‚Begrüntes Müsli‘ aus gekeimtem Buchweizen

Jede Mahlzeit sollte ein wenig begrünt werden! Auch wenn es auf den ersten Blick etwas ungewohnt erscheinen mag, lässt sich Grünes auch in süße Gerichten schmackhaft integrieren!

 

Zutaten

für 1 Person als volle Mahlzeit oder 2 Personen als Snack

  • 100g Buchweizen > einweichen, 2-3 Tage keimen lassen
  • 2 Eßl. Erdmandelmehl
  • 1 Eßl. Kokosmehl
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Zimt
  • ein paar ‚Schlückle‘ Kokoswasser (oder Wasser, Saft, Pflanzenmilch)
  • Früchte nach Wahl z.B. Beeren, Aprikosen, Banane … am besten frisch.
  • 1 Handvoll frisches ‚Grün‚ – z.B. milde Wildkräuter wie Giersch, Baumblätter z.B. von der Linde, ein paar neutrale Sprossen wie Alfalfa oder auch aromatische Garten- oder Wildkräuter nach Geschmack wie z.B. Minze oder Zitronenmelisse.

Die einzelnen Zutaten lassen sich natürlich nach Belieben austauschen und ersetzen.

 

Zubereitung

Buchweizen,  Mehle und Gewürze in einer Schüssel gut vermengen – sie lassen sich besser gleichmäßig verteilen, so lange sie noch trocken sind. Die restlichen Zutaten dazugeben und ein paar Schluck (nach Geschmack) Kokoswasser darüber sprenkeln, dann alles vermischen. Das Kokoswasser soll die Mehle anfeuchten, aber keinen Brei erzeugen – das Müsli schwimmt nicht in Flüssigkeit, sonder wird vergleichsweise trocken gelöffelt. Wenn es euch besser schmeckt, könnt ihr die Mehle aber auch mit etwas mehr Kokoswasser oder pflanzlicher Milch zu einem Brei anrühren und dann den Buchweizen, die Früchte und das Grünzeug darauf geben.

 

 

Kommentare

mood_bad
  • Noch keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen