Viruserkrankungen? Stärke dein Immunsystem! So kommst du gut durch … [Podcast Folge 105]

Christine hat sich Gedanken gemacht zu SARS, Corona, oder Covid-19, wie der aktuell wütende Virus auch heißt – und Pandemien im Allgemeinen. Was sagen die Epidemiologie und die führenden Epidemiologen dazu? Wird uns ein Impfstoff nützen? Was ist eine Zoonose? Und ist es Zufall, dass diese Pandemien alle durch Infektionskrankheiten entstehen, die von Tieren auf Menschen übertragen werden? Und was können wir – was kann jede/r einzelne – dagegen tun. Ist es vielleicht gerade jetzt wichtig, über Themen wie Fleischkonsum, den Verzehr von Wildtieren, Massentierhaltung, Tierzucht und Veganismus nachzudenken. Cheryl rollt hierzu die Geschichte von Pandemien auf und erklärt den Zusammenhang mit der Domestizierung der Haustiere, mit der Industrialisierung und mit der intensiven Landwirtschaft. Und außerdem haben wir uns umgehört, wie wir uns vorbereiten sollten, damit es uns nicht auch noch erwischt.

Im Podcast erwähnt:

Ekelhaftes Essen im Disgusting Food Museum auf Christines Blog:
https://tine-taufrisch.blogspot.com/2020/03/ekelhaftes-essen-disgusting-food-in.html

Dr. Michael Greger: Pandemien: Geschichte & Prävention:
https://nutritionfacts.org/video/pandemics-history-prevention/

Weiterführende Infos bei Animals United:
https://www.animalsunited.de/ernaehrung
https://www.animalsunited.de/bekleidung
https://www.animalsunited.de/haustiere

Und so stärkst du dein Immunsystem:
https://www.ecoco.bio/immun

…weiter geht’s in der nächsten Folge am 16.04. zum Thema „Immunsystem Stärken“:
https://www.ecoco.bio/vmail-fuer-dich-podcast-105/

Hygiene + Gesundheit mit Effektiven Mikroorganismen

Stärke dein Immunsystem und vermeide Resistenzen durch antibakterielle Reinigungsmittel!

Was sind Effektive Mikroorganismen? Wie können sie dir helfen? Und wie verwendest du sie? Das erfährst du in unserer Podcast-Folge 89 Gesund mit Mikroben – und dabei ein klein wenig die Welt retten [Effektive Mikroorganismen] oder im ecoco Wiki – inklusive kurzem Erklärfilm.

Partnerlinks
Kaufen Sie jetzt

Effektive Mikroorganismen – unsere Perspektive (Prof. Teruo Higa) 30 Jahre EM-Technologie von den Anfängen bis Fukushima

Kaufen Sie jetzt

Emiko EMa 1 Liter – Effektive Mikroorganismen, direkt einsatzbereit für Garten, Haushalt, Gesundheit, Tiere

Kaufen Sie jetzt

Die erstaunlichen Kräfte der Effektiven Mikroorganismen EM (Dr. Anne Katharina Zschocke)

❀ Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partnerlinks einkaufst. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Und so bleibt der Podcast frei von Werbe-Clips. Danke! ❀

Vmail Für Dich Podcast

Let’s connect! Wir melden uns gerne per Email bei dir, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt!

5/5

Wenn dir gefällt was du hier auf die Ohren bekommst, würden wir uns riesig über eine Rezension freuen! Das geht ganz einfach auf der Plattform, wo du den Podcast hörst, zum Beispiel iTunes.

Dieser Podcast ist kostenlos – denn wir wissen, wir können auf dich zählen! Hilf‘ uns ganz einfach die Produktion zu ermöglichen, indem du zum Beispiel über unsere Partner-Links einkaufst, wenn wir welche erwähnen. Dann erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet es nichts extra. Danke!

Oder wenn du ein paar Groschen übrig hast, spendiere uns doch ein virtuelles Tässchen Tee! Auch damit hilfst du uns, den Podcast zu betreiben und weiterhin Inspiration für ein gutes Leben zu liefern!

Außerdem kannst du Sammlungen der Folgen auch als Hörbücher kaufen! Vielleicht als Geschenk? Oder weil du gerne deine Lieblingsfolgen parat hast? Oder einfach nur, um mit einem Kauf unseren Podcast zu unterstützen! Die Angebote auf Digistore24, Audible, iTunes und Amazon findest du auf der Podcast-Startseite.

Worum geht's in diesem Podcast und wer macht ihn überhaupt?

Neu hier? Lerne uns in Folge 00 kennen: Christine Volm (wild&roh) und Cheryl Bennett (ecoco).

Wir tauschen uns aus – per Voice-Mail! – über die spannendsten Entdeckungen, Überlegungen, Herausforderungen und Lösungen im Alltag. Es geht um einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil, Tipps und Tricks für dich Zuhause, aktuelle Themen … und was uns am Tag noch so begegnet.

In unserem Podcast bekommst du Inspiration für ein gesundes und nachhaltiges Leben im modernen Dschungel!

Welche Themen uns beschäftigen? Na, zum Beispiel …
bio und vegan leben ○ Wildkräuter ○ Essbare Wildpflanzen ○ Reisen ○ Nachhaltigkeit ○ Rohkost ○ Superfoods ○ Sprossen ○ Mikrogrün ○ Grüne Säfte und Smoothies ○ Gesundheit ○ Ernährung ○ Natur ○ Umwelt ○ Klima ○ Tierschutz ○ Detox ○ Fasten ○ Plant-Based bzw. pflanzen-basiert essen ○ Vollwertig ○ Glutenfrei ○ Vegetarisch ○ Rohvegan ○ Kochen bzw. zubereiten und Rezepte ○ Zero-Waste-Lifestyle ○ Plastikfrei leben …

Viel Spaß beim Hören!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge ...

Ein Beitrag von

Cheryl (@ecoco)

heute gehen wir mal eine ganze revolutionären idee nach was wäre wenn wir uns vor viren erkrankungen wie cobit 19 besser schützen könnten indem wir unseren körper möglichst gesund halten und unser immunsystem stärken wir wären auf jeden fall nicht so sehr darauf angewiesen zu warten bis endlich medikamente und impfstoffe entwickelt werden also überlegen wir uns doch mal was wir selbst jetzt schon tun können um gesund zu bleiben und mit besonders förderlichen lebensmitteln und verhaltensweisen eine bessere immunabwehr aufzubauen mit unseren heutigen tipps kann jeder für sich ganz einfach gleich jetzt zu hause anfangen sich was gutes zu tun und muss nicht auf die pharmaindustrie warten hey hallo willkommen bei vmail für dich dem podcast von wild und roh und ecoco mit deinem gastgebern christine und cheryl hier bekommst du inspiration aus unserem für deinen alltag ein gesundes und nachhaltiges leben im modernen dschungel entdecke die möglichkeiten gesunder ernährung die vielfalt von veganer küche bis zu wildpflanzen und rohkost tipps zum gärtnern mit wildkräutern kreative ideen für ein nachhaltiges leben ressourcenschonendes reisen zukunftsvisionen und grüne themen die uns alle beschäftigen wir teilen mit dir unsere besten tipps und spannendsten entdeckungen viel spaß und beste inspiration mit der heutigen vmail für dich in unserer letzten folge über die geschichte und prävention von pandemien da hatte ich ja schon erwähnt dass aktuell daran geforscht wird warum manche menschen anfälliges sind und mit einer infektion durch diesen corona virus sterben und andere nicht und man kann es zwar noch nicht sicher sagen aber es scheint wohl drauf herauszulaufen dass die todesfälle eines gemeinsam haben nämlich ein kaputtes micro biomass man vielleicht ganz einfach als schwache gesundheit interpretieren kann und da stellt sich natürlich die frage woher kommt das und was können wir dafür tun um einfach allgemein gesünder zu sein und zwar nicht nur für uns sondern indem wir selbst weniger erkranken oder unser krankheitsverlauf milder wird stärken natürlich auch unser gesundheitssystem oder belasten es zumindest nicht so sehr und helfen auch diese viel diskutierte kurve von krankenhaus einlieferungen zu drücken also indem wir unser immunsystem stärken verhindern wird zwar nicht dass wir den virus einfangen um dieses risiko wiederum zu minimieren sollten wir unbedingt die aktuellen anweisung zu social tiefsten singen und hygiene folgen also abstand halten händewaschen vielleicht auch eine maske tragen um andere zu schützen aber sollten wir dennoch ein virus abbekommen und das gilt natürlich nicht nur für komik 19 dann haben wir aber durch ein gesundes immunsystem bessere chancen damit fertig zu werden der krankheitsverlauf sollte milder sein und unser körper gewinnt den kampf gegen den virus schneller also wollen wir so gesund und vital wie möglich sein und wie erreichen wir das im grunde in dem wir alles was nicht sein sollte versuchen zu entfernen und das was sein sollte zu fördern also es reicht nicht nur darauf zu achten dass wir uns besonders gute lebensmittel zu führen worum es in dieser folge hauptsächlich gehen soll auch aber müssen natürlich auch darauf achten dass wir uns vor schädlichen einflüssen sowohl von innen als auch von außen schützen damit wenn wir dann besonders gesundheitsförderlichen stoffe uns zu führen und besonders gute verhaltensweisen üben diese auch besonders gut wirken können und nicht behindert werden weil unser körper sowieso schon zu sehr zu arbeiten haben also wir haben es alle schon gehört in den letzten tagen sehr viel darüber gesprochen dass moderat bewegung wichtig ist viel gute frische luft einatmen genauso wichtig ist ausreichender und erholsame schlaf eine gute hygiene oder auch die vermeidung von psychischen und körperlichen stress ein bisschen positiver stress kann aber auch sehr gesund sein wie werden wir unseren körper zum beispiel kälte oder hitze aussetzen damit unser system mal wieder aktiviert wird und so richtig zu arbeiten anfängt dass man als ein paar beispiele wer sich für gesundheit interessiert und es sind wahrscheinlich die meisten unserer zuhörer da ist euch das ein oder andere bestimmt schon bekannt und wenn man anfängt zu suchen dann findet man ja wirklich eine fülle an hilfreichen informationen inzwischen und es kommen regelmäßig neue erkenntnisse aus wissenschaftlichen forschungen hinzu es ist wirklich spannend zusammenfassend kann man vielleicht anders sagen dass unser modernes leben einfach zu bequem und zu unnatürlich geworden ist und wir irgendwie versuchen müssen wir wieder ein gleichgewicht herzustellen zwischen einerseits dem genuss dieses modernen luxus den wir heute haben der uns zur verfügung steht und dabei aber so notwendige alten mechanismen im körper nicht abschalten oder überlasten also zum beispiel noch mal zum thema kälte es ist ja einfach nicht normal dass wir es jetzt das ganze jahr über mollig warm in der wohnung haben früher musste man halt einfach auch einen harten winter durchmachen und mann hatte zwischen rausgefunden dass es unseren körper auch tatsächlich gut tut und dass es wichtig ist mal auf diese weise arbeiten zu müssen und diese kälte auszuhalten also ein gesunder stress in der form in angemessenen dosen es darf nichts und dauerstress werden aber sowas ist dringend notwendig für uns und gesund zu bleiben genauso wie man den muskel arbeiten lassen muss damit das stark wird wenn man den ich diesen kleinen stress aussetzen würde dann würde sich da gar nichts tun worauf aber heute natürlich jetzt genauer eingehen wollen ist die ernährung und wir haben euch ja auch schon ein paar tipps versprochen zu speziellen lebensmitteln die uns jetzt besonders unterstützen können erkrankungen besser zu verarbeiten übrigens dieser podcast ist kostenlos und frei von werbeclips weil wir auf unsere hörer zählen können ganz herzlichen dank wenn auch dir gefällt was du hörst mach mit und unterstützt uns einfach mit einer bewertung auf itunes teile deine lieblings folgen mit freunden nutze bei empfehlungen unsere partner links oder hilf uns mit einer spende wir freuen uns auch wenn du unseren podcast als hörbuch im serienformat kaufst alle links dazu und mehr über den podcast sowie die shows zu jeder folge findest du auf unseren seiten ecoco.bio /podcast und wild und roh de / podcast also grundsätzlich muss man sagen dass eine vollwertige pflanzen basierte ernährung mit vielen frischen natürlichen lebensmitteln am förderlich ssten es für die gesundheit und damit natürlich auch das immunsystem und dazu gehören leider nicht die aktuell so begehrten gehamstert nudeln mit tomatensoße also keine fertigprodukte keine stark verarbeiteten lebensmittel keine raffinierten nahrungsmittel keine zutaten denen irgendwas im zugefügte davon dänen wass entfernt wurde im grunde nicht stark erhitzt sondern schonend verarbeitet im supermarkt kann man eigentlich 95 prozent der regale meiden was den einkauf aber auch sehr vereinfacht dann konzentriert man sich vor allem auf das frische obst und gemüse im grunde die lebensmittel die kein etikett brauchen dann ist auch keine gefahr dass irgendwie zu gesetzen zusatzstoffe drin stecken könnten und dann gibt es noch das regal mit den getrockneten lebensmitteln also trocken waren wie hülsenfrüchte körner soldo getreide missetaten trockenfrüchte und die am besten in bioqualität dann stecken auch keine pestizide drin und wir schonen die umwelt mit gesundem ackerbau und nur wenn unsere böden gesund sind dann können auch die lebensmittel die dort angebaut werden für uns gesund sein und viele vitalstoffe mitbringen also solange wir auch im lockdown noch einkaufen gehen dürfen dann ist ja auch kein problem frisches obst und gemüse zu kaufen aber jetzt mal angenommen selbst wenn wir vorräte für viele wochen bräuchten dann würde ich lieber auf trocken waren setzen als auf dosen also mal abgesehen vom nährwert spart man so auch eine menge ressourcen abwahl und co2 auf den transportwegen weil sobald wasser hinzugefügt wird wird es ganz natürlich auch schwerer und voluminöser es kann vergleichsweise weniger transportiert werden es kann vergleichsweise weniger kalorien und nährstoffe transportiert werden weil sie verdünnt sind und man hat vergleichsweise viel mehr abfall und ressourcennutzung im verhältnis zum gesundheitlichen nutzen und ein riesengroßes plus es außerdem dass in diesen getrockneten lebensmitteln noch richtig leben steckt also viele liefern kann man ihr tatsächlich nochmal zum leben erwecken und sprossen draus ziehen oder sie keimen lassen das heißt damit kann man zum einen den nährwert noch mal steigern und den gesundheitlichen vorteil den man von diesen lebensmitteln hat man hätte aber auch die möglichkeit diese produkte selbst anzubauen und im eigenen garten oder den balkon topfen zu vervielfachen und in so einer dose mit eingemachtem gemüse oder irgendwelchen suppen eintöpfen da steckt natürlich leider überhaupt kein potenzial für ein nachhaltiges selbst versorgungsmodell drin okay der allerwichtigste zeile einer gesunden ernährung ist aber das dunkelgrüne blattgemüse und genau das bekommt man im einzelhandel ja leider nur eingeschränkt weil es eben nicht so transport und lagerfähig ist und das was man da bekommt behandelt sich dann natürlich auch um kultur gemüse wo die nährwerte nicht mehr ganz so hoch sind wie in den wilden varianten in der natur deswegen sammelt man am besten frisches wildes grün draußen aber man kann sich durchaus auch meinem supermarkt mit zum beispiel spinat oder grünkohl aushelfen wenn man nicht die gelegenheit hat draußen irgendwo was sammeln zu gehen oder man baut sich eben auch auf der fensterbank ein paar kreuzchen an oder zieht sprossen und christina hat bestimmt auch noch ein paar tipps für uns wenn es um die wildkräuter sammlung geht ja aber wenn man dann also eine gesunde basis geschaffen hat eine ernährung mit deren system möglichst entlastet und möglichst gefördert wird dann kann man zusätzlich die ernährung mit speziellen kleinen vitalstoff bömbchen anreichern die ins gegen krankheiten besonders stark machen aber wichtig ist eben zunächst die gesunde basis den körper nicht unnötig zu sprechen weil er mit ungesunden lebensmitteln oder einflüssen von außen zu kämpfen hat und dazu zählen natürlich auch alles zu entfernen das auch von außen belastet nicht nur von innen also unser system wenn heutzutage ohnehin schon von unzähligen schadstoffen und umweltgiften bombardiert über deren vorkommen wie überhaupt keine kontrolle haben und denen wir im grunde hilflos ausgesetzt sind deswegen ist es umso wichtiger die dinge die wir selbst beeinflussen können möglichst verträglich zu gestalten also wer mein vorschlag zu hause zu prüfen was man dann noch an mittelchen verwendet und was vielleicht in irgendwelchen schränken steckt war jetzt sind wir alle zu hause jetzt ist doch eine prima zeit um noch mal auszumisten und dann ab sofort auch zu prüfen was eingekauft wird und was die neue schadstoffe man sich ins haus holt also bei putz und waschmitteln kann man ja ganz einfach auf öko marken setzen die gibt’s inzwischen eigentlich überall oder man kauft nur basis zutaten wie natron und essig und mischt sich selber seine putzmittel also man braucht eigentlich ganz wenig und rezepte gibt es inzwischen erreicht auch genügend online einfach mal kurz googeln und diese natürlichen mittel die sind echt wunderbar effektiv das geht prima man braucht überhaupt keine aggressive künstliche chemie aus irgendwelchen fabriken und das gleiche gilt für naturkosmetik also spätestens jetzt würde ich sagen ist die zeit komplett umzustellen und jegliche commons in einem produkte die mit belastender chemie vollstrecken vom bad zu verbannen und auch wenn man naturkosmetik verwendet dann sollte man sich jetzt überlegen ob man den verbrauch nicht ein bisschen reduzieren kann also jedes mal wenn wir uns was auf die haut klatschen dann greifen wir damit in die natürlichen funktionen ein auch wenn es gut gemeint ist aber was heute standard ist wie viele verschiedene mittelchen man nimmt und sich von oben bis unten ein sprüht und schmiert da würde ich sagen da gilt auch hier weniger ist mehr und man muss auch bedenken dass mit jedem produkt der auch der verpackungsmüll wieder dazu kommt wie bei jedem konsum produkt also wirklich wirklich brauchen tut mir eigentlich nur ganz wenig wenn überhaupt oder so ein anderer punkt ist auch unsere moderne kleidung die in den allermeisten fällen belastung ist also die meisten textilien in den modeläden heute die bestehen aus welchen ungesunden synthetischen stoffen da kann eine menge an schadstoffen drin stecken die ganze produktion ist in einem umweltbelastend und gerade so berichte von diesem giftigen farbstoffen haben bestimmt alles schon gesehen und wie die mitarbeiter in diesen fabriken drunter leiden und erkranken also brauchen uns nichts vormachen dass das nicht bei uns auch so in irgendeiner form präsent ist und wenn auch nur müde wirkt aber das problem ist daneben die summe dieser dieser chemiecocktail den wir uns über die tage verteilt zu führen überall kleine bisschen alles noch unter den grenzwerten aber über diese gesamtheit alles zusammen gemischt gibt’s halt keinen grenzwert und auch keine erkenntnisse wie diese vielen verschiedenen stoffe dann miteinander wirken und reagieren deswegen ist so sehr ratsam bei kleidung einfach auf naturstoffe als ökologische und wenn möglich auch aus fairer produktion zu setzen oder nicht nur bei kleidung sondern bei allen textilien die wir im haushalt verwenden unsere bettwäsche zum beispiel und wir verbringen ein drittel unseres lebens darin da wäre es schon wichtig darauf zu achten dass wir uns da in ein gesundes bett liegen ja oder duftstoffe sind weiteres thema man braucht nur die straße runter laufen überall begegnen einem künstliche dürften puffers raumbeduftung lufterfrischer für autos und fürs bad sie hören eigentlich alle verband es gibt wirklich genügend unschädliche natürliche möglichkeiten so leckere düfte zu zaubern und das geht er dann schon eher in richtung positiver aromatherapie statt einem angriff mit synthetischen stoffen die irgendwie gesundheitsschädlich sind und allergene potenzial haben also die liste ist endlos aber wenn wir mal den ersten schritt gemacht hat und anfängt sich ein bisschen damit zu beschäftigen dann entdeckt man ganz von selber eins nach dem anderen um es noch mal anfangen das ist das wichtigste und es wird dann auch einfach es wird dann einfach zur gewohnheit und zum alltag und man weiß dann schon und greift automatisch nach dem richtigen produkten oder reduziert ihm sein verbrauch dass man gar nicht so viel braucht ja die meisten produkte die heute so als völlig normal gelten die sind halt leider einfach alles andere als förderlich also weder für unsere gesundheit noch für die umwelt und wenn der körper ohnehin schon so schwer zu schaffen hat weil er gegen diese ganzen stoffe ankämpfen muss und dann noch lebensmittel bekommt die ihn belasten und zu wenig von dem bekommt was er eigentlich braucht und was ihm hilft ja dann ist kein wunder dass für einen weiteren angriff von außen durch einen virus einfach nicht mehr so viel kraft da ist also würde ich erst mal eine basis auf freuen und gucken dass sie da alles in ordnung bringen die whu hat es neulich in der pressekonferenz auch angeschnitten gehabt das war so um den 20 märz da hat sie der öffentlichkeit ein paar tipps mitgegeben was man jetzt tun kann um sein immunsystem zu stärken und sich zu schützen und meint in zuge dessen sollten auf bestimmte schädliche verhaltensweisen verzichten wie zum beispiel alkohol trinken oder zuckrige getränke und auch rauchen und zur förderung unserer gesundheit auf besonders nährstoffreiche ernährung achten also das wollte ich jetzt unbedingt nochmal ansprechen bevor wir auf ein paar besonders hilfreiche lebensmittel eingehen weil wenn man sich nur von nudeln mit tomatensoße und pizza ernährt und auch sonstigen körper unter dauerstress stellt dann braucht man sich nicht zu viele hoffnungen machen so eine art wunderpille zu finden die das alles dann wieder ausgleichen wett macht also auch wenn jetzt zum beispiel ingwer oder knoblauch besonders beliebt geworden sind zur stärkung des immunsystems dann können die auch viel besser ihre wirkung entfalten wenn unser organismus schon möglichst optimal funktioniert und das alles auch aufnehmen und verarbeiten kann und mich behindert wird dabei sonst ist es so ein bisschen als würde man mit so einem gesundheits cocktail einmal am tag einen schritt vorgehen und danach aber gleich wieder drei zurück weil man sich so weniger hilfreiches essen zu fühlt oder sich eine kinetische aussetzt mit irgendwelcher kosmetik und putzmitteln und duftstoffen also am besten sollten wir uns einfach nur vorwärts bewegen also dies gesagt mit einer liste von lebensmitteln die man gut in seinen alltag integrieren kann wenn man wie ein organismus noch besser bei der verteidigung gegen viren und andere angreifer unterstützen will die liste ist natürlich überhaupt nicht vollständig und dient mehr als inspiration und sie darf natürlich auch nicht als medikament oder medizinische rat missverstanden werden also es handelt sich nur um nahrung und wie immer muss jeder für sich prüfen was ihm gut tut und im krankheitsfall natürlich immer einen arzt aufsuchen und man sollte natürlich auch kein lebensmittel im übermaß zu ziehen und jetzt den ganzen tag zum beispiel nur noch knoblauch essen sondern war einfach vernünftig angemessene mengen einsätzen in seinen alltag integrieren sonst kann es auch mal zu unerwünschten wirkungen kommen also jetzt aber zu den lebensmitteln für die eine für das immunsystem förderliche wirkung bekannt ist da wären zum beispiel bitteres grünzeug wie löwenzahn oder rucola und natürlich grünzeug im allgemeinen habe ich vorhin schon erwähnt am besten wird aber man findet auch im supermarkt lassen kann sich da zum beispiel mit grünkohl helfen man kann sprossen ziehen zu hause und mikro grün und besonders hilfreich sind auch algen wie zum beispiel war kam dann darf man in der obst und gemüseabteilung nach lust und laune zu greifen und sollte da besonders die varianten mit intensiven farben auswählen also farben sind immer ein hinweis darauf dass besondere gesundheitsfördernde pflanzenstoffe drinstecken hat man also die wahl zum beispiel zwischen dem weißkohl oder dem rotkohl dann greift man besser zum rotkohl dann wird oft auch genannt natürlich der knoblauch aber auch kiwis mit ihrem hohen vitamin c gehalt oder pilze die für das immunsystem besonders förderlich sein sollen und auch getränke wie grüner tee außerdem kann man sich vorräte aus vollwertigen lebensmitteln wie hülsenfrüchten und könnern wie schon erwähnt zulegen und da sich hier um vollwertige lebensmittel handelt enthalten die eben auch ballaststoffe und die sind wiederum gutes futter für unseren darm und man könnte vielleicht sagen der damen ist das zuhause unseres immunsystems also indem wir auf schädliche dinge wie alkohol oder belastende chemie oder belastende lebensmittel verzichten schützen wir natürlich auch die guten bakterien und unsere mikroben im damen- und am ganzen körper und kann es wiederum unterstützen indem wir ihm diese guten sachen zu führen und vielleicht noch ein wichtiger punkt kurz indem man diese fertigprodukte und die tierischen produkte meidet meidet man natürlich auch lebensmittel die einen besonders hohen anteil an entzündungsfördernden fettsäuren enthalten und auch transfette in frittierten produkten und gebackenen keksen und so sachen wobei die in keksen glaube ich weitestgehend inzwischen verboten aber das sind natürlich dinge die wir uns jetzt absolut nicht zu führen wollen und damit irgendwie nochmal entzündungen anzukurbeln und unsere gesundheit zu schwächen und sollten dann eher darauf achten uns in anführungszeichen positive fettsäuren zuzuführen die entzündungen hemmen wie sie zum beispiel in leinsamen drin stecken also ich hoffe da man jetzt auch schon bei hilfreiche tipps dabei vielleicht das ein oder andere was dir persönlich zusagt und wo du denkst ja das mag ich doch ganz gerne das probiere ich dann nehme ich mir nächstes langes mit und dann ist es doch schon mal anfangen und auch wenn du jetzt zuhörst und denkst weißt du doch schon alles vielleicht gibt es dann jemanden der da noch ein bisschen unterstützung braucht und mit dem du die folge einfach teilen könntest du musst du selber nicht so viel quatschen ich habe jetzt nämlich auch schon genug gequatscht und übergibt mal an dich liebe christine du hast bestimmt auch noch einiges was du dazu beitragen kann der liebe scheffel ich glaube ich hab schon noch nicht gefasst sagt sozusagen also wir kennen sie alle die kleinen helferchen die man begriffe anwendet wer nicht und wer seid ihr ich hab dich da aber noch nie mit auseinandergesetzt dem verlinken wir den schon aus einfach mal meine liebsten anti grippemitteln die stehen auf tine taufrischen block und da kann man einfach mal nachlesen was denn hier angebracht wäre um eben das immunsystem zu stärken in alle richtungen und klar kennen wir auch alle die wertvollen gemüsearten und da ist es schon so dass die bunten bestimmte inhaltsstoffe haben wie du gesagt hast die anthocyane nämlich die auch die zellen schützen oder die flavonoide sind gelbe farbstoff aber natürlich hat auch der weißkohl um ein beispiel zu bringen oder die wurzelpetersilie oder die pastinake super wertvolle inhaltsstoffe das sind dann eben andere und das ist so ein punkt den hattest du ja auch schon angesprochen warum glauben wir eigentlich dass wir bestimmte dinge essen müssen die für alles heißen immer mal raus schaut und sich überlegt was haben die menschen denn früher gegessen als sie vielleicht noch in sippen um her gewandert sind dann blieb ihnen bezüglich das obst und gemüse ist ja gar nichts anderes übrig als so wildpflanzen wildfrüchten oder wilden wurzeln der dinge von bäumen zu greifen denn die kulturpflanze gab es ja damals noch nicht wir wissen dass die menschen damals ganz wenige gras arten genutzt haben und womöglich auch schon sehr lange daraus brot hergestellt haben aber wenn man sich so ein bild gras mal anguckt dann war da hat wenn ich viel dran aber dann war das auf jeden fall mal nicht die haupt ernährungs quelle und insofern hatten sie natürlich verlass stoffel und was sie sicherlich als am allermeisten genutzt haben war das wildgemüse in form von blättern und kräutern und vielleicht auch noch ein paar wurzeln die hat man ihr dann im herbst oder im zeitigen frühjahr gegessen aber das war so um die ausgangsbasis mehr chance hatten sehr gerne da was zu finden pilze dann noch klar und ganz frische keimlinge haben sie natürlich auch genutzt das kann man in unserer folge zu den micro grimmels hören was es da für möglichkeiten gibt die sind jetzt auch alle wieder da und die kann man jetzt auch nutzen aber wir glauben dass man vielleicht mit dem einen oder dem anderen mittel uns helfen könnte und dass genau das richtig wäre für uns und da würde ich doch noch mal ein haken weil es einfach mal richtig ist mal zu gucken wie groß ist denn die vielfalt die uns angeboten wird und wie unterschiedlich sind die geschmäcker die die menschen haben es steht ja nicht umsonst so viel in der gegend rum was essbar ist also ich kann ja jetzt eben nicht nur den bärlauch finden ich finde auch das wiesenschaumkraut mit den antiviral wirkende 67 und all die anderen schaum kräuter da haben wir ja auch schon der folge dazu gemacht und ich finde pflanzen mit ätherischen ölen ich finde pflanzen mit einem bestimmten hohen mineralstoffgehalt wie zb das eisen in der brennessel gleichzeitig kombiniert mit viel vitamin c damit es gut aufgenommen werden kann und wenn man sich mal anschaut wie für verschiedene inhaltsstoffe es nur um gibt in den pflanzen anstatt man dem fest dass jede ein oder zwei ganz spezifische inhaltsstoffe hat und dass es wirklich die summe aller inhaltsstoffe über vitamine mineralstoffe bestimmte ballaststoffe und eben auch vor allem die sekundären pflanzenstoffe zu denen dann die farben die farbstoffe gehören und auch die sendung glykoside beispielsweise all diese pflanzeninhaltsstoffe sind ja nicht umsonst in dieser vielfalt dar das heißt jetzt nicht dass irgendjemand die für uns entwickelt hat wir haben uns über millionen von jahren tan ein gewisses nährstoff potenzial angepasst und sind nur weil dort gegeben war zu dem geworden was wir sind und wenn wir jetzt überlegen was können wir gegen einen virus tun also vielleicht geht es auch gar nicht nur um virus es geht ja auch darum was haben diese bakterien im darm die du vorher so schön aus geführt hat und wie gut ist unser immunsystem sind alle stoffe die wir wirklich brauchen um reagieren zu können im optimum also wenn wir diese überlegungen anstellen dann kommen wir gar nicht an den punkt zu sagen okay dieses oder jenes fehlt uns jetzt wirklich sondern dann gibt es nur die lösung die die menschen früher auch angewendet haben nämlich das zu essen was gerade draußen sechst und was uns schmeckt und ja ich habe auch festgestellt dass das angebot an grünem blattgemüse im biomarkt im besten fall sich halt auf grünkohl und spinat und salat und vielleicht ab und zu mal ein bisschen postel ein oder sowas beschränkt und das sind halt sind wir großzügig und sagen das sind 15 verschiedene grüne blätter die wir kaufen können dann haben wir halt doch erst 15 pflanzen mit 15 oder mehr guten inhaltsstoffen also damit kann man bestimmt schon viel abdecken weil ihr jede pflanze viele gute inhaltsstoffe hat jeder hat verschiedene vitamine mineralstoffe und zusätzlich noch ein oder mehrere sekundäre pflanzeninhaltsstoffe die für sie hat typisch sind aber was ist denn wenn wir uns überlegen wir haben wenn wir rausgehen momentan hunderte verschiedene wildpflanzen die alle lecker schmecken die alle unterschiedliche inhaltsstoffe haben und die alle eine bestimmte wirkung haben natürlich können die auch giftig sein da muss man sich absichern und die giftigen aussortieren lernen aber im großen und ganzen sind doch die überwiegende anzahl voll mit wertvollen inhaltsstoffe und wieso lassen wir die eigentlich raus und liegen machen kürzen hier sie mich doch so meine frage wenn wir uns überlegen dass 60 prozent der medikamente aus pflanzen hergestellt werden oder aus stoffen die aus pflanzen gewonnen wurden dann sollte uns vielleicht genau die satzung mal zu denken geben und anstatt zu warten bis hier irgendetwas auf den markt kommt wie impfungen die übrigens immer sehr spezifisch ist das heißt also nicht dass wenn jetzt eine impfung gegen ein erreger hilft oder eine erreger unterart ist dass sie dann auch gegen alle erreger hilft das wissen wir ja auch also impfungen sind einfach eine brücke dienen manchmal vielleicht positiv sein mögen aber es ist nicht die ursache für schlechte wohl system bekämpft und insofern glaube ich jetzt wirklich das wichtigste dass wir jetzt die zeit nutzen und rausgehen und ich habe es gerade gemerkt jetzt darf ich ja auch keine explosion anbieten momentan hoffentlich bald wieder auch und vielleicht wenn der wenn die podcast folge raus kommt vielleicht ist es schon wieder soweit dann bräuchte ich natürlich auch und g super gerne wieder mit den teilnehmern raus aber auch anders ist es möglich in dem man sich einfach informiert und vielleicht bücher nutzt also da gibt es alleine von mir vier stück dazu und dann gibt es ganz viele andere fehlens werte bücher dazu man kann natürlich auch online seminare anschauen wir arbeiten auch gerade daran dass zukünftig für alle anzubieten vielleicht war das auch jetzt rückt die chance von corona dass wir da noch mal darüber nachgedacht haben wie man das machen kann und wir hatten jetzt unseren ersten jahres kurs ja auch schon letzten samstag zum ersten mal online veranstaltet ich glaube das hat ganz gut gepasst und jetzt ist halt die frage wie kannst du selber lernen und gerne schreibt mich an wir helfen dir auf jeden fall dass du deinen weg findest und hoffentlich bald wieder real aber solange vielleicht auch einfach virtuell und online und insofern dass es bestimmt das sicherste für ein gutes immunsystem zu sorgen sich um die inhaltsstoffe zu kümmern wir alle schätzen mittlerweile ganz besondere gewürze beispielsweise also nehmen wir mal ingwer und kurkuma her die sind jetzt permanent ausverkauft in den bioläden und ich finde es ist ein ganz gutes zeichen dass da auch wirklich ein umdenken stattgefunden hat und werden wir jetzt uns auch noch ein ganz kleines stückchen bewegen in richtung wildes grün dann glaube ich können wir auch als gesellschaft wieder gesünder werden was natürlich auch zu einer entlastung unseres gesundheitssystems führen kann und ich glaube ein gesundheitssystem was wirklich super aufgebaut ist ist eigentlich so strukturiert dass es mega viel prävention gibt und die menschen wirklich geschult und trainiert werden was gesund ist und auf der anderen seite für intensiv fälle dann die entsprechende betreuung zur verfügung steht und da meine ich jetzt nicht nur für menschen die durch das virus beschädigt worden sind sondern natürlich auch für menschen die einen unfall hatten oder die genetisch bedingte krankheiten haben oder oder oder also wenn sich die große masse und das ist vielleicht das was hier aus grüna lernen können wenn wir alle dafür sorgen dass wir uns so benehmen dass die die wirklich probleme mit ihrer gesundheit haben dann auch behandelt werden können und dass man denen alle aufmerksamkeit schenkt dann kommen wir doch insgesamt sehr viel weiter und mal ehrlich wer möchte eigentlich nicht gesund sein und insofern sage ich corona hin oder her wir müssen uns bezüglich unseres immunsystems grundsätzlich gedanken machen und da hilft es eben nicht nur zu sagen ja ich ernähre mich gut sondern da müssen wir auch dafür sorgen dass er alle nährstoffe haben und weil wir das gewissen können welche nährstoffe uns fehlen wir können nur testen und versuchen herauszufinden welche uns fehlen aber der testete alle mineralstoffe wer testet und alle vitamine mehr testen ob irgendwelche senföl glykoside jetzt gerade sinnvoll wären man kann nicht alles test aber wir können uns überlegen was ist unsere ursprüngliche nahrung und was hat uns vor millionen von jahren als vor menschen schon gesund erhalten und dann kommen wir einfach zu den wildpflanzen zurück und wenn uns ein bisschen entspannt zurücklehnen weil der anderen halt einfach mal ein paar arten kennen und verwendet die und kann sich sicher sein dass man auf jeden fall schon mal auf einem ganz anderen level ist als mit herkömmlicher ernährung und dann können wir auch wieder über ein gesundes immunsystem verfügen und dafür sorgen dass wir vielleicht egal welcher erreger uns beeinflussen wollen gesund bleiben in diesem sinne wünschen wir alles gute und bleibt gesund schön dass du dabei warst hoffentlich hat dich diese podcast folge inspiriert auf unseren webseiten kannst du noch tiefer eintauchen und findest hilfreiche infos und nützliche ressourcen bei christine auf wild und roh.de geht es um wildpflanzen und rohkost die botanikerin forscht als freie wissenschaftlerin hält vorträge blog schreibt bücher und artikel und vielleicht kennst du sie aus dem fernsehen auf exkursionen bringt sie dir die wildkräuter wildfrüchte sträucher und bäume näher sie entwickelt mit leidenschaft neue rezepte und steht dir auch gerne als ernährungsberaterin zur seite auf ecoco.bio findest du cheryls reisetipps und reiseführer mit veganem und nachhaltigen mehrwert und das bio vegane ecoco wiki mit rund um vernünftigen angeboten entdecke dort unsere besten fundstücke und teile deine eigenen tipps mit der community alle links findest du auch in der beschreibung dann alles gute und bis zur nächsten vmail für dich

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen