Minimalistisches Holzbett selber bauen! [DIY-Anleitung]

Hast du auch die Schnauze voll von günstigen Quietschebetten, die nach einem Umzug schon auseinander fallen? Willst aber auch nicht ein halbes Vermögen in ein teures Bett stecken? Bau dir dein Bett einfach selbst!

Mit dieser Anleitung ist es kinderleicht und an einem Nachmittag vollbracht! Wir konnten es kaum glauben – aber das beste Bett, das wir je hatten, war tatsächlich unser selbstgebautes Holzbett! Obwohl wir keinerlei handwerkliche Vorkenntnisse mitbrachten.

Du kannst alle Teile fertig zugeschnitten im Baumarkt kaufen und brauchst nur noch einen Akkuschrauber um sie zusammenzuschrauben! Fertig ist das minimalistische Holzbett!

Es handelt sich dabei um ein einfaches Bett ohne Kopfteil, ähnlich einem japanischen Futonbett oder Palettenbett. Ideal für ein minimalistisches Schlafzimmer! Die Breite und Länge lassen sich variieren, so dass so auch ein günstiges Kinderbett gebaut werden kann.

Solide, für jedermann einfach zu bauen und auch noch günstig!

März 2020

Kaufen Sie jetzt

Cotonea Bettlaken und Spannbettlaken aus Bio-Baumwolle in verschiedenen Farben und Größen

Partnerlinks

Diese Webseite enthält Partnerlinks. Nutze sie, um ganz einfach unsere Arbeit zu unterstützen. Kaufst du über unsere Links ein, erhalten wir eine kleine Provision, dich kostet es nichts extra. Danke! ❀

Video: Das beste minimalistische Bett! Ganz einfach selber bauen! DIY schnell und günstig!

Das beste Bett ist selbstgemacht! Bei diesem Fazit sind wir angelangt.

Hier bekommst du eine Anleitung wie du ganz einfach ein super stabiles, super günstiges Bett an einem Nachmittag selbst baust! Ohne sägen zu müssen – nur mit Akkuschrauber! Du kannst alle Holzteile im Baumarkt direkt zuschneiden lassen! Und alle Teile sollten dich insgesamt weniger als 100 Euro kosten!

Ich muss dazu sagen, dass wir nicht aus dem Handwerk kommen und diese Konstruktion einfach als Laien selbst entwickelt haben. Sicher gibt es Tricks und Kniffe, wie man den Entwurf professioneller oder schicker machen könnte. Aber trotzdem funktioniert das Ergebnis! Also, wir waren sehr zufrieden. Wenn du aber wissen solltest, dass und wie’s besser geht ein Bett selbst zu bauen, freuen wir uns über Profi-Tipps in den Kommentaren!  

Kaufen Sie jetzt

Cotonea Matrazenschutzauflage aus Bio-Baumwolle in verschiedenen Größen (Matrazenschoner)

Einkaufsliste für das selbstgemachte Holzbett

Achte beim Kauf des Holzes auf Nachhaltigkeit. Viele Produkte tragen zum Beispiel das FSC-Logo.

Die angegebenen Holzbezeichnungen standen so auf den Etiketten – aber es muss natürlich nicht exakt dieses Holz sein. Ich habe die Info nur als Hilfe abgetippt, falls du Schwierigkeiten hast dich im Baumarkt zurecht zu finden. Und weil ich selbst auch keine Ahnung von Baummarkt-Produkten habe und nicht wüsste, wie ich dir die Teile sonst korrekt beschreiben sollte 🙂

Unser DIY-Holzbett hat die Maße 200 x 200 cm. Ein Bett in einer anderen Größe baust du ganz einfach indem du die Länge und Stückzahl der Teile wie beschrieben anpasst. 

Latten für Rost

„Glattkantbrett Fichte/Tanne“ – geschliffen!
18 x 60 x 2000 mm
Länge: auf die gewünschte Bettbreite zusägen lassen. 
21 Stück mit etwa 4 cm Abstand am Bett anbringen. Die Lücke muss auf jeden Fall unter 5 cm betragen, um die Qualität der Matratze nicht zu beeinträchtigen.

Hinweis: Dies ist auch für Garantiefälle zu beachten. Solltest du Qualitätsprobleme mit deiner Matratze haben, wirst du sehr wahrscheinlich nach dem Abstand der Latten auf dem Rost gefragt. 

Mittlere Schicht

„Rahmen I/II getrocknet Kiefer“
38 x 58 x 2000 mm = Bettlänge
Länge: bei Bedarf zusägen lassen, um die Bettlänge anzupassen. 
Stückzahl an Bettbreite anpassen: wir haben für ein 200cm-breites Bett 5 Stück verwendet.

Untere Schicht + Platten für Beine

„Schalbrett sägerauh Kiefer“
2000 x 23 x 100 mm
Länge: auf die gewünschte Bettbreite zusägen lassen.
4 Stück (zur Stabilisierung).

Reste bzw. extra Brett zusägen lassen auf 15 cm
= Platten zur Anbringung der Beine.
Die Stückzahl entspricht der Anzahl von Beinen, bei uns 6 Stück.

Beine

„Rahmen gehobelt/gefast“
2500 x 74 x 74 mm
Länge: auf 25 cm zusägen lassen.
6 Stück

Du kannst die Gesamthöhe des Gestells variieren, indem du die Beinlänge anpasst. Wir haben diese Lände gewählt, damit unter das Holzbett noch Kisten passen und der Platz als Stauraum genutzt werden kann. Du könntest die Beine auch weglassen.

Wenn du ein höheres Bett bauen möchtest, beachte, dass es ab einer gewissen Beinlänge wacklig wird. Ich hatte mal 40 cm-Beine getestet – aber das war nichts. In dem Fall müsstest du die Konstruktion weiterentwickeln, um auch bei einem sehr hohen Bett Stabilität herzustellen.

Optional: Verkleidung oder Ablage

Du kannst auch kreativ werden und eine Verkleidung an den Seiten oder eine Ablagefläche am Kopfende oder seitlich – wie Nachttische – anbringen. Dann benötigst du hierfür schönes Holz in deinem Wunschformat und zusätzliche Schrauben.

Schrauben

Richtig lange dicke Holzschrauben für die Beine (ca. 8 cm), Stückzahl entsprechend der Beinzahl.

Ca. 110 Holzschrauben mit ca. 4 cm Länge.
Davon brauchst du für jede Bein-Platte 4 Stück, der Rest kommt in die Bretter.

Anleitung für den Bettenbau

  1. Die Platten auf die Beine schrauben mit je einer der großen, langen Schrauben.

  2. Die unterste und die mittlere Schicht zusammenschrauben, dabei die Schrauben von unten reindrehen. (4 untere Balken, 5 mittlere Latten = 20 Schrauben wo sie sich kreuzen)

  3. Die Latten von oben auf die Konstruktion schrauben. Jedes Lattenrost links und rechts außen fixieren. Die restlichen Schrauben auf die mittleren Reihen streuen – du brauchst nicht an jedem Kontaktpunkt (Kreuzung) eine Schraube.

  4. Das Gestell umdrehen und die Beine anbringen. Hierfür 4 Schrauben pro Bein in die Ecken der Platte drehen.

Fertig! Easy peasy! 🙂 Oder??

Kaufen Sie jetzt

Naturmatrazen aus Naturlatex, Naturkautschuk, Kokos oder anderen Öko-Materialien

Umzug mit dem Holzbett

Ja, unser DIY-Bett hat auch einige Umzüge gut überstanden! Dazu musst du nur wieder deinen Akkuschrauber ordentlich laden und die Teile auseinander bauen – gehe hierzu die Anleitung rückwärts durch.

Wichtiger Tipp: Nummeriere die Teile vor dem Abbau durch! Das hat den Sinn, dass du das Bett am neuen Standort wieder exakt so zusammenbauen kannst, wie es vorher war. Holz arbeitet, ist biegsam und verfärbt sich. Wenn jede Latte nachher wieder an ihrem richtigen Platz ist, passt alles perfekt und sieht auch ordentlich aus.

Du kannst mit einem Bleistift oder Marker direkt auf das Holz schreiben, oder Etiketten anbringen. Gehe dann die Latten der Reihe nach durch. Fange mit der obersten Schicht an, nennen wir diese die Schicht A, und nummeriere die Latten nach A1, A2, A3, A4 usw. 

Die nächste Schicht ist dann die Schicht B. Markiere die Latten mit B1, B2, B2 usw. Und ebenso verfährst du mit den untersten Latten in der Schicht C.

Kaufen Sie jetzt

Bettwäsche-Sets aus Bio-Baumwolle in verschiedenen Farben und Größen

Ökologisches, veganes Bettzeug und Bettwäsche

Jetzt brauchst du nur noch deine Matratze auf dein neues selbstgebautes Bett zu werfen und zu beziehen. An dieser Stelle ein Tipp: es lohnt sich, in eine ökologische Matratze, bio-veganes Bettzeug und gute Bio-Bettwäsche und zu investieren! 

Du kennst ja den Spruch: wie man sich bettet, so liegt man. Wie viele Stunden eines Tages verbringst du im Bett? Etwa ein Drittel deiner Lebenszeit! Gestalte diese Zeit genauso bewusst und gesund wie den Rest des Tages! Dann schläft es sich noch kuschliger 🙂 Außerdem ist inzwischen aus der Forschung bekannt, dass guter Schlaf ein enorm wichtiger Faktor für unsere Gesundheit ist! Ignoriere diese vielen Stunden nicht leichtfertig.

Wenn es um Bettzubehör geht, bestehen viele günstige Angebote aus synthetischen Fasern und Materialien. Die Produktion belastet die Umwelt und besonders angenehm oder gesund sind die Materialien für uns auch nicht. Für Daunendecken müssen Tiere leiden. Konventionelle Baumwolle ist meist stark mit Pestiziden belastet – was nicht nur für deine Gesundheit, sondern auch für die der Arbeiter auf dem Baumwollfeldern ein Problem ist. Ganz zu schweigen von den giftigen Farbstoffen, die bei der weiteren Verarbeitung der Textilien verwendet werden.

Falls dir diese Problematik neu ist, werfe zum Beispiel einen Blick in diesen Artikel bei Utopia: „10 Fakten: Was du über (Bio-)Baumwolle wissen solltest„. Es geht dabei um Pestizide, Düngung, Gentechnik, enormen Wasserverbrauch und Ausbeutung – um ein paar Stichworte zu nennen.

Naturprodukte auch fürs Schlafzimmer

Die gute Nachricht: es gibt inzwischen ein umfangreiches Angebot an besseren Alternativen! Und sie müssen nicht einmal teuer sein. Naturmatratzen bestehen zum Beispiel aus Naturkautschuk, Naturlatex, Kokos oder anderen natürlichen Materialien. Bettzeug und Bettwäsche gibt es ganz einfach aus Bio-Baumwolle. Die ist außerdem auch vegan. Damit tust du deinem Schlaf und letztendlich deiner Gesundheit Gutes und schützt nebenbei auch noch Tiere und Umwelt.

Die Entscheidung für Naturprodukte hat praktisch nur Vorteile. Ein echter No-Brainer. Man muss nur darauf kommen, an der Flut von konventionellen Artikeln, mit denen wir bombardiert werden, hinweg zu schauen. Wenn du bis hierher mitgelesen hast, ist dir das gelungen! Glückwunsch! 🙂

Wir sind aktuell mit dem Wohnmobil unterwegs und genießen die Zeit sehr. Aber wir haben das Wohnmobil voll ausgestattet bekommen und schlafen auf dem Bett und der Matratze, die eben drin waren. Ganz konventionell. Wenn es mal an der Zeit sein sollte, am Innenausbau zu tüfteln, dann steht auf jeden Fall wieder ein selbstgebautes Bett mit einer guten Öko-Matratze ganz oben auf der Liste! Also, genieß‘ den Luxus – viel Spaß beim Basteln und … süße Träume! 🙂 

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen