Essbare Wildpflanzen digital bestimmen – Erkennung per App, Foto und Internet? [Podcast Folge 112]

Kannst du Wildpflanzen auch digital kennenlernen – ohne Anleitung von Expert*innen? Lassen sich die Wildkräuter oder Wildblumen auch mit Hilfe des Internets oder mit einer App identifizieren? Funktioniert die Bilderkennung? Und wenn ja, wie sicher ist das Ergebnis? Gibt es vielleicht versteckte Gefahren?

Wer essbare Wildpflanzen nutzen will, muss sie sicher bestimmen können. Es gilt zu vermeiden, eine giftige Pflanze zu erwischen und Schaden daran zu nehmen oder sich gar ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die modernen Medien sind hilfreich und unterhaltsam. Willst du sie zur Pflanzenerkennung nutzen, musst du aber ihre Grenzen kennen und berücksichtigen. Heute erfährst du, was Du bei der digitalen Wildpflanzenbestimmung beachten muss und wie dich Internet, Apps und Bilderkennung dabei unterstützen können, zu einem sicheren Ergebnis zu kommen.

Im Podcast erwähnt:

Christines Empfehlung Flora Incognita:
https://floraincognita.com/de/
Die Flora Incognita Apps werden durch die Technische Universität Ilmenau und das Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena entwickelt. Der Fokus hier liegt auf heimische Pflanzen, was die Bestimmung vereinfacht.

PlantSnap
https://www.plantsnap.com/
Diese App hat eine große Datenbank mit Pflanzen weltweit und birgt daher auch die Gefahr mit mehreren möglichen Ergebnissen zu verwirren. Bewegt man sich jedoch im Ausland, bietet sie eine hilfreiche Ergänzung zur deutschen App. PlantSnap ist entstanden in Zusammenarbeit mit Earth.com, Botanic Gardens Conservation International, American Public Gardens Association. 

Kaufen Sie jetzt

Meine liebsten Wildpflanzen – rohköstlich: sicher erkennen, vegan genießen von Dr. Christine Volm

Kaufen Sie jetzt

Der Klassiker: Essbare Wildpflanzen Ausgabe: 200 Arten bestimmen und verwenden. Das Pflanzenbestimmungsbuch der häufigsten Wildpflanzen von Steffen Guido Fleischhauer, Jürgen Guthmann, Roland Spiegelberger

Kaufen Sie jetzt

Wildfrüchte: Ein kulinarisches Abenteuer. Mit 40 vitalen Rezepten von Rudi Beiser

Partnerlinks

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ Wildkräuter ○ Essbare Wildpflanzen ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

hallo liebe christine du ich habe gerade was verblüffendes entdeckt und wollte dich kurz fragen was du denn davon hältst du es vielleicht kennst und zwar versuche ich ja wildpflanzen zu lernen wie du weißt also ja und bin leider noch nicht so weit fortgeschritten und jetzt wo ich hier so unterwegs bin am reisen habe ich natürlich auch keine tollen wildpflanzen exkursionen von der lieben christine die ich besuchen kann und muss irgendwie versuchen so ein bisschen zu gucken und eigentlich hatte ich mir irgendwie auch vorgenommen vielleicht pro woche so eine neue pflanze zu lernen und ja was ich halt in der vergangenheit schon echt schwierig fand ist da so sicherheit zu gewinnen ohne dass jemand dabei ist also ich fand es immer voll toll weil die auf die exkursion zu gehen und dann hab ich da so wahnsinnig viel mitnehmen können und haben so nach so ein paar exkursionen und weise 10 20 pflänzchen wo ich dachte alkohol die würde ich jetzt wieder erkennen und wenn ich dann aber irgendwo einem ort stehen der halt nicht der ort ist den wir in exkursion besucht haben dann bin ich schon wieder total unsicher und fragt mich auf das überhaupt grundsätzlich sein kann dass jetzt diese pflanze da ist aber ich die wirklich richtig erkannt habe oder ob es vielleicht doch was anderes ist und dachte er da finde ich irgendwie eine kleine hilfestellung gut und ich habe dann in der vergangenheit schon so apps ausprobiert und bin dann zum schluss bei der essbare wildpflanzen app hängen geblieben zu dem buch das kannst du ja auch und fand die eigentlich auch super nur war die für mich als laien immer noch zu schwierig um da am gewünschten ergebnissen zu kommen also so ging es mir halt also ich bin hab‘ schon den einstieg oft nicht geschafft was so irgendwie die auf der ersten seite wird dann abgefragt was deine format ist blood und irgendwie wieder werden also viele unterscheidungen schon gemacht das dass ich da ja irgendwie oft einfach nicht verstanden haben was ich da jetzt ein geben muss und jan ist einfach wahnsinnig viele pflanzen drin und ich finds halt sehr schwierig und sehr langwierig da irgendwie meinen weg zu finden um dann bei der richtigen pflanze anzukommen die zu bestimmen und wenn man halt so unterwegs ist dann irgendwie schnelle antwort braucht dann hat es furchtbar lange gedauert also ich fand es dann erst im nachhinein hilfreich dann nochmal die pflanzen nachzuschlagen noch ein bisschen darüber zu lesen aber so direkt so freie flur auf dem feld stehen irgendwie war dann irgendwie doch nicht so praktisch ja und jetzt irgendwie ist mir jetzt hier werbung angezeigt worden wie es halt so ist für so eine app die hass planzen habe und jetzt habe ich die mine getestet und mit total verblüfft weil die echt gute ergebnisse liefert also ich habe da jetzt so ein paar wildpflanzen hier abfotografiert und so ein paar wo ich dann schon das gefühl hat er das könnte diese venen sind und dann nimmt man da einfach kurzen foto und die bringen vorschläge was ist sein kann und ja wenn man nicht das passende findet muss man die pflanze vielleicht noch mal aus einem anderen blickwinkel abfotografieren aber das hat echt gut funktioniert als ich war echt beeindruckt ich glaube so für jemanden wie mich könnte das eine wirklich gute hilfe zur bestimmung sein ja das einzige ist dass sie dann nicht wirklich infos darüber liefert was da jetzt essbar ist oder ob die überhaupt essbar ist sondern das ist so eine reine pflanzen bestimmung ohne jetzt erst barkeit hintergrund und dann fand ich wieder die kombi dann mit der anderen app von essbare wildpflanzen praktisch als dann könnte ich jetzt über pflanzen praktisch eine pflanze fotografieren würde ziemlich schnell bei der antwort an gelangen was es sein könnte und kann dann wiederum in essbare wildpflanzen nachschlagen ob das jetzt essbar ist oder welche teile essbar sind und was man damit macht und ich glaube diese kombi aus den zwei könnt ihr recht gut funktionieren also vor dem hintergrund also ich dachte jetzt was was so der idealzustand wäre wäre erst mal von jemandem zu lernen als jemanden haben mit dem rausgehen kann und das beigebracht bekommt so wie jetzt bei dir und dann wenn man dann versucht selber so die ersten schritte zu machen und diese pflanzen wieder zu erkennen die man jetzt gelernt hat dann da seine elf als kleine unterstützung zu haben die einem einfach noch mal so ein bisschen die bestätigung gibt ein bisschen sicherheit ja in diesem lernprozess jetzt dachte ich hoffe ihr habt vielleicht kennt zum wasser zu sagen kannst ich weiß dass das ein bisschen schwierig ist weil es ja so wahnsinnig viele pflanzen gibt und die sich so in so kleinen details wir unterscheiden und ja ich weiß nicht inwiefern es dann vielleicht gefährlich ist sich auf solche apps zu verlassen oder sind die dann meistens wenigstens doch erst mal wenn sie so ähnlich aus der gleichen familie sind oder am meer wie siehst du das meinst damit kann machen wir fertig jetzt verblüffen dass ich habe jetzt hier eine chicorée habe ich jetzt gefunden so eine blaue blume total schön und was habe ich noch mit sorte habe ich entdeckt und ja so ein paar andere fenster hier das geht echt total gut ich bin echt beeindruckt jetzt sieht man gespannt was du sagst dass du nicht die hände überm kopf zusammenschlägt wird auf keinen fall hey hallo willkommen bei vmail für dich dem podcast von wild und roh und ecoco mit deinen gastgebern christine und cheryl hier bekommst du inspiration aus unserem für deinen alltag ein gesundes und nachhaltiges leben im modernen dschungel entdecke die möglichkeiten gesunder ernährung die vielfalt von veganer küche bis zu wildpflanzen und rohkost tipps zum gärtnern mit wildkräutern kreative ideen für ein nachhaltiges leben ressourcenschonendes reisen zukunftsvisionen und grüne themen die uns alle beschäftigen wir teilen mit dir unsere besten tipps und spannendsten entdeckungen viel spaß und beste inspiration mit der heutigen vmail für dich jetzt wo so viele dinge digital funktionieren möchte man ja auch meinen dass vielleicht auch die botanik also die lehre und wissenschaft von den pflanzen auch leichter zugänglich wäre wenn man es über das internet versuchen würde und schauen würde was sich da so anbietet und ja in manchen teilen ist das auf jeden fall so es gibt da sehr viele infos zu finden und selbst auf wikipedia findet man ganz brauchbare infos die sich auch tatsächlich immer verbessern bzw von engagierten personen verbessert werden auf der anderen seite sehen wir dass das pflanzen wissen eigentlich immer noch zurück geht früher hatte er der ein oder andere vielleicht noch großeltern die im garten hatten oder sogar landwirtschaftlich geprägte obst und gemüsebau betrieben haben oder einfach selber fielen noch wussten weiß früher eben auch von generation zu generation weitergegeben wurde heute ist es aber so dass es generationen gibt die vielleicht schon 60 sind und nur noch ganz dunkel ne erinnerungen habe was denn da an wildpflanzen nutzbar ist und dass wieder an die jüngeren weitergeben so dass es gar nicht mehr gesichert ist dass dieses wissen einfach auch weitergegeben wird längst hat nicht mehr jeder erlebt dass man im garten etwas anbaut oder dass man saisonal ist weil da eben die dinge dann reif sind und am besten für uns geeignet sind die meisten menschen beziehen ihr gemüse einfach aus dem supermarkt oder lassen sich vielleicht sogar zu schicken oder vielleicht im besten fall auf dem biomarkt aber auch da ist natürlich nicht so ganz klar wann wächst was und welche pflanze wurde dann angebaut oder wie wächst sie überhaupt und schon gar nicht ist klar welches unkraut anführungszeichen kann man denn essen und als essbare wildpflanzen oder als heilmittel sogar nutzen und insofern dass hier wirklich die wissens kette komplett unterbrochen worden heute soll es darum gehen was mache ich eigentlich wenn ich die pflanzen kennenlernen will und wenn ich da rausgehe und aus pflanzen finde aber wenn ich sicher bin was ist denn jetzt eigentlich für die pflanze ist sagen wir mal an mit der pflanzen bestimmung im internet also nehmen wir an du hast jetzt irgendwo eine pflanze gefunden und möchtest jetzt wissen wie sie heiß und wofür du sie nutzen könnte ist übrigens immer bevor du sie nutzt also ist probierst oder sonstwas musste unbedingt herausfinden welche pflanze ist und zwar muss sie wirklich korrekt bis auf die art bestimmt werden weil sonst kann es sein wenn sie verwechselst dass du dich irgendwie auch vergiften könntest oder ihr sonst die schaden zufügen könnte jetzt kann immer natürlich hergehen und einfach nach bildern suchen bilder haben meistens gekoppelt auch informationen zu den pflanzen aber wenn du mal ins internet schaust und mal eine pflanze eingibst die vielleicht jetzt nicht so ganz bekannt ist dann wirst du sehen dass es da durchaus unterschiedliche bilder gibt und das ist auch schon das problem welcher quelle kann man trauen im internet findest du außerdem auch noch bestimmung schlüssel also ein wissenschaftlichem weg quasi um eine pflanze zu bestimmen das funktioniert dann ähnlich wie mit dem bestimmungsbuch dass du fragen beantwortet und über diese fragen parat ich entscheidest welches merkmal stimmt dann zur nächsten frage ist und dann bekommst du eben fragen gestellt so blühten eigenschaften habitus also wie sie zur pflanze aus plattform und weiteren merkmalen der vorteil ist das internet liefert viele bilder leider liefert es noch nicht so viele teilbilder und gerade um so eine bestimmung schlüssel zu nutzen musst du aber die begriffe kennt und b wissen wie das dann aussehen soll also wenn es zum beispiel um die staubblätter geht dann musst du eben wissen wo zuschauen musst was ein stau platt ist und du musst wissen wie es aussehen könnte wenn es diese oder jene pflanze wäre also an beiden ecken hapert es noch so ein bisschen also zum einen hat man normalerweise keine botanische ausbildung so dass die kräfte nicht kennt und zum anderen sind meistens keine detailbilder das so zu finden das wird aber besser und es wird sich auch weiterentwickeln wenn die ganze pflanze abgebildet ist und wenn man dann auch den standort beschrieben hat und wenn man dann viele menschen sind findet die einer meinung zu dieser pflanze sind dann nützt einem das natürlich schon ein bisschen was weil da kann man so ein bisschen auf die schwarm wissen setzen allerdings auch hier würde ich nochmal gegenchecken und denn da ein buch dazu nehmen oder einfach auch noch mal jemand fragen der sich damit auskennt also diese bestimmung schlüssel wenn du sie nutzen kannst sind auf jeden fall ein sicherer weg oder der sicherste weg aber wie gesagt da fehlt eben vielen auch das fachwissen dazu wie sieht es dann aus wenn man die pflanzen mit hilfe von bildern identifizieren weil und meistens wenn man jetzt nicht das gänseblümchen dass man vielleicht doch kennt identifiziert sondern einfach eine pflanze die man glaubt noch nicht gesehen zu haben oder zumindest von der man zumindest weiß dass man sie nicht kennen und damit dann schon wieder schwieriger weil da ist das internet auch noch nicht ganz so schlau also das wächst natürlich versand die menge an bildern und an verlässlichen informationen wird immer größer aber es kann eben auch richtig zu verwirrung kommen und gerade bei pflanzen die sich sehr ähnlich sind man muss berücksichtigen dass im internet jedem es möglich ist seine bilder hochzuladen und der pflanze auch im namen zu geben das heißt auch jemand der nicht sicher ist bild hochladen und kann den ganzen namen geben und wer weiß jack und tod es ja niemand ob das jetzt wirklich zusammengehört also der prüft keiner nach sind die bilder jetzt wirklich richtig bezeichnet das ist ein großer unterschied zu den büchern beim büchern wird so was in der regel geprüft das hängt ein bisschen von den verlagen ab wie gut die dann prüfen es gibt ja heute auch viele selbst verlage wo sowas eben nicht so gut geprüft wurde dann kann einem das auch in einem buch passieren dass man da jetzt eine falsche abbildung hat oder eine falsche bezeichnung aber in der regel bei fachbüchern das sowas natürlich geprüft dass da auch das richtige bild dabei ist und bei im internet also es halt so da wird’s nicht geprüft und er bleibt deshalb auch so lange bis irgendjemand ist wieder löscht aber woher weiß ich jetzt als nutzerin wie viel fachwissen der oder diejenige hat die dieses bild aufgenommen haben kann ich den jetzt vertrauen oder nicht und insofern bin ich immer so der meinung also wenn man das internet jetzt nutzen will dann ist es ganz gut wenn man schaut wer zum beispiel online bestimmung schlüssel oder pflanzen da ins internet gestellt hat und ob das jetzt jemand ist der eher hobbymäßig unterwegs ist und spaß daran hat dagegen spricht ja auch gar nichts aber die frage ist will ich mich jetzt da 100 prozent darauf verlassen oder ist es jetzt zum beispiel von einem botanischen garten oder von botaniker oder botanikerin ins netz gestellt worden und könnte man vielleicht sogar nachfragen im grunde machen wir botaniker das genauso wir nutzen auch natürlich das internet um dinge zu verifizieren beispielsweise und im zweifelsfall verlasse ich mich aber auch nie aufs internet sondern wie immer die klassische das klassische bestimmungsbuch oder fachliteratur zu rate oder halt alle eine befreundete botanikerin ann und claire mit der das noch mal kurz was ist das denn geld beziehungsweise was ist das für eine pflanze wie kann ich es unterscheidet man darf sich ja nicht vorstellen dass die botaniker alle pflanzen auf der welt kennen würden es gibt so viele uns auch so viel unterarten bei uns die lokal vorkommen beispielsweise in bestimmten regionen die man einfach nicht alle kennen kann insofern es ist für uns auch immer ganz wichtig dass wir uns austauschen und wenn man dann woanders hingeht also eben nicht in der heimischen flora unterwegs ist dann braucht man das natürlich erst recht also kurzes fazit dass pflanzen kennenlernen oder bestimmen ist im internet nicht einfacher als auf herkömmliche art und weise mit einem buch was viele pflanzen bilder enthält also man nennt sie auch gern pflanzenführer oder einem bestimmungsbuch im grunde ist es fast mehr arbeit finde ich immer weil man die arbeit ja auch irgendwie doppelt macht das erst recherchen im internet und dann guckt man noch mal nach und das ist wirklich stimmt aber wer da spaß dran hat der kommt natürlich auch so weiter weil jeder arbeit die man doppelt macht hat man auch dort gut gelernt und dann kann man sich das auch gut merken wenn man jetzt die pflanze gefunden hat und weiß jetzt auch welche sie ist dann ist es natürlich hier dann besonders schön auch noch mal ins internet gucken weil hier kriegt man auf jeden fall mehr und teilweise eben sogar bessere ergebnisse weil natürlich da ganz viele leute unterwegs sind die ihre bilder einstellen das ist nicht bei allen so also sehr seltene pflanzen sucht man auch im internet dann vergebens aber das wird wie gesagt dauernd besser und was natürlich auch spannend ist die verwendungsmöglichkeiten von pflanzen zu recherchieren also gerade bei pflanzen die weltweit verbreitet sind wie beispielsweise die wege da kann es dann natürlich genauso gut sein dass man den usa oder in asien irgendwo forschungen dazu angestellt hat und dass diese ergebnisse hat zusätzlich noch mal informationen bringen wichtig ist aus meiner sicht einfach das internet wenn man das internet nutzt dass man kritisch bleibt und dass man auch die ergebnisse hinterfragt die man dann so bekommt und sie auch verifiziert also nicht einfach gucken holler sieht so ähnlich aus am besten handy und bild nicht groß gemacht oder sowas ja wird es schon sein und essen das halte ich für total gefährlich insofern das internet auf der einen seite natürlich ein segen weil wenn wir diszipliniert und kritisch damit arbeiten kommt man da wirklich weiter auf der anderen seite kann es natürlich auch eine verführung zu einer methode sein die nicht ratsam ist also einfach die nächstbeste pflanze zunehmend und dann doch etwas giftiges zu erwischen ja vielleicht noch als letzter tipp wie gewagt hochschulen oder botanische gärten oder auch bestimmte gruppen bei facebook beispielsweise helfen da auch weiter und da findet man auch botanik experten vertreten ich bin selber auch mitglied in so einer gruppe in der ich gerne mithelfen beim bestimmen und natürlich auch von meinen kollegen lernen die irgendwo anders unterwegs sind und er kann man aber trotzdem auch als laie mitglied sein und kann sich da auch informieren über ganz für die wildpflanzen haben wir auch eine facebook gruppe auch da könnte man pflanzen einstellen und so weit es möglich ist also das muss man auch dazusagen die bilder dafür müssen auch geeignet sein so dass man auch die wichtigen bestimmung merkmale erkennt aber sobald es dann möglich ist die pflanze auch zu identifizieren kriegt man da natürlich auch relativ schnell eine antwort die gruppe heißt übrigens essbare wildpflanzen rom – vegan also wird er interesse hat mitzumachen da geht es um die pflanzen aber auch um verwendungsmöglichkeiten der pflanzen und ab und so gibt es auch ein rezept dazu außerdem wirst du immer über den podcast informieren also hier kriegt man so rundum infos zu essbaren wildpflanzen andere gruppen wie gesagt haben andere schwerpunkte entweder garten natur bestimmung oder dann tatsächlich botanik aber da kann man auf jeden fall auch hilfe bekommen da empfiehlt es sich auch unbedingt sich in solchen gruppen anzuschauen wer ist der moderator oder die moderatoren sind der fachleute dabei und auch zu sondieren wenn ich jetzt da ein bild rein stelle wer antwortet mir dazu ist das jetzt airline mäßig die antwort oder kommt die jetzt von einer wissenschaftlerin oder einer botanikern oder einem der sich einfach mit pflanzen gut auskennt also da würde ich auch noch mal ein unterschied machen ich würde mir auf jeden fall eine gruppe suchen profis mit dabei sind weil die können dann auch nochmal zu bedenken geben dass es nicht so einfach ist vielleicht bei bestimmten arten dass man noch das und das merkmal prüfen müsste oder so in der und weise weiterhelfen übrigens dieser podcast ist kostenlos und frei von werbeclips weil wir auf unsere hörer zählen können ganz herzlichen dank wenn auch dir gefällt was du hörst mach mit und unterstütze uns einfach mit einer bewertung auf itunes teile deine lieblings folgen mit freunden nutze bei empfehlungen unsere partner links oder hilf uns mit einer spende wir freuen uns auch wenn du unseren podcast als hörbuch im serienformat kaufst alle links dazu und mehr über den podcast sowie die shownotes zu jeder folge findest du auf unseren seiten ecoco.bio schrägstrich podcast und wildundroh.de slash podcast ja dann möchte ich noch eingehen auf die pflanzen apps das ist das was ich ganz ganz oft gefragt werde gerade auf den wirt pflanzen exkursionen die teilnehmer möchten natürlich gerne schnell lernen und wenn wir jetzt so 20 25 pflanzen bei den anfängern an einer exkursion besprochen haben dann ist es erstmal schön und bin dann ziehen hängen bleiben es ist noch schöner aber dann hat man ja auch vielleicht spaß daran gefunden und möchte möglichst schnell weiterkommen und dann kommt natürlich immer die frage wie gut ist eine app oder welche es denn gut und da muss man natürlich sagen dass eine app nicht alle wünsche erfüllen kann also gerade es barkeit und verwendungsmöglichkeiten werden ganz oft in bestimmung saps nicht beschrieben das wäre aber natürlich schön wenn man’s man’s mal wüsste dass essbar oder ist giftig aber da muss man schon mal gucken das wäre für mich jetzt ein kriterium für eine brauchbare app wenn man die wildpflanzen auch essen möchte diese anwendungssoftware nichts anderes ist ja der app die kann man entweder auf tablets oder smartphones installieren ich finde immer angenehme auf dem smartphone das zu haben weil dann habe ich sie auch immer dabei und kann sie auch unterwegs nutzen und wie sinnvoll das ist das wissen wir alle wir kaufen gerne unser bahnticket über die app oder wir suchen gerne mein rezept raus oder irgendwas in der dafür sind apps doch wirklich prima er ist natürlich auch super toll wenn wir da einfach nur ein foto haben und uns das bestimmen lassen können und insofern sind apps natürlich gefragt aber auch hier gilt ein bisschen vorsichtig zu sein aber sobald du die oft im smartphone heruntergeladen hast kannst du natürlich loslegen mit denen bestimmen und es ist eigentlich für alle möglich manche sind kostenpflichtig bei anderen wiederum es ist kostenfrei das liegt immer so ein bisschen daran was hat die app selber fühlen ziel möchte sieht eben auch fotos sammeln oder möchte sie nur wissen zur verfügung stellen für mich ist es immer ganz gut und zum testen auch finde ich wenn das kostenfrei ist es ist ja auch so dass es in wissen gibt was quasi eine hochschulen universitäten usw erarbeitet wurde und da gibt es dann auch entsprechende apps die kostenfrei sind was sie auch ganz gut finde alle zahlen für hochschulen waren sollen sie sein mich auch und gewissen output zur verfügung stellen insofern kann ich eigentlich empfehlen da hat man wirklich apps die aus meiner sicht auch qualitativ gut sind wie funktioniert’s jetzt du musst auf jeden fall ein foto von der pflanze haben die duh bestimmen will das kannst du dann direkt machen an der pflanze oder du hast schon einst in seinem speicher gespeichert und letzte stand eben hoch in die app und die bestimmt dann über bestimmte pflanzen bilder vergleiche oder indem sie eben auch nochmal teile der pflanze abgleich deshalb ist es auch immer ganz wichtig dass du so schritt für schritt vorgehen also manche apps die wollen erst mal die ganze pflanze und dann wollen sie gern blatt oder blüte manche kommen aber auch schon mit dem einen oder anderen zurecht oder fragen dann auch noch mal nach und was auch immer eine hilfe ist sowohl für uns botaniker wenn man uns fragt als auch für die app wowi sieht in der standort aus oder der fundort vielmehr wo eine pflanze mit nur eine pflanze gefunden wurde also zum einen brauchen wir einen standort wie zum beispiel deutschland stuttgart vielleicht sogar noch eine straße oder man kann es vielleicht sogar mit dem gps verbänden zum anderen braucht die app natürlich auch angaben über den fundort oder kann sie brauchen oder können wir als botaniker brauchen ist es jetzt arbeit rand ist es auf der wiese und so weiter also sowas wird über eine übersicht bild entweder mit vermittelt oder man kann das vielleicht auch zusätzlich ein geben als da sind die apps auch sehr unterschiedlich und die app vergleich dann mit allen bisher schon vorhandenen fotos in ihrem archiv und ermittelt so im idealfall auch die pflanze manche apps funktionieren aber auch so dass du wie also ähnlich wie in manchen bestimmungsbüchern oder pflanzen führen vielmehr dass du da bestimmte merkmale eingibst also wie zb ganz runnicles glatt was man nicht will ich wissen was ist genau das blatt was ist eine blattfeder oder auch blüte oder aufruft dass du da halt sagt blüte ist rosa frucht es gängig schmale schote oder sowas aber das ist eigentlich auch schon wieder voraussetzung dass man ein bisschen was über pflanzen weiß also am einfachsten ist natürlich für jemand der gar nichts heißt das prinzip mit dem fotovergleich und dann kann es aber auch sein dass du da mehrere antworten bekommst und das macht natürlich auch die qualität einer app aus ob sie das foto gut verwerten kann also wie gut muss dein foto sein was du da hoch lässt und dass sie die richtige pflanze erkennt und zum anderen die präzise ist es denn dann eine sichere bestimmung muss man ganz klar sagen es über eine app nicht garantiert ich habe verschiedene apps ausprobiert und habe zum beispiel das mit dem gänseblümchen ausprobiert und zwar mit dem gänseblümchen ohne blüte und die eine app hat das gänseblümchen erkannt die andere app hat kein ergebnis geliefert beim ehrenpreis hatten wir die situation da wurde von der einen app die art sofort korrekt bestimmt eine andere apps aller art genannt hat und ähnlich war es bei der weißen taubnessel die eine hat sofort weil die taubnessel etwas ist immer schön botaniker überhaupt kein thema ist da sagt sofort weiße taubnessel während die anderen acht verschiedenen pflanzen als mögliches ergebnis geliefert hat also und da sieht man doch wie weit da die qualität auseinander driftet insofern gibt es deutliche qualitative unterschiede zwischen den apps gut finde ich wenn zum beispiel die eingabe von bestimmung merkmalen mit der photo erkennung kombiniert ist aber davon hatten dass er vorher schon da brauchst du wieder ein bisschen botanisch grundbildung aber du kriegst er noch die besten ergebnisse auf diese art und weise ja und dann ist natürlich auch noch eine frage wie viele pflanzen kennt denn die n und auch da ist es so dass es apps gibt die funktionieren weltweit die sind aber nicht so präzise aus meiner erfahrung heraus also manchmal hat so eine app immer mehrere tausend pflanzen gespeichert manchmal aber 10.000 und mehr pflanzen heißt aber nicht gleichzeitig bessere qualität also ich hatte das gefühl wenn ich jetzt präzise app habe die ezb nur die wirtschaft in deutschland erfasst dann ist das ergebnis auch er zuverlässig als wenn ich hier alles von zimmerpflanze bis sonst läuft dabei habe und da wild herum gesucht werden kann die gefahr natürlich besteht dass auch hier ähnlich wie im internet die pflanze falsch bestimmt worden sein kann da ist natürlich immer das problem dass eine reine bestimmung sap vermutlich eher die richtige pflanze bestimmt als auch eine app die verschiedene dinge mit kombiniert also je mehr eigenschaften du eindeutig ablesen kannst und ein geben kannst umso sicherer kommst du zu richtigen pflanze wenn es nur foto ist eher schwierig und dann ist meistens auch nicht mehr so viel info drumherum zu erwarten verlässt man sich rein auf die automatische bestimmung kann es also auch richtig gefährlich werden ein weiterer nachteil ist gerade solche dinge wie unterarten oder sorten von der pflanzenart so weit sind die apps meistens noch nicht dass man hier weitergehen kann also da ist es aber auch unter uns botanikern natürlich so dass die eine sagt ja so und so und der andere so und dann kommt noch jemand der sich genau und diese art beschäftigt hat und sich auf die untere arten spezialisiert hat der hatte noch mal ein aspekt dazu also auch botaniker in den tun sich schwer mit der identifikation der unterarten weil man sich natürlich nicht auf so viele dinge spezialisieren kann also man es gibt dann menschen die beschäftigen sich nur mit einer pflanzengattung und das ist ihre lebensaufgabe die können das dann und jemand der sagt nicht interessieren alle pflanzen der weg ist nicht der spezialist für unterarten sein ähnlich wie im internet gilt hier auch was wieder häufig finden können das wird meistens zuverlässig bestimmt aber eher seltene oder spezielle pflanzen die es nur in bestimmten gebieten und gibt da tut man sich dann schwerer das ist aber zum beispiel auch bei botanik büchern so ja wenn man jetzt mit dem ganz normalen botanik buch irgendwo in botanisch wahnsinnig interessante gegend fährt wo man ganz viel in dänische arten hat die also nur dort vorkommen dann wird man die in dem klassischen botanik buch oder indem pflanzenführer in der regel auch nicht finden pflanzen führe kann manchmal ganz fette dicke bücher seien dann hat man mehr glück da auch solche seiten und arten zu finden aber manchmal ist es hat auch er so kompakte bücher die man gut in rucksack stopfen können und da sind dann halt weniger pflanzen drin ja wie sieht es aus das was kann man da erwarten in zukunft ich denke dass sie wirklich dadurch dass viele menschen diese apps schon nutzen und bilder hochladen und gleichzeitig die algorithmen für die vergleiche immer noch verbessert werden dass es da natürlich auch eine wesentliche verbesserung geben kann auf der anderen seite muss man natürlich auch sehen dass es ein bisschen ist wie mit dem buch auch ein buch kann mir fiel über pflanzen erzählen und es vielleicht sogar ausführlicher aber man muss halt auch damit arbeiten das heißt letztendlich bis zusammenspiel zwischen nutzer die app den kliniken oder derjenigen die da die pflanze sucht und der app selber entscheiden wie schnell man mit dem lernen vorankommt die häufig kann man unterwegs ist und die heute kann man noch mal nachgeguckt und auch schwierigere dinge dann doch noch mal fotografiert und doch noch mal hoch geht und was habe ich dieses ergebnis umso mehr wird man davon profitieren die einzige warnung gehe ich wirklich aussprechen möchte ist dass man sich eben nicht hundertprozentig darauf verlassen sollte dass das immer alles stimmt was man von so einem algorithmus da beantwortet bekommt und insofern kann ich nur sagen probiert es ausschaut mal welche apps euch gefallen also wenn ihr empfehlung habt schaue ich mir die auch gerne an ansonsten ist es so dass hier auch noch um eine app und verlinken ich habe ja gesagt ich finde es ganz gut wenn die eben von botaniker innen und produziert worden sind dann kann man sich da mehr darauf verlassen soll ich eine app zu lenken wir unten nochmal aber man muss natürlich auch sagen bei der besten app können fehler auftreten und insofern ist wichtig dass man sich da eben rückversichert und dass man wenn man dann einen namen bekommen hat eine mainz internet geht auch nummer bücher dazu anschaut und was ich noch persönlich ganz wichtig finde man tut sich unglaublich schwer nun verliert verliert auch leicht die lust daran wenn man immer wieder pflanzen fotografiert und kriegt dann drei antworten darauf und für den einstieg glaube ich und sich wesentlich leichter wenn man auf exkursion geht und eben dort unter anleitung gezeigt bekommt worauf man achten muss damit man auch die richtige pflanze in der hand hat und das ist was das kann keine app also da wird man könnte auch sagen es können alle es können auch alle botanik bücher aber das interessante ist doch wenn es einen jemand erklärt und wenn man es direkt dann vor ort auch in die hand nehmen kann und man gucken kann aha so fühlt sich das angehen was beharrt ist oder wenn was er borstige haare hat oder wenn was ganz weich flaumige hat es also das ist ja so die sprache auch in der botanik büchern oder in den apps aber man bekommt ja nicht mit behaarung sondern das muss ja dann auch noch definiert werden ist weich oder es ist oder es ist oder die genau ist denn die behaarung und wenn man sowas auch mal gefüllt hat oder auch immer an der pflanze gerochen hat um auch über diesen singen information aufzunehmen oder auch mal sie probiert hat unter anleitung natürlich dann gibt’s halt immer wieder bau steinchen die sich so schnell im gehirn zu einem konstrukt festsetzen was einem lacher auch dieses bild zu der pflanze erleichtert dass er wenn er die gelegenheit habt euch mit den pflanzen in natura vertraut zu machen dann ist es auf jeden fall die sicherste variante und wenn man das dann kombiniert mit büchern oder apps dann hat man da auch richtig spaß daran zum spaßfaktor vielleicht noch mal mehr botaniker wir haben tatsächlich richtig spaß und pflanzen selbst bei entweder es macht spaß zu gucken was sie nicht können oder man ist überrascht dass sie kann aber wir gehen natürlich von anderen voraussetzungen ausgeht nutzen die app wie soll ich das sagen so als eines von vielen mitteln nutzen dass das im kopf abgespeichert haben wir nutzen die bestimmungsbücher wir nutzen pflanzen führen mit bildern wir nutzen alles was uns zur verfügung steht und kommen so dann zum ziel und das ist das was ich auch anfängern raten würde geht mich her und sagt ja die app macht alles sondern versucht wirklich das ganze einzukreisen und dann kommt ihr da auch richtig gut durch jetzt hoffe ich dass es nicht so kompliziert war und ansonsten wenn jemand von unseren zuhörern du vielleicht oder vielleicht wollte es auch freunden empfehlen mal zur exkursion mit kommt dann bringt gerne auch ihre apps auf handys oder somit ist immer wieder lustig auch zu sehen wie man das kombinieren kann und es mache auch einfach spaß dann mal mit seiner app zu testen kommt nie kommt man schneller und sie so muss ich vielleicht haben ja dann freue ich mich natürlich wenn ich euch in der thora see und halt geschichtsvergessen es gibt natürlich auch die möglichkeit pflanzen in einer exkursion online kennen zu lernen das ist jetzt ein vorteil von krone in wir getestet haben weil unser jahres kurs ja weiter gelaufen ist und da haben wir festgestellt dass es eigentlich ganz gut funktioniert wenn wir morgens theorie teil machen und ist ein praktischer aufgaben gibt die die teilnehmer dann draußen selbstständig erledigen können und wir nachmittags dann noch mal so eine runde machen in der eben jeder und jede zeigt was sie gefunden haben und wir uns noch mal austauschen auf was man achten muss also tatsächlich wenn wir total begeistert gewesen wie gut es mit dem jahres kurs geklappt hat und deshalb planen wir jetzt auch einen online jahres kurs und wenn du dich dafür interessiert dann schreib mir noch e mail an info at christine vollen punkt de verlinken die rauch und noch mal und dann seit ich dich mal auf die liste der interessenten und wenn wir genug zusammen haben dann bieten wir auch diesen online jahres kurs an und ich würde mich total freuen jetzt muss man sich natürlich das nicht so vorstellen viele online kurse sind ja vorgefertigte module wo du einfach selber lernst wie in einem fernkurs wo du einfach ein lernmodul arbeitest aber hier ist tatsächlich so dass wir tatsächlich aktiv mit der gruppe zusammen lernen also über die gängigen unterrichts systeme die man jetzt ja online nutzen kann wird dafür eine nette feste gruppe sein werden für ein jahr und uns da gegenseitig auch austauschen und wir planen natürlich auch noch präsenztage mit ein wo man mal zwei tage innerhalb dieses jahres dann auch gemeinsam zusammen draußen verbringt um fragen die man vielleicht nicht online klären können dann auch noch mal draußen bei den pflanzen vor ort zu klären also wenn du lust hast damit zu machen dann melde dich doch gerne und so bald losgeht wirst du informiert ja jetzt hab ich glaube ich alles gesagt zu dem thema und hoffe dass es für euch auch wieder bereichernd war und das war über ganz ein wunsch einer unserer hörerinnen und wenn du auch ein wunsch heißt ein thema das wir mal für dich oder für alle beziehungsweise bearbeiten sollten dann schick uns das gerne und wir schauen ob wir da tatsächlich auch mal einen podcast draus machen ja sowieso heute und dann sage ich das dann schön dass du dabei warst hoffentlich hat sich diese podcast folge inspiriert auf unseren webseiten kannst du noch tiefer eintauchen und findet hilfreiche infos und nützliche ressourcen bei christine auf wild und roh punkt de geht es um wildpflanzen und rohkost die botanikerin forscht als freie wissenschaftlerin hält vorträge blog schreibt bücher und artikel und vielleicht kennst du sie aus dem fernsehen auf exkursionen bringt sie dir die wildkräuter wildfrüchte sträucher und bäume näher sie entwickelt mit leidenschaft neue rezepte und steht dir auch gerne als ernährungsberaterin zur seite auf ecoco.bio findest du cheryls reisetipps und reiseführer mit veganem und nachhaltigen mehrwert und das bio vegane ecoco wiki mit rund um vernünftigen angeboten entdecke dort unsere besten fundstücke und teile deine eigenen tipps mit der community alle links findest du auch in der beschreibung dann alles gute und bis zur nächsten vmail für dich

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen