeigt werden und die vielen leisen stimmen die hier besonnen waren vielleicht weniger oft zu hören und sehen waren in diesen medien aber auch was ich eigentlich raus will ist dass mir diese zeit gezeigt hat dass das abhängen bei instagram und facebook wirklich das ist was mich persönlich nicht weiter bringt also gerne guten austausch aber dann auch zeitlich begrenzt und nicht zu beliebigen themen sondern wirklich die dinge die wichtig sind klar kommuniziert mit den menschen den man ahl steht sich kurz ausgetauscht aber nicht irgendwelche diskussionen führen mit menschen von denen man noch nicht mal weiß ob es sie wirklich gibt es gibt ja auch so viele trolle die irgendwelche themen anheizen also das war mir klar dass facebook und instagram sicher nicht das medium sein wird was uns in solchen situationen und wirklich hilft und und deshalb war für mich noch mal wichtig hier zurückzutreten und so sagen das gucke ich mir ein zwei mal am tag an solange ich hier mix zu erzählen habe über aktuelle dinge brauche ich da eigentlich auch nicht reingeht und ich brauche auch nicht jede publikation lesen wo jeder der vielleicht noch nicht mal irgendwie im thema drin steckt noch seine persönlichen erfahrungen teilt auch dass es so der erfahrung aus chor hallo ich habe noch nie erlebt dass so viele menschen ihren alltag schildern der eigentlich völlig irrelevant ist nur weil es jetzt da gerade ein paar änderungen durch diese regelungen gab aber im grunde war es einfach eine anhäufung an sich zum ausdruck bringen und auch noch seine kleine not ihr mitzuteilen weil mit der alle anderen themen sind untergegangen und das fand ich das eigentlich schlimme daran dass jemand sich der luft verschafft und seinen ärger oder seien seine kleine not da veröffentlicht gut geschenkt das dazu sind die sozialen medien ja auch irgendwo da aber die frage jetzt guckt man sich das alles an und deshalb war es für mich auch nochmal wichtig für mich klar zu ziehen wo sind eigentlich meine prioritäten ist es wirklich so wichtig sich mit jeder theorie zur entstehung und zum wieder loswerden dieses virus zu beschäftigen oder gibt es denn eigentlich prioritäten die auch über kokona hinaus bestand haben werden und da war es mir auch noch mal wichtig zu gucken was passiert denn eigentlich in richtung klimawandel in richtung naturschutz was diskutieren die herden sind uns bewährte vergangen oder können wir uns jetzt erst recht noch mal darauf besinnen was wir eigentlich machen wollen auch jetzt aktuell leer es ist ja nicht so dass krone irgendwie für mehr gleichberechtigung gesorgt hätte oder uns ein anderes bild über die menschen gegeben hätte nein wir glauben auch nach wie vor dass unterschiedliche rassen unterschiedliche strategien der bewältigung haben allein das schon ist natürlich eine art von diskriminierung unser gibt es ganz viel rassismus immer noch und immer mehr nachdem sophie in amerika und insofern denke ich ja corona es ernst zu nehmen aber wir dürfen trotz jede ablenkung die uns aus unserem themenfeld was eigentlich unser eigenes themenfeld ist ablenken will nicht verführen lassen unsere wichtigen themen zu verlieren und das ist mir noch mal einfach wichtig geworden und gerade da wollte ich unbedingt noch mal weiter arbeiten und da war ein gerichte vorteil dass corona auch zeit verschafft hat ich denke sogar dass sich beziehungen verändert haben nämlich einfach weil ich ein bisschen mehr zeit hatte dann nicht nur einen kurzen gruß über facebook geschickt habt sondern die menschen auch mal angerufen hat die mir wichtig sind und mit ihnen nicht nur über coma gesprochen habe sondern wirklich über die dinge die sich in ihrem leben ereignet haben und ich konnte auch während dieser zeit ganz viele sachen ausprobieren wir haben ja das hab ich glaube schon erzählt in youtube film gemacht und im filmbeitrag zum woraus sammelt kongress der jetzt aktuell auch läuft war damit 2020 wer noch teilnehmen wollt verlinken wir euch das in den charts und da gibt es glaube ich am samstag dann einen beitrag von mir und das ist dann eine online wildpflanzen exkursion in filmform und wir hoffen natürlich dass es euch gefällt und das war für uns zum beispiel ein ganz tolles erlebnis das wir uns endlich mal zeit nehmen konnten pflanzen ausführlich im film darzustellen und dann habe ich ja dieses erste sendung gemacht die hatte bestimmt schon gesehen und ich habe ja auch in der letzten folge geht es ja auch schon um den wildpflanzen daten in berlin da haben wir euch auch das schon in die shorts reingeschrieben also diese tv-beitrag den hätte ich glaube ich auch niemals so gut vorbereitet bekommen und durchgezogen gekriegt wenn nicht einfach mehr zeit da gewesen wäre war sie doch gemacht habe ist dass ich angefangen habe zu malen ich wusste gar nicht dass ich malen kann bis ich auf facebook und das ist wieder ins lot an der sozialen medien aus eine person gestoßen sind die dort so mal kurse anbietet und die ist landschaftsarchitektin oder und landschaftsarchitektur studiert und kennt sie als auch mit pflanzen aus und zeigt dort wie man pflanzen malt und ich wollte jetzt nicht unbedingt kurz machen ich wollte auch gar nicht irgendwie dazu eine meisterschaft gelangen ich probieren ja nur immer wesentliche merkmale der pflanzen zu papier zu bringen um es mal zu formulieren man das übe ich natürlich auch in den jahres kursen mit den teilnehmern weil wir einfach lernen anders zu sehen und anders hinzuschauen und jetzt dachte ich okay eigentlich wäre das mal schön wenn man das nicht nur mit bleistift oder tusche stift macht so will man das in der botanik häufig macht sondern wenn ich das ganze auch noch mit aquarell oder holz warmen kolorieren würde und das ist was das hat mir eine ganz neue welt eröffnet ich fand das malen der pflanzen so schön und konnte da richtig gut entspannen und möchte das auch unbedingt weiter beibehalten dann habe ich ganz viel experimentiert mit rezepten und in dem fall war es jetzt gar nicht unbedingt nur hoch sondern eben auch die teilweise gekochte vegane sachen und das hat ein bisschen damit zu tun das natürlich in meiner familie auch nicht alle rohkost essen und nicht immer und ganz am anfang von corona hatte ich noch versucht pro zu packen mit sauerteig und habe aber ganz schnell gemerkt dass wenn ich das pro danke dass ich da auch ab und zu was davon esse und brot tut mir absolut nicht gut deshalb bin ich ja auch wo kanzlerin und beschränke mich da auch hoch und deshalb dachte ich einfach gut also das muss jetzt noch mal anders werden ich probiere das ein oder andere aus aber brot das für mich kein thema mehr so viel spaß das gemacht hat weil sauerteig ist ja auch ein arbeiten mit bakterien und ich liebe ja alles was die natur von alleine macht und deshalb habe ich dann natürlich dann auch mit bakterien und dem den sauer zeigen gerne experimentiert aber da gibt es leute die das professionell machen und besser machen und mich hätte es schon gereizt aber irgendjemand muss das brot ja auch essen und da ich es nicht essen können dachte ich okay das wird nichts dann habe ich aber viel probiert mit hülsenfrüchten und nüssen und das früchte in vista ich essen teil pro und den anderen teil muss man kochen auch da gibt es ja eine folge schon von uns münchen ohne tünchen heißt die und da habe ich noch ein bisschen rum experimentiert was man mit den männern machen können und dann gibt es gab es eben auch viele andere vegane rezepte weil es eben auch besuch gab und weiß auch wie gesagt mitglieder in der familie gibt die gerne was gekocht haben möchten und insofern war das kulinarisch auf jeden fall super spannend die ganze zeit aber auch wieder ein kleiner und meine milch wo ist meine beste ernährungsform mit da komme ich am besten klar und es gab natürlich auch ein paar rohkost experimente die ihr hab ich euch dann entweder bei instagram schon in den stories verlinkt oder macht es noch also da ist auch noch ganze menge material da was man dazu noch teilen können ja also plusport corona zeit es gab viel auszuprobieren bei manchen dingen weiß ich dass es sogar weiter machen möchte und seite behalten möchte was ist zum beispiel das malen aber bei anderen dingen weiß ich dass ich da sicher nicht ewig dabei bleiben möchte also youtube filme sind für mich im nur gut wenn sie richtig gut gemacht werden dafür weiß ich jetzt auch brauche ich richtig viel zeit und möchte es auch richtig gut gerne vorbereiten was außerdem geblieben ist ist dass es nächstes jahr den jahres kurs auch online geben wird auch das war eine positive erkenntnis und dass ich einfach bei meinen schwerpunkten bleibe und das ist einfach naturschutz artenvielfalt klimawandel als thema und natürlich die pflanzen und da komme ich auch schon zu meinem entscheidenden pluspunkt nummer zwei nämlich mehr machen weniger planen ich weiß nicht ob es euch auch so gegangen ist aber ich hatte während dieser zeit immer so das gefühl dass ich ganz viel planen und dass sie mir überlege wie ich das dann und dann da und damit dieser und jener veranstaltung machen könnte und dann gab’s halt wieder den nächsten tag mit neuen erkenntnissen zu krone und irgendwann war dann auch absehbar ja es wird juni werden bis er überhaupt jemals wieder mit exkursionen starten können jetzt ist es endlich soweit die ersten zwei habe schon letzte woche gemacht und im juli gibt es ganz viele exkursionen auch wieder unsere doldenblütler exkursionen und das dann eigentlich dinge die muss ich dann ganz kurzfristig wieder auf die beine stellen nämlich erst da als dann auch klar war so jetzt darf ich wenigstens wieder mit einer begrenzten anzahl also am anfang waren es ja dann auch nur zehn personen insgesamt ausgehen und darf mit denen wieder die welt tanzen betrachten und klar hält man hygieneregeln abstandsregeln usw das ist eigentlich gar nicht mein problem gewesen aber dass ich nichts machen durfte das fand ich schon anstrengend und dieses ewige hin und her dieses fünfmal umplanen dieses haus telefoniere ich aber doch noch mal mit dem indem sie ihnen das jetzt daran da machen könnten das hat mich auf dauer so genervt dass ich der tat ob du planst jetzt viel weniger und machst einfach lieber direkt also übersetzt gesagt wenn ich lust habe an der exkursion nächste woche anzubieten dann werde ich das in zukunft auch tun und dann gibt es eben auch kurzfristigere ankündigungen und wenn ich lust habe ich denke ich würde gerne mal wieder schwarzwald alb oder sonst wohin fahren dann kommt es nicht irgendwie ins hinterstübchen im kopf und wird damit man meiner versehen irgendwann mal wieder das und das machen sondern dann überlege ich mir kann ich heute morgen kann ich morgen machen oder übermorgen und auch uns noch kleiner runter zu brechen dass ich mir ganz oft gedacht hat ich würde so gerne mal dass und das pflanzen- oder dies oder jenes aussehen oder mal da noch was kaufen das ist mir klar geworden dass geht alles unter wenn man es nicht gleich macht und auch denjenigen oder diejenige mal anrufen denke ich darüber nach macht einfach gleich aber das war mein zweites wichtiges kokoro learning hier mehr machen weniger planung übrigens dieser podcast ist kostenlos und frei von werbeclips weil wir auf unsere hörer zählen können ganz herzlichen dank wenn auch dir gefällt was du hörst mach mit und unterstütz uns einfach mit einer bewertung auf itunes teile deine lieblings folgen mit freunden nutze bei empfehlungen unsere partner links oder hilf uns mit einer spende wir freuen uns auch wenn du unseren podcast als hörbuch im serienformat kaufst alle links dazu und mehr über den podcast sowie die shows zu jeder folge findest du auf unseren seiten ecoco.bio schrägstrich podcast und wildundroh.de slash podcast dritter punkt war für mich auch eine wichtige sache mehr im flow agieren und mehr auf das bauchgefühl hören wir haben ja immer so ein gefühl zu den dingen die wir uns so überlegen oder auch zu anfragen die wir bekommen auch zu menschen mit denen wir in kontakt treten und ganz oft ist es dann so dass sich der kopf gestellt das sind so über die krippen gefällt mir das eigentlich will ich es machen brauche ich vielleicht noch zwei tage zu überlegen und da meine ich auch durch corona ein stückchen weitergekommen zu sein weil ich da nämlich noch einmal herausgefunden haben ich kann nur ausgeglichen und zufrieden sein wenn ich mit mir im reinen bin wenn meine handlungen wirklich aus sich selbst heraus geschehen und ich diesen flow nutzen kann also wenn ich mich jetzt hinsetzen weil ich gerade eine schöne blume singe und fangen dann an zu malen dann ist auch völlig egal ob jetzt in der zeit irgendwie nach unten was anderes wichtiges in meinem kopf aufpoppen einmalig gerade und wenn ich das bauchgefühl habe dass ich den oder die überhaupt nicht anrufen möchte und das von tag zu tag aufschieben dann muss ich mir schon gedanken machen ob das jetzt einfach professionell ist und ich da einfach sagen die zeit will ich mir jetzt nehmen oder ob da vielleicht was dahinter steckt und mein bauch eigentlich sagt im grunde möchte ich dieses projekt in der form überhaupt nicht machen also brauche ich da auch nicht anrufen und das ist auch noch mal so einen punkt eher dazu gehört es natürlich auch noch mal mehr wege zu gehen das ist auch was was was ich was mir so als spruch während dieser zeit durch den kopf gegangen ist und dass ich ein bisschen auch mit beibehalten will ich kann dir bestimmt es gibt doch dieses zitat und dieses diese weisheit dass wege entstehen dadurch dass man sie geht und ich vielleicht ihr auch neige manchmal dazu wege anderer menschen zu gucken und zu denken ach das ist aber schön was die da machen das ist aber toll könnte ich das jetzt vielleicht auch nach sowas macht ja durchaus sinn sich über die wege andere menschen den kopf zu zerbrechen wenn man einfach eine gute strategie sieht unser kann ich die vielleicht auch übernehmen aber grundsätzlich mit wegen meine ich wirklich dinge zu tun die einen selber beschäftigen und die ein ureigenstes thema sind oder ob man das sagt ja wie das beispiel sauerteig das ist so toll wenn jemand rote packt und mit dem fahrzeug zu arbeiten und das machen die so schön und da könnte man doch auch noch instagram service draus machen oder sonst irgendwas kennt ihr vielleicht habt ihr bestimmt auch schon das ist nicht das was ich damit meine wenn ich sage wege entstehen dadurch dass man sie geht dann ist es dass das ich sag was ist mein eigentlicher wunsch was sollte ich denn schon immer mal und was verfolge ich nicht weil ich damit beschäftigt bin ja jemand anders zu sehen passt der oder die aus voller begeisterung tut und deshalb denke ich es ist nicht notwendig dass wir andere ausgetretene pfade noch mal selber laufen sondern dass er wirklich überlegen wo will ich denn überhaupt hin also das ist vielleicht auch gerade das und in dieser corona zeit unter all diesen regeln muss ja jeder für sich einen weg finden wie er oder sie damit umgeht und das war so ein punkt für mich wo ich dachte okay ich weiß eigentlich ganz genau wie ich mit dingen umgehen möchte aber ich muss auch auf mich hören und ich muss dann auch meinen eigenen weg gehen kennt ihr sicherlich ausließen gibt es doch immer diese ausgetretenen pfade und wenn man dann irgendwie sieht okay da drüben ist aber ein apfelbaum beispielsweise der hatten ganz besonders tollen apfel dafür aber überhaupt keinen weg hin dann geht man da nicht so leicht zu diesem tollen apfel und zu erkennen aber welches den apfel ist oder welches mein appell ist das ist glaube ich ganz wichtig und dann zu sagen so und da gehe ich meinen eigenen weg und er muss nicht breit und ausgetreten sein und vielleicht muss ich mir hinterher anderen zwecke vom bein ab machen aber ich habe den apfel und das ist das was ich wirklich will weil vielleicht ein bisschen blumig umschrieben aber vielleicht könnt ihr es nachvollziehen ja und ein letzter punkt das ist noch so was ganz simples und einfaches im grunde weil ich hatte mir noch mal über kleidung über meine kleidung gedanken gemacht was ziehe ich denn so an da könnten wir glaube ich jetzt auch locker nochmal ganz eigenen podcast dazu machen wie man eigentlich zu den klamotten findet sie man richtig gerne mag und ich hatte zwei schwierigkeiten zum einen mag ich gerne dinge die individuell sind und zum anderen mag ich gerne praktisch also eigentlich habe ich drei schwierigkeiten dann kommt nämlich noch dazu dass das ganze auch noch möglichst nachhaltig und öko und fair produziert und in mit einem kleinen fußabdruck zu sehen sein soll so dass ich wirklich dass auch guten gewissens tragen kann also irgendwelche teilchen zu kaufen weil sie gerade schön aussehen die der name aus polyester sind und eigentlich gar nicht nachhaltig produziert wurden und wer sowieso nicht das habe ich für mich ausgeschlossen und für mich war das hat auch im punkt mal noch mal ernsthaft gedanken zu machen die möchte ich in zukunft damit umgehen und da gab’s jetzt zwei dinge sich dafür zum einen für mich gibt es ganz viele tolle secondhand läden da findet ihr teilweise sachen die hat noch kein mensch wirklich ernsthaft getragen vielleicht einmal aber dass es auch nicht mehr als wenn man es dann im laden kauft wir schon ganz viele menschen etwas an probiert haben und zum zweiten möchte ich dann gerne das geld nutzen was mir da übrig bleibt um wirklich tolle firmen zu unterstützen um zu sagen ja bio und nachhaltig ist auf jeden fall das was ich möchte natürlich sind die sachen teurer aber wenn ich unter anderen seite spare entweder meine klamotten länger trage und die nur mit irgendwelchen hübschen accessoires auf hübsche oder einfach sagt na ja gut wenn die nicht so prozent kann man sie auch noch tragen zumindest bei den basic teilen ist es ja auf jeden fall der fall und das ist etwas wo ich mir einfach noch mal dachte okay in dieser welt in der du nur eine relativ kurze zeit zum hass und die dann vielleicht auch noch durch äußere reglementierung und beschränkt ist möchte ich doch wenigstens ein wohlgefühl haben dass sich auf meinen ganzen körper erstreckt und das kann eigentlich nur stattfinden wenn die dinge nachhaltig sind also das war dann die rein praktisch erkenntnis mit der ich mich herum geschlagen hat nachdem ich nämlich zeit hatte mal ganz viele workshops durch zu kuscheln und zu gucken was gefällt mir denn und was würde ich denn jetzt auch wirklich kaufen können und da bin ich sein letztendlich zu dem schluss gekommen so funktioniert es nicht es geht nur das was wirklich nachhaltig fair und ökologisch ist und insofern werde ich da in zukunft einfach auch keine kompromisse mehr machen sondern die dinge anziehen die diese kriterien erfüllen und dann kann man sich auch richtig wohl fühlen ja das waren so meine corona nachwirkungen vielleicht jetzt noch mal kurz so besprochen wir wissen wir alle nicht wie lange es noch dauert was in zukunft passieren wird ich gehe davon aus dass wir nicht noch mal so einen zweiten harten lockdown erleben werden weil man ihr da auch weiter gekommen ist in der erkenntnis und es glaube ich nicht in allen punkten in der form richtig durchdacht war konnte ja auch nicht sein weil er keiner mehr dazu wusste hinterher ist man ja immer schlauer und prävention ist nun mal nicht sexy und das was wir gemacht haben war ja prävention und jetzt wissen wir einfach ein bisschen mehr und ich glaube insofern wird es nicht noch einmal dazu kommen aber vielleicht hast du auch lust alle deine learnings dts während der korona zeit hat es noch einmal zusammenzufassen und wir freuen uns natürlich wenn ihr uns auch ein bisschen feedback gibt und daher ganz herzlichen dank auch heute wieder zum zuhören und dann wünsche ich euch erstmal viel spaß und sagt bis dann schön dass du dabei warst hoffentlich hat dich diese podcast folge inspiriert auf unseren webseiten kannst du noch tiefer eintauchen und findest hilfreiche infos und nützliche ressourcen bei christine auf wild und roh punkt de geht es um wildpflanzen und rohkost die botanikerin forscht als freie wissenschaftlerin hält vorträge bloggt schreibt bücher und artikel und vielleicht kennst du sie aus dem fernsehen auf exkursionen bringt sie dir die wildkräuter wildfrüchte sträucher und bäume näher sie entwickelt mit leidenschaft neue rezepte und steht dir auch gerne als ernährungsberaterin zur seite auf ecoco.bio findest du cheryls reisetipps und reiseführer mit veganem und nachhaltigen mehrwert und das bio vegane ecoco wiki mit rund um vernünftigen angeboten entdecke dort unsere besten fundstücke und teile deine eigenen tipps mit der community alle links findest du auch in der beschreibung dann alles gute und bis zur nächsten vmail für dich

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen